Ratschläge bei Bradykardie bei heissem Wetter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, das Medikament ist rezeptfrei, in der Regel kostenlos und nach Ihren Angaben nehmen Sie es bereits (aber vielleicht noch nicht genug): Wasser.

Relevante Bradycardien dürften mit dem Schrittmacher nicht mehr auftreten. Der Schrittmacher kann allerdings nicht alle physiologischen Anpassungsvorgänge imitieren: Bei den heißen Außentemperaturen kommt es physiologisch zur Weitstellung der Hautgefäße (zur Wärmeabgabe). Hierdurch sinkt der Gefäßwiderstand und damit der Blutdruck. Ein gesundes Herz schlägt jetzt schneller, um das Herzzeitvolumen aufrecht zu erhalten. Diesen Mechanismus kann der Schrittmacher nicht imitieren, er "weiß" ja nichts vom Gefäßwiderstand und Blutdruck. Wenn es gar nicht besser wird (mit mehr Wasser), können Sie zum Kardiologen gehen und das Problem besprechen. Er kann die Interventionsfrequenz des Schrittmachers zeitweilig höher programmieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bandicoot 15.01.2014, 13:53

Danke für die gute Antwort GeraldF!

0

Was möchtest Du wissen?