Ratlosigkeit

8 Antworten

Es kann daran liegen, dass du nicht genügend Sauerstoff aufnehmen kannst. Durch Verspannungen, Verkrampfungen im Schlaf, Schnarchen oder Atemaussetzern kann es dazu kommen. Ich würde mal zum Arzt gehen und es abchecken lassen, damit die Ursache gefunden wird. In einem Schlaflabor wird die Schlafqualität ermittelt. Gegen Verspannungen und Verkrampfungen kann progressive Muskelentspannung helfen, man kann sie gut nach einer CD ausüben und erlernen, sollte sie mindestens 21 Tage täglich machen, dann reicht einmal pro Woche aus. Auch eine heiße 7 vor dem Schlafengehen, kann hilfreich sein. Dazu Schüßlersalze Nr. 7, 10 Stück in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Hört sich vielversprechend an.danke

1

Vielleicht schläfst du zu lange.

ich selber hatte das früher auch, wen ich mich vom Wecker nach ca 7-8 Stunden habe wecken lassen, war ich noch immer sehr müde und maulig, nachdem ich aufgestanden bin, wenn ich vor dem Wecken wach wurde, war ich frisch und voller Elan.

Probiere es mal aus, auch wenn es erst 5 oder 6 Uhr ist, du fühlst dich bestimmt besser. Am Tag sollte man nur kurz schlagen, wenn es länger als 15-20 Minuten ist, fühlt man sich auch nicht frisch.

Haha.............. - wen denn kurz schlagen ? LG

1
@charlotte7

Na, den Arzt oder Apotheker...! Es heißt doch "bei riesigen Nebenwirkungen schlagen Sie den Arzt oder Apotheker!" Oder so ähnlich... ;o)

2

Kann ja sehr viele Gründe haben... Isst du gesund? Trinkst du genug? machst du Sport? Gehst du an die frische Luft? Würde erst mal hier sehen, ob es was gibt, was man besser machen könnte. Wie wär es mit nem REM-Wecker, der dich genau dann weckt, wenn du auch ausgeschlafen bist.

Natürlich kann es noch gaaanz andere medizinische Gründe geben:

ist deine Schilddrüse in Ordnung? Hast du Probleme mit Gluten? Und so weiter und so fort...

Was möchtest Du wissen?