Rasseln beim Husten/Atmen?

2 Antworten

Hört sich nach einer (beginnenden oder bestehenden?)  Bronchitis an.

Inhaliere Wasserdampf, mMn besser ohne irgendwelche ätherische Zusätze, denn diese reizen die Bronchialschleimhaut unnötig zusätzlich. 

Rasseln beim Atmen entsteht durch festsitzenden Schleim, daher kein Auswurf beim Husten. Solch ein fester Schleim ist hygroskopisch, das bedeutet wasseranziehend/wasserbindend, dadurch wird Schleim flüssiger. 

Eingeatmeter reiner Wasserdampf wird somit von dem Schleim absorbiert, er verflüssigt sich dabei und kann abgehustet werden. LG

Ich denke auch dass das eine Bronchitis sein wird.

Husten und Schmerzen - wie weiter behandeln?

Bin erkältet und jetzt noch unangenehmen hustenreiz.... wenn ich huste habe ich starke schmerzen sodass ich das husten jedes mal unterdrücken will mit nem schluck wasser oder kaugummi kauen....

die schmerzen sind in der nähe des kehlkopfs aber bin nicht heisser oder ich hab kein fieber... wenn ich dann mal huste habe ich währenddessen bissle atembeschwerden und manchmal aber ganz selten so raschelnde töne beim atmen....

was kann das sein oder was kann ich dagegen tun? Ist das normal?

Soll ich den husten unterdrücken oder nicht?

...zur Frage

Ist häufiger Husten ungewöhnlich oder bei manchen Menschen normal?

Hi,

Ich frage deshalb, weil ich relativ häufig Husten habe. Meistens ein trockener Husten. Nehme dann entweder Hustensaft oder Salbeibonbons, aber dass der sooft wiederkommt nervt irgendwann auch.

Falls das von Bedeutung sein sollte: bin in letzter Zeit auch öfter heiser, und habe manchmal beim Einatmen so ein Rasseln hinten im Rücken, als würde da was fest sitzen wenn ich einatme. Druck auf dem Brustbein ist auch da, jedoch nicht mehr so sehr wie vor ein paar Wochen. Dafür tut mir aber meine Brust häufig weh(Druckschmerz, unterhalb). Habe auch oft Rückenschmerzen oberhalb, zwischen den Schulterblättern, vor allem im Liegen. Seit den letzten 2 Wochen habe ich recht wenig Appetit, und ich bin eigentlich eine gute Esserin, obwohl ich recht schlank bin. Müde bin ich oft, könnte aber auch an meinem Eisenmangel liegen..

Will nicht ständig zu Arzt rennen müssen, vielleicht ist es ja auch nicht so schlimm, nur der Husten das nervt schon...vielleicht gibt es ja auch Hausmittelchen dagegen kennt sich da wer aus? woher kann das kommen, das man immer wieder husten hat?? Danke euch schonmal!

...zur Frage

Husten, Hustenreiz und Heiserkeit - woher kommt das?

Hallo Ihr lieben,

wie soll ich anfangen? also meine Nachbarn unter mir Husten wie verrück. am meisten auf den Balkon. so weit ich weiß sind das Raucher. von 22h bis ca. 1h sind sie immer wieder mal auf dem Balkon und Husten wie bekloppt. nun seit längere Zeit Huste ich auch. mein Hals Kratzt, ab und an kommt Auswurf raus. schlimm ist es, wenn ich auf dem Rücken liege oder mich zurück lehne. dann bekomme ich am schlimmsten Husten Anfall. ich frage mich, kann es sein das sie mich angesteckt haben. also Bakterien oder so ne Art jojo feckt. wie beim Gähnen. ich merke nur das es nervt. ich bin schon drauf und dann ein Zettel im Briefkasten zu tun.

ich frage mich was ich für mich machen kann, um wieder Ruhe rein kommt. wie auch was ich tun kann, wegen mein Husten. ich denke nach EMS EMSER PASTILLEN zu nehmen oder so was ähnliches.

da ich Asthma Bronchiales habe, habe ich nicht so große auswall was ich nehmen kann. zum Arzt komme ich in Moment nicht. was ich bemerke, das meine Bronchien/Lunge verhängt sind. den von den Rippen und Lunge ist ein druck drauf. gestern wo ich ins Bett ging und mich Richtig hin gelegt hatte, tat kurz auf der linken Seite ne Rippe weh. wie ein stich oder oder als ob jemand da zwickte. heute nach dem Duschen kam so Aufwurf hoch. mein Gefühl sagte: tue es mal ins Taschentuch. da war so ein leichter Faden Blut zu sehen.

vor ca. 10 Jahre hatte ich eine Lungenentzündung und ich hab davon Naben in der Lunge. wie auch auf der Seite die Rippe schmerzte. die tut heute auch weh. aber ist für mich okay. ich nehme es eher als Signal wahr. so weiß ich wie es die Lunge geht.

ich muss sagen, da es in Moment meine Lunge wohl nicht so gut geht und ich leichten Blut im Auswurf hatte, das ich mir sorgen mache. wenn wirklich was da ist, ist es nicht zu spaßen. mir ist auch bewusst, das da auch nichts ist. wie gesagt, in Moment weiß ich nicht wie ich zum Pneumologen komme. da der Kumpel in Urlaub ist. da man an meine Fragen sehen könnt das ich Psychisch erkrankt bin, dann auch das mit der Lunge auch psychischer Ursache sein. wie Anspannung oder einer meiner Infekte im Atemwege. wie auch das ich ab und an Bronchitis habe. die meist von selbst zurück geht. ich weiß das Ihr keine Ärzte seit und wenn einer unter Euch ist, der verschweigt es.

ich würde mich Riesig freuen wenn einer mir Helfen kann und wenn nur eine Überbrückunszeit ist bis ich zum Arzt komme. jetzt merke ich das ich Seitenstiche bekomme. das es von Falscher Atmung kommt, das weiß ich. wie auch Hyperventilieren. da bin ich auch gut drinnen. also kenne ich meine Bronchien und Lunge ganz gut. Ach ja, wenn beim Husten Auswurf kommt, läuft die Nase. gehört aber zu meinem Asthma Erkrankung.

ich hoffe trotzdem das einer mir weiter Helfen kann.

Lieben Gruß und vielen dank für Eure Antworten. Eure Strenwanderer

...zur Frage

Seit 3 Wochen extrem starker Husten mit eitrigem Auswurf u.Arzt sagt abwarten

Antibiotika, ACC akut 600, Husten-Bronchialtee helfen nicht. Vitamin C- Inhalieren mit Echinacin und Rotlicht auf Bronchen sowie heiße Bäder helfen nicht. Jetzt besteht ANGST- was sollte man tun, wenn man seit 3 Wochen ohne Fieber ist und man sich aaber halb tot fühlt, weil man nachts sehr schwitzt und nicht schlafen kann und nur hustet. Alles tut einem weh und Arzt ist ratlos, da Lunge beim abhorchen frei ist.

...zur Frage

Pfeifen beim Atmen, woher kommt das?

Ich habe im Januar einen Husten gehabt, bis der weg war, hat das relativ lange gedauert. Etwa 3 oder 4 Wochen. Jetzt geht es wieder. Aber die Phasen haben sich abgewechselt: mal konnte ich nicht abhusten, dann nur ein bisschen. Jetzt ist es so, ich habe immernoch das Gefühl, wie wenn mir jemand die Luft anschnürt, aber ich kann nicht abhusten. Woher kommt das? Was kann ich machen, damit ich wieder besser Luft bekomme? Ich habe schon in der Zeit, als ich Husten hatte, ACC getrunken und nichts hat sich getan. Dann denke ich wiederum: ich habe mir nur an dieses ständige Gefühl husten zu müssen gewöhn und jetzt kommt halt nix mehr, weil es überstanden ist. Hat jemand von euch das schon mal gehabt?

...zur Frage

Schleimiger Husten / verschleimte Bronchien bei Vollnarkose ein Problem?

Hallo! Ich habe eine Frage, und zwar habe ich schon immer (chronisch) schleimigen Husten. Also es sammelt sich immer wieder schleim in den Bronchien den ich hin und wieder abhusten muss. Das kommt wohl von Lungenproblemen als Baby. Was genau das ist konnte mir aber nie jemand sagen. War vor einigen Monaten beim Lungenfacharzt dieser meinte meine Lunge wäre vollkommen gesund, normale LUFU, normale Diffusion alles gut. Woher der Schleim kommt hat er aber auch nicht weiter verfolgt.

Nun steht mir demnächst eine Vollnarkose bevor (Kiefer-OP), also auch Beatmung. Nun kam mir in den KOpf was dnen ist wenn ich den Beatmungsschlauch in der Lunge habe aber sich dort Schleim sammelt? Kann das problematisch sein? Da man ja auch mit Erkältung (vorausgesetzt kein Fieber) operiert wird denke ich mal nicht aber mir macht es gerade etwas Gedanken. Im Schlaf hustet man ja auch nciht unbewusst oder? Da sammelt sich das ja auch, also der schleim. Hört man wohl auch wenn ich auf dem Rücken liege beim Atmen, aber geschadet hat es mir bisher wohl auch nicht.

Danke für Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?