Rapider Gewichtsverlust von 5% binnen vier Wochen besorgniserregend?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorneweg gebe ich dir einen Tipp: Geh ins Klinikum WESTEND, am Besten gleich in die Notfallaufnahme. Du musst nicht lange warten, die Ärzte sind sptize drauf und du wirst optimalst versorgt. In der Charite kann es zur weiteren Odyseen kommen...

Bei deiner Krankengeschichte würde ich vordergründig erst einmal auf den Magen tippen: Übersäuerung, Reflux. Das können die Ärzte vor Ort dir sagen und werden auch andere Sachen ausschließen. 

Du bist 20 Jahre, da sollte solch eine Krankengeschichte nicht weitergeführt werden.

Gute gute Besserung! Mach dich auf den Weg ins Westend DRK Klinikum!

Charite17 02.08.2017, 18:50

Vielen, vielen Dank für die Einschätzung und den Tipp, dennoch: 

Sie meinen, ich sollte von jetzt auf gleich in die Notaufnahme der DRK-Klinik spazieren, wegen Gewichtsverlust?

Also ich nehme ja meine Gesundheit durchaus ernst, aber ein Fall für die Rettungsstelle ist das ja eigentlich nicht....

0
DrPille 02.08.2017, 18:57
@Charite17

Warum nicht? Es ist ja nicht nur der Gewichtsverlust, sondern auch das Aufstoßen und die Schluckbeschwerden.

Das überlasse ich natürlich dir, wenn du sonst einen guten Hausarzt hast, dann versuche es dort.

0
Charite17 02.08.2017, 19:04
@DrPille

Also wenn Sie die Erfahrung gemacht haben, dass die Ärzte auch auf solche Fälle eingehen setze ich Ihren Tipp gerne um, es kann ja nur helfen- nur eigentlich sind die Notaufnahmen ja für akute Notfälle mit sofortigem Handlungsbedarf zuständig...

0
DrPille 02.08.2017, 19:06
@Charite17

Ich weiß, nur wer krank ist, kann seine Situation oft nicht richtig einschätzen. Dann stell doch deine Situation akut dar. 

0
Charite17 02.08.2017, 19:23
@DrPille

Ich mach das morgen Vormittag Mal, danke für den Tipp! Sie sind übrigens der zweite in diesem Forum, der mir das DRK Westend empfiehlt...

0

Wenn diesem Gewichtsverlust keine gravierenden Veränderungen in der Ernährung voraufgegangen sind, musst Du Dir  ( natürlich mit den Ärzten ) Gedanken machen !!

Tumorerkrankungen heißen nicht umsonst " konsumierende " Erkrankungen, weil sie eben aus der Ernährung zugeführte Kalorien verbrauchen !

Charite17 02.08.2017, 18:03

Und wo kann der konsumierende Tumor stecken, wenn Lunge, Magen, Darm, Abdomen und Kopf komplett durchleuchtet wurden? Der Tumor müsste ja dann explosionsartig gewachsen sein... 

0

Was möchtest Du wissen?