Rachen und Zahnfleischentzündung + geschwollene Lymphknoten , wann wirkt das Antibiotika?

1 Antwort

Da im Hals haben wir ja die Mandeln und die Lymphdrüsen, die sollen Entzündungen bekämpfen. Pfeiffersches Drüsenfieber oder Leukämie sin hier wohl auszuschließen.

Wenn ich so das Alter sehe, dann könnten das die Weisheitszähne sein. Das wäre mein erster Gedanke hier. Die Entzünden sich manchmal noch bevor sie heraus gewachsen sind. Dann hat man eine Entzündung hinten im Kiefer unterm Zahnfleisch, die den ganzen Körper beeinträchtigt. Man kann ja nichts sehen, jedenfalls nicht oberflächlich.

Die Antibiotika auf jeden Fall genau nach Anweisung nehmen. Sogar die Uhrzeit ist hier ganz wichtig. Hält man sich nicht daran, dann werden die Keime resistent und man verschleppt das in die Zukunft.

Ich würde auf jeden Fall zu einem Zahnarzt gehen und die Weisheitszähne prüfen lasse. Der macht dazu eine Röntgenaufnahme um das einschätzen zu können. Vielleicht müssen die auch raus, und dann ist Ruhe.

brauche dringend hilfe von euch!!

halli hallo..... wie einmal erzählt hatte ich schluckbeschwerden! und bekamm von meiner hausärztin antibiotikum penhexal 1.0 mega ich muss ehrlich sagen, davor konnte ich kaum mein mund öffnen. und dermaßen kaum essen. durch dieses antibiotikum kann ich wieder meinem mund öffnen, und sehr genüßlich essen egal was.. wie jeder mensch. hab keine beschwerden mehr. so und jetzt kommts vor der einnahme von penhexal hatt ich so ein komischen fleck vor der mandel. deswegen ging ich vor kurzem noch zum HSO ARZT!!!! guckte sich alles schnell an, meinte irgendwas käme von meiner nase. und diese fleck ist eine vorhaut von der mandel. kann man selber entfernen aber würde dann irgendwann wieder kommen.. komisch. gab mir wieder ne antibiotikum, (cefuroxim - ct) was ich aber nicht nehmen will!!!! ich habs satt jedes mal antibiotkum zu schlucken, ich muss zu vieles verzichten.. ich sehs nicht grade nötig.. weil ich keine beschwerden habe??? leute was soll ich tuhen.. bin echt ratlos.. danke im vorraus .. und lg

...zur Frage

Nach zwei Tagen Antibiotika immernoch Fieber?

Ich habe eine Mandelentzündung, die der Arzt mit Antibiotika behandelt. Ich hatte auch von Anfang an Fieber. Nach zwei Tagen Antibiotikaeinnahme ist das Fieber aber immernoch da. Heute Morgen bis ich schon wieder bei 38,6 gewesen. Ist das normal? Ich habe sonst eigentlich nie Fieber und kenn mich da nicht so aus. Ist das Antibiotikum unwirksam?

...zur Frage

Ich fühl mich sehr klein und weiß nicht weiter?

so Erstmal moin,

ich m/12 habe ein seeeehr großes problem mit meiner Größe. Und zwar ist mir aufgefallen das ich seit 1 Jahr nicht mehr wachsen tue. Wir waren vor ner Weile beim Arzt weil ich eh schon zu klein bin(1.38cm) und deswegen sehr traurig war. Der Arzt meinte ich werd nur 169 cm dies hat mich zu tiefst getroffen. Meine Eltern sind wesentlich groß und alle in meinem Alter sind 1 Kopf größer als ich. Der Arzt sagte auch dass ich eine Wachstumsverzögerung hätte. Kann man in meinem Fall Wachstumshormone bekommen oder nicht ? Ist es zu spät für die behandlung ? Auch wenn ich ne Wachstumsverzögerung habe, werde ich eh nur 1.69. cm :| Ich kann auch kein kontakt zu Mädels haben weil alle keine Lust auf einen kleinen Jungen haben -.-

...zur Frage

Wenn sich ein Atherom entzündet hat und man vom Arzt Antibiotikum verschrieben bekommen hat, kann man dann Sport machen?

Mein Hausarzt in England meint, ich könne Sport machen, aber ich bin mir nicht sicher.

...zur Frage

Was tun gegen geschwollene Lymphknoten (Hals) und kann Mund nicht richtig öffnen?

Hallo, ich war schon beim Arzt, habe erst nächste Woche ein Termin beim Chirurg und meine Zahnärztin sagt, dass das Antibiotika auch dagegen helfen sollte. Tuts aber nicht.Ich kann mein Mund nicht richtig öffnen, hab schmerzen am Lymphknoten.. und kann dementsprechend auch nichts essen.Ich möchte einfach nur wissen was man gegen diese "Maulsperre" machen kann? Abgesehen von Kamillentee und Kühlen vllt gibts ja irgendwas was dagegen hilft..Ich war heute erst das letzte mal beim Zahnarzt von daher ist dies nun leider auch keine Option mehr..Wäre sehr dankbar für hilfreiche Vorschläge.

...zur Frage

Lymphknoten links am Hals bleibt geschwollen

Hallo, ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen oder mich sogar etwas beruhigen kann.Ich hatte vor gut 4 Wochen eine ziemlich heftige Angina,hatte hohes Fieber und auch ziemlich heftige Halsschmerzen.Auch war mein Hals richtig dick.Meine Hausärztin hatte mir drauf ein Antibiotikum verschrieben.Dieses half mir auch sehr gut denn einen Tag später ging es mir deutlich besser. Nun nach gut einem Monat ist der Lymphknoten am Hals noch immer etwas geschwollen.Vor allem wenn ich mein Hals nach oben strecke kann man ihn noch ertasten.Meine Frage ist nun ob das durchaus normal sein kann das der Halslymphknoten ne Weile nach ner Infektion noch geschwollen ist? War nun auch am Donnerstag bei meiner Hautärztin die mir nochmal ein Antibiotikum verschrieben hat.Eben um diese Schwellung weg zu bekommen. Würde mich über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?