Psychotherapie vorzeitig abbrechen?

4 Antworten

Hallo,

das kann je nach Krankenkasse sehr unterschiedlich sein.

Wenn man erst die Psychotherapie abbricht und dann erst die Suche nach einem anderen Therapeuten beginnt, kann das zu einer längeren Unterbrechung führen. Ggf./Vermutlich leitet die Krankenkase dann auch ein Gutachterverfahren ein (Verzögerung!).

Wenn man zunächst einen neuien Therapeuten sucht und dieser die bisherige Therapie weiterführt, kann einfacher sein. Es kann aber schwieriger sein, einen Therapeuten zu finden, der das macht. Bei einem Umzug ist das für Krankenkassen meist kein Problem.

Um solche Probleme zu vermeiden, gibt es vor Beginn der eigentlichen Therapie die (5) probatorischen Sitzungen.

Am besten bei der Krankenkasse anrufen und nach diesen beiden Varianten fragen.

Gruß

RHW

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo, aus welchem Grund möchtest Du die Therapie abbrechen?

Es ist wohl auch sinnvoll, das mit dem Therapeuten zu besprechen, wenn Du unzufrieden bist, so etwas kann Teil der Sitzungen werden. Und er sollte es wissen, zumal er Dich da auch beraten wird. Wenn er eine professionelle Einstellung hat.

Das wird dir wohl nur deine Krankenkasse sicher beantworten können. Also rufst du am besten da an und fragst nach. Dann bist du auf der sicheren Seite und kannst dich ggf. bei Problemen auf deren Aussage berufen.

Was möchtest Du wissen?