Psychosomatische Störung

0 Antworten

Bluthochdruck ohne physischen Befund?

Ich bin 63 Jahre weiblich immer kerngesund. Plötzlich und aus heiterem Himmel eine Entgleisung des Blutdrucks 250/130. das Ganze war vor Ca. 5 Wochen. Seitdem 2 Krankenhausaufenthalte. Langzeit EKG langzeit Blutdruck ohne Befund. Echo vom Herz und Halsschlagader ohne Befund. Medikamente ohne Ende. Empfehlung von einerjungen dynamischen erfolglosen Ärztin mir fehlt nicht ich solle zum Psychiater gehen. Ich bin ziemlich am Ende. Der Blutdruck ist völlig durcheinander. Mal richtig hoch mal viel zu niedrig. Ach ja und Angina pectoris auch ohne EKG Befund. Mein Hausarzt kommt mir jetzt auch schon mit der Psyche. HILFE,,!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Starke Hypochondrie

Hallo ich bin 29 Jahre alt und leide schon seit Jahren an einer hypochondrischen Störung. Ich habe gerade ständig Angst das was mit meinem Herz nicht stimmen könnte. Ich habe öfters schmerzen im linken arm. Mal nur so aber auch häufig beim Treppen steigen oder bergauf gehen. War deswegen schon bei ein paar Ärzten. Hatte ein Belastung EKG und Herzecho. Alles unauffällig. Die Ärzte meinen es komme von der HWS da ich da auch Probleme habe. Trau dem ganzen nur irgendwie nicht. Habe solche Angst. Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Bei EKG- Werte stimmt was nicht ?

Grüße alle,

laut meines Hausarztes hatte ich Virusinfektion, dann bin zum Krankenhaus gegangen, da mir nicht besser geworden ist. Ich hab dort EKG schreiben lassen. der Befund war so (SR, f102,IT, PQ normal, QRS schmal, neg TS II III, avF, isolelktr. TS V4-V6) ECHO und Blutanalyse-Werte waren in Ordnung. Aber die haben mir geraten, die Herzkatheteruntersuchung machen zu lassen. Ich war völlig durcheinander, da ich mich nie über mein Herz beschwert hab und Angstpatient bin. Ein Bekannter von Mir hat mir empfohlen, ein Kardiologe aufzusuchen. Dort hab ich noch mal EKG schreiben lassen und mit Belastung. Er hat mir von Herzkatheter abgeraten. und meinte, dass ich Sport treiben sollte, da meine Leistung nur 65% war. Es steht in seinem Befund, dass Max. ST Veränderung -0,13 mV, 0.00 mV/s in II ist....wem soll ich glauben?,,, kann auch Stress ST-Senkung machen? Danke für eure Hilfe...

P:S ich 28 Jahre alt, und 75 Kg

...zur Frage

Neurotisch: Was bedeutet das?

Was bedeutet es, wenn jmd sagt "Er hat sich neurotisch gezeigt?"

Dass er sich ein Symptom einbildete?

Danke.

...zur Frage

Unregelmäßige Brustschmerzen und nächtliche "Bewusstseins-aussetzer" - was kann das sein?

Hallo, ich habe nun schon längere Zeit versucht meine Beschwerden zu ignorieren, weil ich dazu neige mich in Symptome reinzusteigern. Nun muss ich aber doch mal hier nachfragen bevor ich (unnötigerweise) zum Arzt gehe. Und zwar: Es ist schwer zu sagen wie lange das Problem schon besteht, aber ich würde sagen etwa 3 Monate in sehr unregelmäßigen Abständen. Ich habe immer wieder leichte Brustschmerzen, die nicht Belastungs- oder Atmungsabhängig sind. Dazu kommt, dass ich an einigen Tagen Abends, wenn ich mich hingelegt habe ganz plötzlich Bewusstseinsaussetzer bzw. gefühlt Ohnmachtsanfälle habe, die sich dann über Stunden hinweg immer wieder wiederholen. Zum Beispiel diese Nacht war es so, dass ich gegen 23 Uhr ins Bett gegangen bin und etwa 1 Stunde später fing es dann auch schon an, bis um etwa 6 Uhr konnte ich kein Auge zu machen, da alle halbe Std (gefühlt) die Aussetzer kamen (gefühlt vom Kopf ausgehend). Dann irgendwann war der Spuck vorbei und ich musste einfach bis um 11 Uhr liegen bleiben um noch etwas Schlaf zu bekommen. Das merkwürdige dabei: Die Woche zuvor hatte ich keinerlei Probleme, abgesehen von den gelegentlichen Brustschmerzen. Kann mir irgendwer erklären wie diese nächtlichen Aussetzer zustande kommen könnten? Die Brustschmerzen habe ich mittlerweile hingenommen, weil ich eben nicht ständig zum Arzt rennen kann. Wenn die aber doch etwas mit den Aussetzern zu tun haben, werde ich baldigst einen Arzt aufsuchen. Ich gehe halt nicht gerne sofort zum Arzt, da ich dies in der Vergangenheit zu häufig getan habe, da ich aufgrund wiederholter Thrombosen in den Beinen (oberflächliche) immer wieder psychosomatisch bedingte Beschwerden aus Angst um eine mögliche Lungenembolie hatte.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt, diese "Aussetzer" sind nicht leicht zu beschreiben. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und würde mich über jegliche Hilfe freuen!

...zur Frage

Brustschmerzen Links der bis zum Schulter zieht zusätzlich Herzstolpern?

Hallo Leute,

zu meinen Problem, ich habe seit über 1 Woche Brustschmerzen mit ziehen bis in den Linken arm. War letzte Woche beim Hausarzt der meinte das ich eine Verklämmung im Rücken habe und verschrieb mir Ibo400 und behauptete das es nach 3 Tagen besser wird. Er hatte auch vorsichthalber das Herz abgehört und meinte das alles Ok sei.

Gestern bin ich nochmals zu ihm gegangen da meine Schmerzen nicht nachlassen, dieses mal behauptete er das dass von der Pschye kommen kann... Und machte zusätzlich ein EKG, die Arzthelferin sagte der Befund wäre in Ordnung.

Seit Gestern habe ich das Gefühl dass mein Herz ab und zu stolpert. Hatte schon in meiner Kindheit schmerzen im Herzbereich jedoch ohne Befund nach EKG.

Ich mache mir jedoch Gedanken um meinem Herz und Gesundheit, da ich Angst habe an einem Plötzlichen Herztod zu sterben.

Nur jetzt habe ich Schmerzen im Brustbereich mit ab und zu Herzstolpern. Bin 22 Jahre alt, Normalgewicht. Ansonsten keine bekannten Krankheiten.

Meint Ihr wenn das heute nicht besser wird kann ich mit meinem beschwerden zum Notfall Ambulans? Bis ich einen Termin beim Kardiologen kriege wird es sehr lange dauern.

Ich danke euch für eure Hilfe

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?