Psychische Probleme - wie kann ich helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist nicht ihr psycholog. Das würde dich nur fertig machen wenn du versuchst ihre Probleme zu löse, das kenne ich aus eigener Erfahrung. Sie braucht Professionelle Hilfe. Das einzige was du tun kannst ist, mit ihr darüber zu reden und ihr klar machen das du für sie da bist. Du musst ihr zeigen wie sehr du sie magst und auch sagen, sonst ist sie wahrscheinlich zu verunsichert mit dir zusammen zu sein. Versichere Ihr das du sie schätzt.

Das war/ist auch mein Gedanke: Du kannst ihr nicht helfen, du kannst aber für sie da sein, sie versuchen zu verstehen, ihr zuhören, sie emotional stärken & beistehen. Auch wenn es in manchen Situationen schwer fallen wird, aber das ist das Einzige und auch das Beste, was du für sie tun kannst => einfach da sein.

0

Ich finde auch, dass die "Lösung" ja recht nahe liegt. Lass doch deine Mutter mal mit ihr reden. Vor allem, wenn sie ähnliches durchlebt hat, kann sie deiner Freundin evtl ganz gut helfen, da sie sich in sie hinein denken kann.

Warum denkst Du so negativ? Lass doch Deine Mutter mit ihr reden. Die Erfahrung "Gleichgesinnter", die es aber geschafft haben, kann doch sehr hilfreich sein.

Und wenn es dann doch nicht geholfen hat, dann kann sie sich professionelle Hilfe suchen, der Hausarzt hilft ihr dann weiter.

Ich bin auch so ein Kandidat mir hat es sehr geholfen das ich immer mit meinem mittlerweile seit fast 4 Jahren festen Freund ^^ reden konnte

Dräng sie zu nichts aber höre ihr zu Frage nach erwarte aber nicht immer eine Antwort und sei einfach da

Biete ihr an mit ihr zu einer Beratungsstelle oder ähnliches zu gehen (nur wenn sie will!!!)

Zeige ihr das du da bist und nichts erwartest

Wenn du Fragen hast nur her damit

1
@LissyAngst

Ich bin ja seitdem ich sie kenne immer für sie da und rede auch oft mit ihr über die Vergangenheit.Leider habe ich auch etwas Angst davor das es ihr zuviel wird wenn ich sie immer mehr und mehr ausquetsche.Keine Ahnung ob es ihr gut tut oder nicht.Sie kann mit Komplimenten sehr schlecht umgehen aber sie will mich täglich sehen das empfinde ich als gutes Zeichen.

0
@Silence91

Das ist wirklich ein tolles Zeichen

Du sollst sie nicht ausquetschen ... Sag ihr du bist da wenn etwas auf der Seele brennt biete ihr an gemeinsam Hilfe zu suchen und begleite sie z.b zu so einem Termin

Mir hat mein Freund damals vorgeschlagen immer wenn ich ihn etwas mitteilen möchte aber es nicht kann soll ich es aufschreiben und geben wenn ich bereit dazu bin

Irgendwann schrieb ich nicht mehr ich habe mich ihm anvertraut wir suchten gemeinsam einen weg über die Therapie

Er begleitet mich heute noch falls eine Klinik ansteht und ich das möchte

Auf keinen Fall darfst du denken es ist nur deine Aufgabe...

Sie muss es wollen und zwar von sich aus

Mein Freund schrieb mir damals auch einen Brief

Darin war eben genau dieses ich bin da wenn du irgendwo Hilfe brauchst zu lesen ...

Das ist nicht so vergänglich wie worte ( durch meine Krankheit glaub ich es ned und ja )

0

Was möchtest Du wissen?