Psychiater Urlaub, was jetzt? Es ist dringend.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich empfehle dir als akut Pat. dich bei einem Neurologen/Psychiater vorzustellen und nach deiner Symptomatik und Beschwerden wird dieser dann entscheiden welches AD in Frage kommen.Noch eine Bemerkung von mir ,es ist nicht so das du heute ein AD einnimmst und morgen sind deine Probleme weg. So ist es nicht ,es wird eingeschlichen und die Dauer bis zur vollen Wirkung kann schon mal mit unter bei 4 Wochen liegen. Du solltest auch wissen ,das es vorkommen kann das das Präparat auch vielleicht noch mal gewechselt werden muss. Da du in einer UNI Klinik arbeitest ,dürfte es eigentlich nicht all zu schwer sein ,dort als Pat.in der Tagesklinik unter zu kommen. Somit hättest du gleich eine Psychotherapie(Verhaltenstherapie) und eine Medikamentöse Einstellung.

LG Bobbys

PS: Psychopharmaka gehören nicht in Hausarzt Hände !

Leider ist es nicht einfach einen Termin beim Neurologen/ Psychologen zu bekommen. Leider gehen die Meinungen über Gewichtszunahme bei der Einnahme weit auseinander. ( Meistens aber Patient und Arzt) Ich bin der Meinung das sie Dicker machen und das mann auch leider sehr schwer wieder von los kommt ( Nebenwirkungen beim Ausschleichen und Absetzten) Aber letzten Endes spielt das ja auch keine Rolle wenn sie Dir helfen.Entschuldige wenn ich das jetzt aber mal so schreibe. Wenn Deine Psychologin sagt das sie Dir nicht mehr helfen kann ist es doch eigentlich für Dich perönlich höchste Zeit auch mal an Dich zu Denken. Vielleicht hilft da ein Klinikaufenthalt . Sie können Dich besser auf die Medis einstellen und Du hast dort auch Therapien und kannst auch mal zur Ruhe kommen. Denke bitte auch dran das die Antidepressiva nicht von heute auf morgen wirken. Alles Gute Waldmensch

Du arbeitest in einer Uni-Klinik, Deine Psychologin rät Dir zu einer Klinikeinweisung, falls Du ohne sie nicht zurechtkommst. Klinik "steht nicht zur Diskussion"; eine Psychiaterin steht nicht zur Verfügung; zu Deiner Hausärztin kannst Du nicht gehen: Was willst Du von uns noch hören? Irgendwo hat diese Forum doch sein Grenzen. Alles Gute!

Ostsee31 05.03.2014, 21:12

sehr gute Antwort!

3

Du arbeitest selber im Krankenhaus und solltest daher wissen, dass AD keine Wundermittel sind, wie etwa ein Aspirin, das innerhalb von Minuten den Schmerz lindert. Deswegen sehe ich es als nicht so dramatisch an, dass du die Woche niemanden erreichst. Auf der anderen Seite gibt es garantiert auch in deinem Wohnort mehr als einen Psychiater, warum versteifst du dich also so auf diese eine Person?

Wenns dir dennoch so schlecht geht, dass du nicht bis nächste Woche warten kannst, dann geh in die Ambulanz der psych. Klinik. Die können dir auch längerfristig eine ambulante Versorgung gewährleisten.

Bei den Medikamenten musst du für dich selber schauen, was du verträgst. Ich persönlich habe wegen keinem Medikament zugenommen. Welches das richtige für dich ist, kann dir hier keiner sagen.

Ansonsten geb ich ostsee recht. Entweder dir gehts schlecht genug, dass du die Möglichkeiten nutzt die du akut hast oder aber du kannst bis nächste Woche warten.

Was möchtest Du wissen?