Propolis bei Erkältung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sonne123,

ich selbst habe Propolis noch nicht genommen, weiß aber, dass meine Mutter es eine Zeit lang genommen hat, als ihr Immunsystem mal nicht so fit war.

Ich würde es einfach mal selbst ausprobieren, Propolis hat ja dank seiner Inhaltsstoffe desinfizierende Wirkungen und das ohne Nebenwirkungen. Ich denke, damit wird dein Immunsystem auch auf längere Sicht gestärkt. Achte zudem auf eine gesunde Ernährung und viel Flüssigkeit.

Ich setze dir mal einen Link ein:

http://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/hausmittel/propolis

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonne123
05.02.2015, 21:45

Erst einmal vielen lieben Dank für Eure hilfreichen Antworten.

Ich denke,das ein Versuch nicht schaden kann und habe deshalb Propolis Kapseln in der Apotheke bestellt.War leider nicht vorrätig......bisher dachte ich jedoch,das es sich um ein Arzneimittel handelt,aber laut Aussage der Apothekerin ist es ein Nahrungsergänzungsmittel und konnte mir somit keine näheren Angaben dazu machen.

2

Propolis ist eine von Bienen produzierte natürliche Substanz mit positiven Eigenschaften. Diese werden unter anderem als Tinktur, Kapseln oder Granulat angeboten. Bei einer Erkältung hilfreich. Für den Druck auf den Ohren eignen sich auch Ohrenkerzen. Ohrenkerzen mit wohltuendem Propolis angereichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ich habe Propolis bisher nicht genommen, weiß aber, dass es zu allergischen Reaktionen kommen kann:

" Im Zusammenhang mit Propolis wurden sowohl bei Anwendung als Arzneimittel als auch bei äußerlicher Anwendung in kosmetischen Mitteln (kontakt)allergische Reaktionen beschrieben (Hausen et al., 1987; Schumann und Grunow, 1991; Menniti-Ippolito et al., 2008).
Es wurde auch von vereinzelten Verdachtsfällen allergischer Reaktionen im Zusammenhang mit der oralen Zufuhr von propolishaltigen Produkten, z.B. als Tabletten, Tropfen oder Darrei- chungsformen zum Lutschen, berichtet (Hay and Greig, 1990; Menniti-Ippolito et al., 2008).

Als allergen können die Inhaltsstoffe Kaffeesäure-3-methyl-2-butenylester, Kaffeesäure-2- methyl-2-butenylester, Kaffeesäure-3-methyl-3-butenylester, Kaffeesäurephenylethylester und Benzylcinnamat und Benzylsalicylat eingestuft werden (Walgrave et al., 2005). In Propolis wurden mehr als 200 verschiedene Substanzen identifiziert, wobei je nach geographischem Ursprung Unterschiede in der Zusammensetzung bestehen (Marcucci, 1995; Bankova et al., 2000; Bankova, 2005)."

http://www.bfr.bund.de/cm/343/einschaetzung_von_propolis_und_gelee_royal.pdf

Vorsicht ist also geboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonne123
04.02.2015, 22:30

Danke dir für die Wahrnung. kaffesäure ist doch aber auch im normalen Kaffee enthalten. Normalerweise oder vermutlich müsste es doch hier schon zu einer allergischen Reaktion unter Umständen kommen...oder?

3

Was möchtest Du wissen?