Propolis bei Erkältung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sonne123,

ich selbst habe Propolis noch nicht genommen, weiß aber, dass meine Mutter es eine Zeit lang genommen hat, als ihr Immunsystem mal nicht so fit war.

Ich würde es einfach mal selbst ausprobieren, Propolis hat ja dank seiner Inhaltsstoffe desinfizierende Wirkungen und das ohne Nebenwirkungen. Ich denke, damit wird dein Immunsystem auch auf längere Sicht gestärkt. Achte zudem auf eine gesunde Ernährung und viel Flüssigkeit.

Ich setze dir mal einen Link ein:

http://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/hausmittel/propolis

LG

31

Erst einmal vielen lieben Dank für Eure hilfreichen Antworten.

Ich denke,das ein Versuch nicht schaden kann und habe deshalb Propolis Kapseln in der Apotheke bestellt.War leider nicht vorrätig......bisher dachte ich jedoch,das es sich um ein Arzneimittel handelt,aber laut Aussage der Apothekerin ist es ein Nahrungsergänzungsmittel und konnte mir somit keine näheren Angaben dazu machen.

2
44
@sonne123

Dankeschön, liebe sonne123 für den Stern. Ich freue mich sehr und wünsche dir, dass du gute Erfolge damit haben wirst. GLG

1

Propolis ist eine von Bienen produzierte natürliche Substanz mit positiven Eigenschaften. Diese werden unter anderem als Tinktur, Kapseln oder Granulat angeboten. Bei einer Erkältung hilfreich. Für den Druck auf den Ohren eignen sich auch Ohrenkerzen. Ohrenkerzen mit wohltuendem Propolis angereichert.

Welche Darreichungsform von Mucosolvan ist am wirksamsten?

Es gibt von Mucosolvan mittlerweile so viele verschiedene Darreichungsformen. Saft, Lutschtabletten, Retardkapseln, Brausetabletten und sogar Inhalationslösungen. Was hilft davon am besten?

...zur Frage

Helfen Überhitzungsbäder bei Erkältungen?

hey, mein Arzt hat mir mal vor einigen Jahren empfohlen, bei einer Erkältung ein Überhitzungsbad zu nehmen. Dazu soll das Badewasser so heiß sein, dass man es gerade noch aushält. Dann ab für 15 bis 20 Minuten in die Wanne und dann sollen die Bakterien absterben....... Ich habe das nie ausprobiert, jedoch habe ich mich wieder daran erinnert, da meine Schwester gerade eine dicke Erkältung hat. Bevor ich ihr das als Tipp vorschlagen möchte, möchte ich von euch wissen, ob das was bringt?

...zur Frage

Durchfall wegen einer Banane oder wegen einer Erkältung?

Hallo also ich war bzw. bin immer noch bisschen Krank(nur noch Husten) hatte davor erhöhte Temperatur aber sie ist jetzt wieder normal. Gestern aß ich auch wieder normaler Bananen, Brot... Heute ging es mir eigentlich auch ganz gut. Hab morgens zwei Nutella Toast gegessen, ein Glas Milch getrunken, später warme Milch mit Honig und noch später eine Banane. Nach paar Minuten lag sie mir bisschen schwer im Bauch. So 20 Minuten später hatte ich dann Durchfall. Weiß nicht ob ich immer noch habe das letzte und das erstemal war 3 Stunden her. Woher kommt das?

...zur Frage

Wann kann ich wieder joggen gehen?

Ich hatte vor knapp 1 Woche eine ziemlich fiese Erkältung mit Schnupfen, Husten, Fieber und dem ganzen Programm. Seit dem Wochenende bin ich wieder einigermaßen genesen, ein leichter Schnupfen und vor allem ein schleimiger Husten sind mir aber noch geblieben.

Nun würde ich mich eigentlich gerne wieder etwas an der frischen Luft bewegen und nach der Arbeit joggen gehen. Ist das noch zu früh? Muss ich damit warten, bis die Beschwerden ganz abgeklungen sind? Habe mal gehört, dass das sonst aufs Herz gehen kann.....

...zur Frage

Wie kann ich den Husten noch abwenden?

Seit gestern muss ich mich öfter räuspern und ich habe einen rauhen Hals. Auch so ein Gefühl als wäre ein Husten im Anmarsch. Ich trinke schon reichlich Tee, aber ich hab schon einen vollen Bauch ;-). Kann ich irgendwas tun damit ich den Husten noch abwenden kann?

...zur Frage

Darf ich Husten?

Hallo liebe Ratgeber!

Mich hat nun seit 5 Jahren das erste Mal wieder eine dicke Erkältung erwischt, so richtig ohne Stimme, mit Nasennebenhöhlenvereiterung und ordentlich zähem Sekret in den Bronchien.

Gegen all das tue ich alles, was mein physiotherapeutisches Repertoire so hergibt ;) Leider wurde mir am Mittwoch ein Weißheitszahn im Oberkiefer unter Lokalanästhesie gezogen, woraufhin ich jetzt ein paar Tage nicht kräftig ausschnauben soll. Die Kieferhöhle ist lt. Zahnärztin aber dicht.

Nun ist aber die Frage, wie das eigentlich mit dem Husten ist, ist der Druck da ähnlich groß wie beim Schnauben? Da kenne ich mich bzgl. Zahnextraktionen leider gar nicht aus.

Nach der autogenen Drainage und anderen sekretolytischen Maßnahmen habe ich das Gefühl, einmal richtig Abhusten zu müssen- traue mich aber nicht so richtig. Ich weiß leider auch nicht, ob der Druck, den das aufbaut, zu groß für die Wunde ist. Es ist ja nun aber auch "schon" der 3. Tag nach Extraktion.

Ansonsten habe ich aber überhaupt keine Probleme nach dem Eingriff- keine Schwellung, nur ein leichtes Druckgefühl und essen konnte ich 2,5 Std danach auch schon wieder ganz normal.

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?