Probleme mit ,,Nahrungsergänzungsmitteln" (Eisen, Cobalamin)

1 Antwort

Hallo,

habe ein ähnliches Problem mit Vitamin B 12 in der Form Methylcobalamin. Bekomme davon auch extreme Kopfsymptome und hatte auch Amalgam im Mund, von dem ich wahrscheinlich schwer krank wurde. Habe diese Symptome allerdings auch bei B 12 in anderen Formen. Ob es an einer Reaktion bzw. Methylierung von HG durch das B 12 liegt kann ich nicht sagen, angeblich gibt es auch sogenannte Übermethylierer die methylierte Substanzen wie MB12 meiden sollten, da es sonst ins Gegenteil umschlagen kann, aber das würde nicht passen da ich ja auch Cyanocobalamin nicht vertrage. Vllt. eine Unverträglichkeit vllt. aber auch schon längst alles Quecksilber ins Nervensystem verschoben :(

Ist die intravenöse Zuführung von Eisen gefährlich, und wenn ja, warum?

Hallo! Aufgrund einer massiven Eisenmangelanämie hatte ein Arzt mir Eisentabletten aufgeschrieben. Diese Tabletten vertrage ich aber absolut nicht. Wenn ich die genommen habe, dann bekomme ich starke Bauchschmerzen, Übelkeit, und mein Reflux wird schlimmer. Aufgrund der Symptome habe ich dann auch keinen Appetit, so dass ich in der letzten Woche schon wieder 1 kg abgenommen habe (bin sowieso an der Grenze zum untergewicht oder leicht darunter).

Ich war daraufhin heute nochmal beim Arzt und der sagte jetzt, dann solle ich die einfach 2 Tage nehmen, 3 Tage Pause machen, dann wieder 2 Tage nehmen usw. Aber dann habe ich ja an den Tagen, an denen ich die Tabletten nehme und auch am Tag danach trotzdem diese starken Beschwerden.

Er sagte daraufhin, eine andere Möglichkeit gebe es eigentlich nicht. Und von Spritzen würde er gar nichts halten, die seien zu gefährlich (erhebliche Nebenwirkungen - können zum Tod führen). Deswegen dürfte man die auch nur im Krankenhaus machen. Was ist denn daran so gefährlich? Und warum nur stationär? Ich habe irgendwo im Netz mal gelesen, dass das gar nicht mehr so gefährlich sei wie früher. Was stimmt denn jetzt? Gefährlich oder nicht?

...zur Frage

Unterschied zwischen Eisentabletten und Infusion?

Hi

Mich nimmt es Wunder was der Unterschied zwischen diesen beiden Therapiemethoden ist. Den aus unerklärlichen Gründen reagiere ich sehr hochsensibel auf die Tabletten. Ich fülle mich dann nur schon nach 1er 100mg Eisentablette Ganz anders, also meine Köperwahrnemung nehm ich ganz anders wahr, viel intensiver. Kein Plan wieso xD. Als ich dann darauf hin eine Eiseninfusion bekahm die die ca 75x mehr Eisen enthält, war dies dann aber nicht der Fall, ich vetragte sie ohne grosse körperliche Veränderungen zu spüren.

Mich nimmt es nun einfach Wunder was der Untetschied ist, bzw wie das Eisen jeweils in den Blutkreislauf kommt, wen es über den Magen eingenommen wird, ob es dann bsw. zu einer überhöhter Hormonausschüttng kommen kann. Kp xD ich hatte das Gefühl das könnte mein unerklärliches starkes Körpergefühl erklären. Oder wie es es dann bei der Infusion, vermischt sich da das Eisen einfach ganz langsam mit dem Blut, bzw braucht es länger sich mit dem roten Bluttkörperchen zu binden. Ps bin männlich.

Hoffe auf gute Antworten. :D

Liebe Grüsse

...zur Frage

Habe extremem Haarausfall, Juckreiz überall, Müdigkeit, Magen-Darm Beschwerden, Schweißausbrüche...Wer kann mir helfen?

Hallo, ich bin 25 und leide seit über 5 Jahren an extremem Haarausfall. Ich verliere täglich über 500 Haare und habe inzwischen kaum noch Haare auf dem Kopf. Kein Arzt nahm mich bisher ernst. Begleitet wird der Haarausfall von folgenden Beschwerden: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Juckreiz am ganzen Körper, Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Kreislaufschwäche, unreine Haut, Heißhunger und Appetitlosigkeit im Wechsel...mein Gewicht ist jedoch im Normalbereich. Folgende Behandlungen habe ich hinter mir: Beim Hautarzt wurde zuerst ein Ekzem auf der Kopfhaut gesehen und das behandelte ich mit einer Cortisoncreme. Nach ein paar Tagen waren die Krusten und der Juckreiz auf dem Kopf weg, aber der Haarausfall blieb. Danach nahm mir der Hautarzt Blut ab und machte eine Haaranalyse. Aus meinen Blutwerten wurde Eisen und Zinkmangel gelesen, also nahm ich Zink und Eisentabletten. Die Haaranalyse ergab dass ich teilweise 40% zu viele Haare verliere. Nach 6 Wochen wurde nochmal Blut abgenommen und ich hatte immernoch leichten Zinkmangel, trotz Unizinktabletten. Der Hautarzt unterstellte mir ich hätte die Tabletten nicht genommen und schickte mich mit neuen Tabletten wieder nach Hause. Danach habe ich beim Frauenarzt meine Schilddrüse und Hormonwerte checken lassen. Da war alles im grünen Bereich. Beim Gastroentrologen wurde eine Magen und Darmspiegelung gemacht wegen meiner Magen Darm Beschwerden. Hier war auch alles ok. Allerdings fiel dem Gastroentrologen auf, dass mein ige wert mit über 550 zu hoch ist. Er überwies mich zum Allergologen bei dem ich gestern Blut abgab. Nun warte ich auf das Ergebnis. Was kann ich noch tun um der Ursache auf den Grund zu gehen ? Mit allen Symptomen würde ich klarkommen, aber der Haarausfall macht mich psychisch fertig. Ich mag schon gar nicht mehr aus dem Haus gehen :( ich hoffe mir kann jemand helfen oder Tipps geben... Danke im Voraus !

...zur Frage

Kreislaufprobleme nach einem Sprint

Guten Tag,

ich hatte vor kurzem nachdem ich einen ca. 100 Meter Sprint hingelegt hatte, richtige Schwierigkeiten damit Luft zu bekommen und meinen Puls zu senken, daraufhin bekam ich schweißausbrüche und mir wurde ganz komisch ich sah alles nur noch sehr benebelt für eine Minute und war sehr klapprig auf den Beinen. Ich dachte ich Falle jeden moment um.

Ich Spiele eigentlich in einem Fußballverein. Da habe ich nun aber schon gut 2 Monate pausiert, weil ich eine starke Eisenmangelanämie habe, die mich sehr beim Fußball einschränkt. Da war es immer so das ich mal einen Sprint machen konnte, sogar weiter 45 Minuten Spielen konnte, aber dann sehr daran zu kanbbern hatte das ich auch auf dem Feld nur schlecht Luft bekomme und auch die Beinmuskulatur sehr schnell nachgibt. Mein Arzt verschieb mir nach Plastulen Duo gegen Eisen und Folsäuremangel. Diese habe ich 2 Wochen genommen und merke keine Besserung, also holte ich mir nach einer gewissen Pause (ca. 1 1/2 Monate) erneut eine Packung, weil die Anzeichen vom Eisenmangel offensichtlich noch nicht weg waren und sich an meiner Leistung nicht verbesserte. Jetzt nehme ich die Tabletten seit einer Woche wieder in Hoffnung bald wieder Fußballspielen zu können, denn befor ich aufhörte, Sprachen mich meine Mitspieler darauf an das ich total Blass wäre und ob ich mich nicht lieber ausruhen möchte. Auch mein Herzschlag war sehr hoch und es tat schon etwas weh in meiner Brust und später auch im Bereich in höhe der Harnblase, allerdings nur seitlich in etwa wie Steitenstiche. Dies habe ich auch hin und wieder beim schnelleren gehen.

Auch wenn ich viele Treppen steige, bin ich typisch für Eisenmangel so platt als wäre ich eine Runde um das Haus gerannt.

Da mein Arzt auch nicht genau sagen konnte wie ich an eine Eisenmangelanämie gekommen bin, mir zwar sagte was der Grund sein könnte wie. z.B. Zahnfleischbluten, aber bisher keine richtige Diagnose machen konnte, bin ich mir nicht sicher ob ich da noch wieder Gesund werde. Für einen Mann ist eine Anämie ja eher untypisch.

Deshalb frage ich euch mal nach eurer Meinung. Vielleicht gibt es hier ja auch Leute die das gleiche hatten oder sich damit auskennen.

...zur Frage

Allergie oder Nesselsucht?

Hallo, ich habe Quaddeln seit fast 2 Wochen. (an meinem Rücken,Bauch und Hals). Zuerst abends dann paar Tage später auch tagsüber. Ich habe auch einen großen Juckreiz. Nachdem ich mich kratze, bilden sich wenige Minuten später flächenweise Quaddeln. Wenn ich abends Schlafen gehe,sind sie schon am nächsten Tag verschwunden. Und wenn ich sie tagsüber bekomme,gehen die nach einer Weile auch wieder weg. Ich habe schon gelesen,dass es entweder eine Allergie oder Nesselsucht sein kann. Ich denke aber,dass es eine Nesselsucht ist. Durch meine Kleidung wird meine Haut gereizt und es bilden sich Quaddeln,behaupte ich. Stress kann auch ein Faktor sein oder gewisse Lebensmittel. Wie lange hält Nesselsucht an? Kann es sein,dass ich eine Allergie habe? Also, Antihastimina wirken bei mir nicht und ich will auch keine hemmende Tabletten einnehmen (unterdrücken ja nur die Symptome.) Hab gehört,dass Tabletten auch ein Problem sein können, ich nehme Jarrow B12 1000mcg & Vitamin D3 ein. (Bin 16 Jahre alt.)

...zur Frage

Jahrelanger Eisenmangel - wie krieg ich's in Griff?

Hallo...habe seit 2005 eineEisenmangelanämie...zumindest wurde sie dann das erste Mal diagnostiziert...aber vorher wurde auch noch nie ein blutbild gemacht...und seitdem habe ich die...gehe regelmäßig zur kontrolle...weil ich wissen will obs endlich besser ist...mit jedesmal ernüc´hterndem ergebnis...habe jahrelang ferrosanol geschluckt...ohne erfolg...nehme immer noch schüssler salz nr.3 = ferrum phosphoricum in der D12...achte auch drauf...zusätzlich zu den eisenpräparaten keinen kaffee und irgendwas vit.-c-haltiges zu essen...auch vit.-b12-ist im keller...nehme da schon regelmäßig vitamin b-komplex von ratiopharm wo alle b's drin sein solln...esse viele lebensmittel die sehr eisenreich sind...mit der folge dass der eisenspiegel bliebt wo er ist und meine harnsäurewerte steigen, weil da wo viel eisen drin ist auch viele purine drin sind und das lässt meine gelenke wieder schmerzen (bin selber noch nicht betroffen, aber habe in der familie gicht)...wenn ich aber das weglasse sinkt das eisen noch mehr...wollte jetzt vor kurzem zur blutspende gehen...nur weil ich kostenlos mein eisenwert malwieder wissen wollte, da ich die 10 euro fürn arzt nicht hatte (war mir eigendlich klar das ich ncht spenden darf)...und der ist nach jahren immer noch unter 10... wie komme ich endlich da raus...ohne das dann auch die gelenke wieder schmerzen wegen der vielen purine...vorallem weil ich...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?