Probleme mit dem Hals !

3 Antworten

Bei mir war es der Quark zu Frühstück, der hat mir starken Druck verursacht mit richtigen Krämpfen.

Eiweiß soll den Pförtner zum Magen verschließen, vielleicht hast Du zu eiweißreich gegessen und danach noch was, das eben nicht mehr so gut durch konnte?

Ich kenne das Problem mit dem Kloß im Hals selber. Ich habe es jetzt schon über ein Jahr. Bei mir wissen die Ärzte nicht recht, was die Ursache sein könnte. Ich habe neben dem schlecht Luftbekommen auch ein Druckgefühl, manchmal auch Schmerzen am Kehlkopf, brennen im Hals, trockenen Rachen, auch das Gefühl das meine Zunge angeschwollen ist, bzw. Druck auf der Zunge, auch habe ich eine vermehrte Schleimbildung im Hals. Auch ich mußte schon viele Untersuchungen machen lassen. Herausgekommen ist bei mir als einziges, das mein Mageneingang nicht richtig schließt.Das könnte die Ursache des Problems sein. Denn hierdurch kann Reflux enstehen, und Reflux kann einen Kloß im Hals entstehen lassen. Allerdings glauben die Ärzte nicht wirklich das bei mir da das Problem liegt, denn ein Reflux wird bei mir nicht wirklich nachgewiesen, obwohl ich alle Symptome habe. Dann gibt es noch die zwei Möglichkeiten, das es entweder von der Halswirbelsäule kommt, oder psychisch bedingt ist. Laß doch mal von einem Gastroenterologen abklären, ob es der Magen sein könnte!? Liebe Grüße

Ja das mit dem Druck auf der Zunge habe ich auch ! Wie gesagt bei mir hilft immer Brot essen oder Kamillentee trinken aber da ich beide Sachen nicht immer dabei habe, naja.Ich habe eine sehr ausgeprägte Skoliose und es kann sein, dass die Halswirbelsäule das Problem ist.

0

Entweder du verträgst ein Nahrungsmittel nicht, das auf deinem Speiseplan steht und ganz unbemerkt unverträglich ist. Oder aber, das Klosgefühl deutet darauf hin, stehst du psychisch irgendwo unter Druck. Dieser äußert sich nämlich nicht selten in diesem Klosgefühl. Versuch der Ursache auf den Grund zu kommen und diese dann systematisch abzuarbeiten und zu beseitigen. Viel Glück für dich und alles gute.

Zahnstocher verschluckt, ab Magen ungefährlich?

Hallo, Gestern abend gegen 22Uhr habe ich aus Versehen in einer Roulade einen halben Zahnstocher übersehen und verschluckt. Da der Zahnstocher quer im Hals hing und ich Schluckbeschwerden hatte bin ich zum Notdienst gefahren. Mit der Zeit wurde der Holzgeschmack immer intensiver und ich hatte das Gefühl das Holze weicht langsam auf, und plötzlich ging der Zahnstocher doch noch runter (ungefähr 3 Stunden nach dem Essen)

Die Ärzte dort haben dann eine starre Speiseröhren-Spiegelung unter Vollnarkose gemacht, und glücklicherweise war der Zahnstocher nirgends festgekeilt und hat nichts verletzt. Leider habe ich seitdem höllische Halsschmerzen, aber das kommt von den fetten Geräten die diese benutzt haben.

Heute vormittag durfte ich auch schon wieder gehen.

Ich habe allerdings immer noch Sorgen dass der Zahnstocher was im Magen oder Darm verletzten könnte. Es wurde ja nur die Speiseröhre angeguckt... Als der Zahnstocher im Magen gelandet ist war weder Wasser noch viel Nahrung darin. Das beunruhigt mich etwas, so war der Zahnstocher doch sicher schlecht "gepolstert" und könnte an die Magenwände geraten sein oder?

Ein flaues Gefühl im Magen habe ich auch, besonders rechts habe ich das Gefühl es piekt... kann natürlich auch nur Panik sein. Das ist mir erst im Laufe des Tages aufgefallen. Oder die Nachwirkungen der Vollnarkose... wohl eher Panik.

Ist es wirklich unbedenklich sobald der Zahnstocher im Magen gelandet ist? Der Arzt vor Ort meinte es ist ungefährlich sobald der Zahnstocher den Magen erreicht hat. Aber so spitz wie die sind habe ich dennoch etwas Angst. Zumal ich schon Horrorgeschichten von durchbohrten Magen/Darmwänden durch Gegenstände gehört hab. Und mein Arzt meinte einfach so im Magen ist es ungefährlich? oO

Zersetzt die Magensäure das Holz vielleicht sogar? Vielleicht hatte ja schonmal jemand ein... ähnliches Problem oder etwas Ahnung in dem Bereich, danke für jede Antwort! Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

was kann passieren, wenn die Kehle in der Nacht total trocken ist

Was kann passieren, wenn die Kehle in der Nacht total trocken ist. Hatte Zungengrundkrebs Op mit einseitiger Bestrahlung und nun nach ca 9 Monaten nachts totale Trockenheit der Kehle. Tagsüber kein Problem. Da ist manchmal zu viel Speichel... Was kann man gegen die nächtliche Mundtrockenheit (bei Atmung durch die Nase ) tun und welche Folgen kann das haben.

...zur Frage

Woher kommen Schluckstörungen?

Ich habe häufiger mal Schluckbeschwerden direkt nach dem Essen mit einem Gefühl des Steckenbleibens vom Essen. Die Beschwerden treten schubweise auf, manchmal sind sie tagelang nicht da.

...zur Frage

Sehr heftiger Druck auf Zunge bzw in der Kehle und Erstickungsangst ! Was kann sein ?! Hilfe ! :o

Also seit heute Nachmittag habe ich dieses Kloßgefühl im Hals. Noch hinzu kommt, dass ich Angst habe daran zu ersticken, weil das so heftig ist. Zudem bin ich auch noch müde und mir ist ein bisschen übel. Schwindel kommt auch noch hinzu, aber nur ganz wenig ! Ich habe dieses Kloßgefühl im Hals seit April 2013. Mal mehr mal weniger schlimm, aber es war noch niiiie so schlimm, dass ich schon Angst davor habe :/ Die Ärzte haben bei der Routineuntersuchungg auch nichts feststellen können. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Was könnte das sein ? :o Ich habe schon etwas getrunken und Brot gegessen, aber dabei war ich immer wieder kurz davor, dass Brot auszuspucken bzw auszuwürgen. Das hilft auch nicht und Ablenkung genauso wenig :/ Kann mir jemand sagen, was dieses Kloßgefühl im Hals noch sein kann ?! Und was kann man noch alles dagegen tun ? :/ Bitte, hilft mir ! :o Melina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?