Probleme beim Kontaktlinsen einsetzen!

1 Antwort

Sind das harte oder weiche Linsen? Es ist schon etliche Jahre her bei mir, und ich hatte harte Linsen, aber ich weiß, daß es dafür Einsetzhilfen gab, für die, die mit dem Finger nicht zurecht kamen. Frag doch mal dort, wo Du die Linsen gekauft hast, danach. Einen Trick hatte ich damals, den ich nach heutigem Kenntnisstand aber nicht weiterempfehlen dürfte, wegen der Hygiene :o): ich benetzte den "Einsetzfinger" mit wenig Speichel und tupfte damit die Linse auf. Die Adhäsion der Tränenflüssigkeit war regelmäßig stärker als die der Spucke und die Linse blieb dort, wo sie hin sollte.

Vielleicht hast Du aber etwas zu wenig Tränenflüssigkeit? Dafür gibt es Benetzungsflüssigkeiten zu kaufen, die das Einsetzen erleichtern sollen. Auch hier sollte man Dich beraten, wo Du die Linsen gekauft hast.

Einer von etlichen informativen Links ist der hier: http://www.linsenplatz.de/Wissenswertes_ueber_Kontaktlinsen/kontaktlinsenhygiene/kontaktlinsenhygiene.html

Warum gleichen harte und weiche Kontaktlinsen meine Sehschwäche unterschiedlich aus?

Ich trage abwechselnd harte (gasdurchlässige) und weiche (Monats-)Linsen. Die weichen sind eigentlich sehr viel angenehmer, aber ich habe das Problem, dass mit ihnen meine Sehschwäche nicht 100%ig ausgeglichen werden (beim Lesen habe ich mit ihnen mehr Probleme als mit den harten). Ich bin kurzsichtig, habe aber beginnende Altersweitsichtigkeit.

Woran liegt das? Die Werte der beiden Linsen sind ansonsten völlig identisch ...

...zur Frage

Rechtes Auge hat eine gelbliche Schicht und ist gerötet - was ist das?

Hallo zusammen,

seit Wochen habe ich Probleme mit meinem rechten Auge. Es ist über der Iris (alo unter der Augenlid) und links und rechts davon wie mit einer leicht gelblichen, huckeligen Schicht überzogen. Man sieht das aber nur, wenn man sehr nah rangeht. Sobald ich meine Kontaktlinsen einsetze (wenn auch nur für 2 Stunden), wird dieser Bereich rot, das sieht aus als würden Flammen vom Auge weggehen. Ich trage daher im Moment (seit Wochen) keine Linsen, die Rötung verschwindet schnell, aber die gelbliche Schicht bleibt. Mit Befeuchtung etc. geht das auch nicht weg. Eine Augenärztin hatte mir auch kortisonhaltige Tropfen verschrieben, das hat kurz geholfen, nach dem Absetzen hat es aber nur 3 Tage gedauert, nun sind die Symptome wieder da. Ich habe keine Schmerzen am Auge und auch sonst keine Probleme. Und es ist links alles in Ordnung. Hat jemand Ahnung, was das sein könnte? Es nervt mich sehr, denn ich möchte auch gern mal wieder Kontaktlinsen tragen... Diese habe ich übrigens seit 12 Jahren und vertrage sie problemlos...

Danke vorab für Eure Hilfe!

Constanze

...zur Frage

Auge nicht besser - trotz Corneregel

Hab vom Augenarzt dieses Medikament verschrieben bekommen, die Horhaut sei etwas angegriffen. Kontaktlinsen hab ich seitdem nur noch 2 oder 3 mal drin gehabt, aber nur relativ kurz für den Sport. Anfangs dachte ich mein linkes Auge würde besser, doch im Tagesverlauf sah ich immer wieder schlechter. Jetzt ist es von morgens an schon relativ schlecht, trotz Augentropfen. Woran könnte das liegen, steht schon wieder ein AUgenarztbesuch an??

...zur Frage

Nach Hornhautentzündung nie mehr Kontaktlinsen?

Hallo zusammen, Ich bin 26 und trage seit ca 5 Jahren Kontaktlinsen (weiche Monatslinsen). Hatte nie Probleme beim tragen oder sonst was. Jetzt vor gut zwei Wochen habe ich einen weissen Punkt auf meinem Auge entdeckt, oberhalb der Pupille und bin dan am gleichen Tag zum Arzt, obwohl ich so keine Beschwerden hatte, aber halt ein ungutes Gefühl, wenn da plötzlich etwas ist und nicht weggeht. Muss dazu noch sagen, dass ich zuerst zum notfallbehandelnden Augenarzt ging, da meiner an diesem Tag frei hatte. Diagnose: Hornhautentzüdung.

Sofort mit Augentropfen begonnen, stündlich mit Antibiotika. AA hat mir gesagt, ich solle am Folgetag nochmals zu meinem Augenarzt um zu kontrollieren, ob die Tropfen anschlagen. Gesagt getan. Dieser fand, dass der Punkt praktisch nur noch eine Narbe sei, aber halt die ganze Hornhaut drumrum etwas geschwollen. Musste dann die Tropfen eine weitere Woche nehmen und nochmlas zur Kontrolle.

Augenarzt hat sich das Auge nochmals angeschaut und gefunden, es sehe gut aus, Hornhaut nicht mehr geschwollen, aber halt auf die Narbe hingewiesen. Ich fragte dann, ab wann ich wieder Linsen tragen könne und er hat geantwortet; ER würde NIE mehr Linsen tragen!

Meine Frage nun: Ist das Risiko für ich nun grösser nochmals eine Infektion zu bekommen oder gleichgeblieben? Mein AA ist generell gegen Kontaktlinsen und daher ist es schwierig einzuschätzen. Kann oder sollte ich wirklich nur noch Brille tragen?

Herzlichen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Sehen mit harten Kontaktlinsen ist schlechter als ohne

Hallo, vor 2 Wochen war ich beim Augenarzt weil ich nachts probleme beim Fahren habe (Lichtstriche an Heckleuchten...) Die Diagnose lautete Keratokonus mit folgenden Werten:

  • R: Sph.: -2 Zyl.:1,75 Die Achsen kann ich nicht sagen...
  • L: Sph.: -3 Zyl.:1,75

Er meinte, dass ich es mal mit harten Kontaktlinsen versuchen soll und bestellte daraufhin Probelinsen. Ich hatte bisher keine Sehhilfe. (Alter 25)

Gestern war ich dann beim Kontaktlinsenanpassen (Augenarzt mit eigenem KL-Studio), nachdem die bestellten Probelinsen da waren.

Die Linsen wurden eingesetzt und ich sollte wieder für eine halbe Stunde ins Wartezimmer gehen. Nachdem die Linsen drin waren, sah ich viel schlechter als ohne. Außerdem sah ich den Wartezimmertürgriff sozusagen doppelt...

Über die halbe Stunde wurde das Sehen stück für stück ein bisschen besser aber immernoch nicht so gut wie ohne Kontaktlinsen. Im Wartezummer war ein kleiner Fernseher, wo unten am Rand Nachrichtenzeilen vorbeiliefen. diese sah ich manchmal relativ gut und nach dem nächsten Zwinkern lief dieser Infobalken an einer Seite auseinander ^^

Der Arzt meinte dass sie sehr gut sitzen würden und sich das mit dem Sehen noch geben würde. Ich kann mir das, auch wenn es nach einer Stunde tragen schon viel besser als am Anfang war nicht vorstellen... Kann es wirklich sein, dass sich das noch gibt und sich Auge und Gehirn erst an das Sehen mit den harten Linsen gewühnen müssen? Oder sollte das nach einer Stunde schon einigermaßen gut passen? Ich hätte mich so nicht Autofahren trauen denke ich... Meine Bedenken, dass das irgendwie nicht passt hatte ich mehrmals geäußert.

noch zur Info: ich hatte mehr Angst vor einem Kratzen oder unangenehmen Schmerz als dass sonst etwas nicht passt aber das Tragegefühl war absolut nicht schlimm. Klar merkt man dass ein Fremdkörper im Auge ist aber ich denke dass man sich daran gewöhnen kann. Nur finde ich es bedenklich, dass ich ohne Linsen besser gesehen habe als mit.

Bevor ich es vergesse... Nachdem die Linsen wieder draußen waren war es für ca. 20 Sekunden richtig schlecht aber dann wars wieder wie immer mit dem Sehen.

Könnt ihr mir hier weiterhelfen?

...zur Frage

Zur Fettleibigkeit geboren??

Gibt es Leute, die zur Fettleibigkeit geboren sind? Ich war ale Kind schon immer übergewichtig trotz Vollwerternährung und wenig Kalorien, die Ärzte wussten auch nie, woran es liegt. Dann habe ich mit Kalorienreduktion abgenommen, was auch ging, das Problem war, ich konnte nie über 1000Kalorien gehen. Dann habe ich das Atkinsbuch gelesen, und er sprach mir aus der Seele. Naja ich hab mit seiner Diät das Gewicht halten können ohne Dauerhungern. Da ich dadurch aber gesundheitliche Probleme bekommen habe, hab iche s wieder abgebrochen (jetzt hungere ich wieder). Der Arzt meinte nur, es gibt eben Leute mit schlechtem Stoffwechsel und da müsste ich eben sehr wenig essen. Was meint ihr, sind manche zum Dicksein verdammt oder kann man das ändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?