Probleme beim Einschlafen und Sekundenschlaf tagsüber

2 Antworten

Hallo, dass Du bei diesem Schlafdefizit tagsüber immer mal einnickst, ist kein Wunder. Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich jeden Abend vor dem Schlafengehen Laufen. Zu Beginn erstmal 3 km, dann langsam steigern. Anschl. warm duschen und dann direkt ins Bett gehen. Da schläftst Du ein, das kann ich Dir versichern. Du kannst natürlich auch eine beleibig andere Sportart betreiben: Handball spielen, abends in Fitness-Center gehen - irgendeine Betätigung, die Dich körperlich müde macht. lg Gerda

Auf einen Arzt habe ich 0 Bock, da ich überhaupt nichts von Medikamenten bei Schlafproblemen halte...

Selber schuld, denn er verschreibt dir vielleicht keine Medikament zum Schlafen sondern er wird erst versuchen körperliche Ursachen festzustellen wieso du Schlafprobleme hast. Woran es liegen könnte kann dir eigentlich auch nur ein Arzt sagen wenn du gewillt bist hinzugehen.

Das Gefühl bald zu sterben - wieso habe ich das?

Hallo zu mir ich bin erst 16 Jahre alt und ich hab da so gewisse Probleme

August 2016 hat das angefangen bin 6 Monate lang bevor das alles angefangen hat Dauer vor dem PC gesessen Nach dem urlaub: Zuerst ist mir Dauer schwindelig und Ich vergesse oft Sachen bin unkonzentriert Und benommen

Wenn ich versuche einzuschlafen bekomme ich das Gefühl das mein Atem stillsteht oder mein Herz Und einschlafen kann ich so richtig auch nicht mehr in der nacht schlafen ich schlafe erst um 8 oder 9 Uhr in der früh ein und wache 7 Stunden später auf

Ich War auch beim Arzt hab einen EKG gemacht vor 4 Monaten War nichts auffälliges wenn ich auch meine hand schaue dann denke ich mir manchmak worauf ich da starre und ich fühle mamchmal mein körper nicht so richtig Blutabnehmen War ich auch bereits nur Vitamin mangel und ich hathe oft panikattacken Aber ich habe seit einigen Tage manchmal das Gefühl bald zu sterben und das macht mir sorgen denn ich will nicht sterben Ich bin erst 16 und noch zu jung Dieser 24 Stunden schwindel macht mich fertig

Weiß wer was das ist ist es psychologisch?

...zur Frage

Nimmt man weniger zu, wenn man langsam mit dem Rauchen aufhört?

Ich rauche derzeit ca. 6-7 Zigaretten am Tag (beim Ausgehen meist mehr) und würde gerne aufhören. Da ich panische Angst vorm Zunehmen habe, habe ich es noch nicht gewagt. Immerhin verbraucht man ja mit Nikotinsucht 300 kcal/Tag mehr, das könnte ich derzeit nicht auch noch einsparen, da ich sowieso nur extremst wenig essen darf, um mein Gewicht zu halten (Stoffwechsel wegen Diäten und Co. im A.), und mehr Sport (dzt 4x/Woche) auch unrealistisch..

...zur Frage

ausgesaugt und müde nach der Nacht

Hallo, seit mehren Wochen bin ich nach dem schlafen alles andere als erholt und fühle mich nicht guut um wach zu werden brauche ich nicht mehr eine sondern zwei Tassen Kaffee. seit nun mehr 3 Wochen habe ich dazu auch noch Übelkeit ( Bauchschmerzen ) diese meist nur morgens und nach dem Essen.. Dies geht so weit das ich in den letzten Wochen 3 kg unabsichtlich verloren habe ! Dazu habe ich vor 3 Tagen ohne mich zu Stoßen Blaue Flecken bekommen was mir sehr angst macht !!

Mein Arzt hat meine Blutwerte vor 3 /4 Wochen gecheckt und meinte alles ist guut ich soll weniger rauchen !

...zur Frage

Hungergefühl dämpfen. Unter 1000 Kalorien am Tag.

Guten Abend!

Ich bin Lisa. 12 Jahre, 1.66 cm groß und 53 kg schwer. Ich will abnehmen. Am besten 45 oder weniger. Ich machte relativ oft Sport. (Gehe in Kung Fu und habe ein Laufband zu Hause stehen, das ich oft nutze.) Doch meiner Meinung nach esse ich zu viel.

Deswegen versuche ich bei den Kalorien unter 1000 zu bleiben. Ideal wären 500. Doch, mir fehlt es ein wenig an Disziplin und Selbstbeherrschung. (Hab heute 1189 kcal zu mir genommen.) Meine Verwandten bringen stöndig süße Sachen vorbei, blabla.

Meine Frage an euch ist: Was kann ich machen um das Hungergefühl zu dämpfen? Meinen Apettit zu zügeln? Wenn ich es schaffe mal 'ne lange Zeit nichts zu essen ) vergeht mein Hunger mit der Zeit fast oder ganz und dann ist es natürlich spitze. Doch leider erreiche ich diesen Punkt selten.

Das Einzige von dem ich gehört habe ist Rauchen, doch darauf verzichte ich lieber, wenn die Möglichkeit besteht, dass es noch gesündere Methoden gibt.

Danke schon mal im Vorraus.

Lisa.

...zur Frage

Schlapp, Schwindel, Brustbeschwerden

Hallo, mein Name ist Carolin, ich bin 23 Jahre alt und habe seit circa 2-3 Tagen ein beklemmendes Gefühl in der Herzgegend. An sich war das die letzten Tage nur abends wenn ich einschlafen wollte (also im Ruhemodus). Da ich mir selbst auch immer schnell Panik mache habe ich mich versucht z entspannen und konnte dann auch iwann einschlafen, habe aber die ganze Zeit auf mein Herz gelauscht. Vor ca. 3-4 Monaten hatte ich schonmal mehrere Tage das Gefühl es stimmt was nicht und bin einen Freitagabend mit meinem Onkel in die Notaufnahme, wo EKG, Blutdruck gemessen und Blut abgenommen wurde....nichts! Laut Arzt ein gesundes junges Herz. War dann "plötzlich" auch alles weg (die Symptome). Ich dachte erst das es vllt eine Panikattacke war. So...jetzt seit 2-3 Tagen wieder, aber etwas anders. Nicht direkt Herzgegend habe ich ein Druckgefühl, brennen und komisches Ziehen, sondern auch rechtsseitig mehr und direkt unter dem Hals. Ich habe das Gefühl, das wenn ich auf die Stelle drücke, das es auch wehtut... Seit heute morgen dann auch tagsüber die Beschwerden verbunden mit leichter Übelkeit und son ein Gefühl als wäre ich woanders...wie benommen halt. War dann wieder in der 1.Hilfe (arbeite zufällig im KH) und es wurde wieder alles gemacht. Alles okay...Symptome immer noch da. Mal verstärkt, mal weniger. Wenn ich versuche einzuschlafen, erschrecke ich mich auch immer. Diese Halbsschlafphase...ich habe dann das Gefühl ich sterbe (grob gesagt).

Worauf kann das hinauslaufen, wenn nicht Herz??

Danke und LG

...zur Frage

Krankenschein und Verreisen????

Hallo zusammen,

ich wurde jetzt für knapp 1 Woche krankgeschrieben, Grund: Stress. Ich weis im moment nicht wo mir der Kopf steht. Prüfungsvorbereitung, Bewerbung, Arbeit, freund...das hat die Folge das mir schlecht ist, ich nichts mehr essen kann und ich auch schlecht schlafe. Meine Ärztin meinte ich solle mich ausruhe und mal ausschlafen.

Das beste is es doch wenn man dann mal raus kommt. Irgendwo hin. Ans meer oder in die Berge um sich etwas zu erholen. Und vom stress runter zu kommen. Ich will ja nicht Party machen und bis in die Puppen wach bleiben. Aber irgendwo hin wandern, wo viel natur ist. ** Ist das denn erlaubt, wenn ich jetzt für ein paar tage weg fahre? EInfach um mich zu erholen und dem alttagsstress ein wenig zu entkommen.???**

Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?