Probleme bei Vorbereitung zur Darmspiegelung - was kann ich tun

3 Antworten

Hallo Nase,

wie alt ist den Deine Tochter? Also ich würde an Deiner Stelle Morgen so früh wie möglich anrufen wenn die Sprechstunde 8 h beginnt würde ich da ca. 7,30 h da anrufen. Ja und ehrlich sagen es geht halt nicht sie kann zu dem Termin nicht kommen. Dann macht man einen neuen Termin aus. Ich hatte das Abführmittel mit Orangengeschmack trotzdem hat sich auch bei mir der Magen gemeldet. Ich musste mir immer die Nase zuhalte als ich kürzlich auch da durch musste. Nun waren das zwei Liter am Tag vor der Darmspiegelung und am Morgen vor der Darmspiegelung wenn man z.B. Mittags den Termin hat.

Wenn man dann das Abführmittel der Tochter gibt mischt man das dann mit einem Saft / kalten Tee ich schätze dann funktioniert es besser mit dem Trinken. Ob man da in der Praxis sagt da muss sie halt irgendwie damit klar kommen weis ich nicht.

Allerdings sollte eine Toilette in der Nähe sein wenn sie das Abführmittel trinkt. Also anrufen Morgen so früh wie möglich und ehrlich sagen es funktioniert halt so nicht. Neuer Termin ja und dann "Mischgetränke" ...

VG Stephan

Hallo Stephan,

herzlichen Dank für die Antwort. Meine Tochter ist 38 Jahre alt, aber durch eine schwere chronische Krankheit hat sie wahrscheinlich diese massiven Probleme. Ihr geht es heute morgen noch sehr schlecht. Die Spiegelung ist abgesagt. Eine Hungerkur kann sie leider nicht durchführen.

VG nase-29

0

Hallo!

Frag doch mal in der Praxis nach alternativen Möglichkeiten zum Abführen. Ich hatte z.B. bei meiner Darmspiegelung vor einigen Jahren das große Glück, dass ich nur am Morgen der Spiegelung 1 Liter von diesem ekeligen Zeugs trinken musste (und auch mir ist da die Hälfte von wieder raus gekommen). Ich hatte aber zum Glück am Vortag nicht diese 2 Liter von der ekelhaften Flüssigkeit, sondern nur ein kleines Fläschchen mit ca. 100 ml und 2 Tabletten. Und sonst konnte/sollte ich halt klare Flüssigkeiten trinken, das worauf ich Lust hatte. Ich weiß leider nicht, wie dieses Abführmittel hieß, aber frage doch einfach in der Praxis mal nach Alternativen.

Und ansonsten muss so eine Spiegelung dann evtl. beim nächsten Mal im stationären Rahmen durchgeführt werden, so dass man deiner Tochter dann Infusionen gegen Übelkeit und Erbrechen geben kann.

Gute Besserung für deine Tochter! LG, Lexi

Hallo Lexi,

herzlichen Dank für Deine lieben Genesungswünsche. Meine Tochter ist jetzt in der Klinik. Es wird dort mit einer Sonde gemacht.

LG Nase-29

0

Hallo, frag doch mal in der Praxis nach, ob man für den nächsten anstehenden Termin, den heutigen werdet ihr ja wohl abgesagt haben, nicht Rizinusöl zwecks Darmreinigung geben kann. Da sie ja offensichtlich das übliche Abführmittel nicht verträgt, wäre das evtl. eine Alternative. Auch Glaubersalz führt sehr stark ab. Hier ein Link einer Uniklinik, die ihren Patienten zur Darmreinigung Rizinusöl empfehlen

http://www.ukgm.de/ugm_2/deu/ugi_rad/11740.html

lg Gerda

Hallo Gerda, herzlichen Dank für die Antwort. Es wird jetzt in der Klinik über eine Sonde gemacht.

LG Ruth

0

Was möchtest Du wissen?