Problem mit der Pille?

1 Antwort

Wieso hattest du die Periode Ende Januar? Denke das war die Abbruchblutung?

Wieso wartest du überhaupt auf die Periode? Du kannst die Pille jederzeit beginnen.

Es kann mehrere Monate dauern, bis dein Körper wieder auf seinen eigenen Zyklus umgestellt hat. Das hätte dir aber auch dein Frauenarzt sagen müssen.

Pillenwechsel zwischen Dienovel und Zoely?

Hallo, ich wechsele von der Pille Dienovel zu der Pille Zoely aufgrund meiner starken Unterleibschmerzen. Jedoch weiß ich nicht wie ich da voran gehe, und wie so ein Wechsel gemacht wird, da die Arzthelferinnen bei meinem Arzt immer was anderes sagen. Erst hieß es ich soll die neue Pille am ersten Tag meiner Periode nehmen, dann hieß es ich soll meinen Blister jetzt zu Ende nehmen, die 7 tage Pause machen, und dann mit der neuen normal weiter machen. Ich weiß aber nicht was jetzt richtig ist, danke für Hilfe im Voraus!

...zur Frage

Einige Fragen zu Clomifen bei unerfülltem Kinderwunsch - bin Anfängerin! ;-)

Hallo,

habe erst jetzt entdeckt, dass es auch ein gesundheitsfragen.net gibt, daher habe ich meine Frage erst bei gute-frage.net gestellt.

Ich stelle sie hier auch, da hier vermutlch mehr Antworten zu erwarten sind, was im Hinblick auf die Umfrage für mich auch interessant ist.

Also, bei mir steht ab Ende Januar eine Kinderwunschbehandlung mit Clomifen an, da ich zu viele männliche Hormone und zu wenig Östrogen im Blut, so dass der Eisprung verhindert wird. Habe einen regelmäßigen, aber langen Zyklus von 37 Tagen, die Pille wurde im August 2008 abgesetzt.

Das Spermiogramm des Partners war o.k., bei mir liegen ansonsten nur günstige Ausgangsfaktoren vor: Bin erst 26 Jahre alt, habe kein Übergewicht, treibe Sport, rauche nicht, nehme ein Folsäure Präparat ein.

Weiss jemand von Euch wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist unter Clomifen schwanger zu werden? In welchem bzw. nach wievielen Zyklen hat es bei Euch "geklappt"? (Dazu hab ich eine Umfrage erstellt) Welche Nebenwirkungen traten auf? Wurdet Ihr mit Zwillingen etc. schwanger? Gab es Komplikationen in der Schwangerschaft oder sogar eine Fehlgeburt?

Ich danke Euch!!!

Moervchen

...zur Frage

2 Pillen in Woche 2 vergessen?

Hallo,

ich habe am 12. und 14. Tag des Blisters die Einnahme der Pille vergessen. Die Pille vom 12. Tag habe ich knapp über 12 Stunden zu spät eingenommen und die Pille vom 14. Tag ca. 24 Stunden. Am 13. Tag hatte ich zuletzt Geschlechtsverkehr. Lohnt es sich jetzt am 15. Tag noch die Pille Danach zu nehmen oder muss ich abwarten, bis ich den Blister zu Ende genommen habe und auf die Abbruchblutung hoffen?

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Geschützt nach 5 Tagen Pille?

Hallo. Ich nehme seit 6 mon. die Dienovel. Ich habe jetzt eine ersatz blisterpackung, nämlich die eveluna 30 genommen, da ich verpeilt habe mir eine neue dienovel zu holen ( feiertage ). Ich habe also erst seit 5 Tagen die eveluna genommen aber ich hatte sex mit meinem freund. Er ist auch in mir gekommen. Ist das schlimm? Es waren ja nicht die ersten tage wo ich die pille genommen habe. Ich habe bevor ich die eveluna angefangen habe, wie gewohnt eine 7tägige pause gemacht bevor ich meine dienovel fertig hatte.

...zur Frage

schmierblutung und pille

Hi leute, wollte fragen wer sich damit auskenn? Hab meine pille 2 jahre lang durchgehend eingenommen und vor etwa 10 tagen habe ich einen neuen Blister angefanfen und 5 tage noch die pille genommen, dann ganz abgesetzt. Nun habe ich nach weiteren drei Tagen dunkle braune blutungen bekommen und habe si schon seit zwei tagen und mittlerweile ist sie klar rot und stark wie die Abbruchblutung. Sind das schmierblutungen? Oder Abbruchblutung? Bekommt man denn die abbruchblutung nach fünf tagen pille einnahme? Hab auch zwischendurch sehr starke unterleibsschmerzen wie die mens. Danke für eure hilfe.

...zur Frage

Warum habe ich so eine sexuelle Unlust?

Hey liebe Community,

ich bin gerade etwas am verzweifeln. Ich bin 20 Jahre alt, weiblich und schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich habe in den 4 Jahren 2x die Pille gewechselt und auch 2x die Pille für 3 Monate abgesetzt. Erst hatte ich die Valette, dann irgendwann für 3 Monate die Pille abgesetzt, was mir dann zu unsicher wurde, also habe ich sie mir wieder verschreiben lassen (wieder die Valette), dann letztes Jahr im Januar auf die Bella Hexal 35 umgestiegen (weil ich Akne Inversa habe) und weil meine Beine irgendwann jeden Tag sehr weh getan haben und ich dann auch Schmierblutungen hatte habe ich sie dieses Jahr im Januar wieder abgesetzt. Wieder 3 Monate ohne Pille, was mir wieder zu unsicher war und jetzt nehme ich die Jubrele (eine Minipille).

Zu Anfang unserer Beziehung hatten wir viel Sex, nach einem Jahr wurde es dann weniger, weil er eine Lymphknotenentzündung in der Leiste hatte, zusätzlich hatte er einen Hautausschlag auf dem Penis, deshalb hatten wir 3-4 Wochen keinen Sex. In den 3-4 Wochen habe ich gemerkt, dass es auch ohne Sex eine sehr schöne Beziehung ist (keine Ahnung ob das die Ursache ist). Natürlich haben wir irgendwann auch wieder sehr viel Sex gehabt nur seit 1,5 Jahren haben wir jeden Monat wenn es hochkommt 5 mal Sex und das stört mich und es liegt an mir. Er könnte immer, aber ich nicht. Ich werde einfach auch nicht mehr so schnell feucht (entschuldigt die Ausdrucksweise) und ich fühle mich als hätte ich als Frau versagt.. mit 20 Jahren. Ich hätte gerne viel mehr Sex, am besten jeden Tag, aber ich komme einfach nicht runter und kann mich nicht entspannen und mich darauf einlassen ohne sofort zu denken, dass ich das oder das noch machen sollte, bevor ich mich drauf einlasse. Die Beziehung leidet darunter. Er sagt zwar, dass ich mich nicht unter Druck setzen soll und dass alles ok ist und das glaube ich ihm auch.

Liegt es an der Pille? An der Psyche? Ich möchte mit meinem Sexualleben nicht schon mit 20 Jahren abschließen. Ich habe mit meiner Frauenärztin auch schon über andere Verhütungsmittel geredet und zur Spirale meinte sie, dass ihre Patientinnen sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht haben (Entzündungen, Zysten, Eileiterschwangerschaften,...) und zur Kupferkette sagte sie, dass sie in der Gebärmutter verankert werden muss und oft die Erfahrung gemacht wurde, dass diese Kette einwächst und sich dann nicht leicht entfernen lässt und dass man es nicht merkt, wenn die Kette verloren geht. Sie hat mir also von nichthormonellen Verhütungsmethoden abgeraten. Für natürliche Verhütungsmethoden (also NFP, Verhütungscomputer,...) schätze ich mich noch zu jung ein und eventuell auch unverantwortlich. Mit natürlichen Verhütungsmethoden hätte ich wahrscheinlich noch weniger Sex, weil ich mir dann ständig Sorgen machen würde und Angst hätte, dass etwas passiert. Ich glaube mit der Jubrele bin ich ganz gut dran.

Hattet ihr auch schon mal so eine Krise? Was konntet ihr dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?