Privatrezept - was weiß die Krankenkasse?

2 Antworten

Wenn Du das Gespräch auch nicht selbst bezahlst, wird der Besuch und Gespräch über Deinen Krankenschein mit Deiner Krankenkasse abgerechnet.

Auf dem Krankenschein steht dann auch eine Diagnose für die das Gespräch erforderlich war.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Über das verordnete Medikament erfährt deine Kasse nichts. Sie muss nicht zahlen, also interessiert es sie auch nicht. Wenn du deinen Besuch beim Arzt nicht privat sondern von der Kasse zahlen lässt, erhaelt diese alle Angaben, die sie auch bekäme, wenn du statt des Privatrezeptes ein Kassenrezept bekämst.

Aber ehrlich, hier wird soviel gefragt, was die Kassen erfahren. Natürlich werden Daten gespeichert, wie überall, sogar beim Einkauf im Internet. Diese Angaben sind aber für dich genauso wichtig, weil ggf. Renten-oder Versorgungsansprueche zahlen die Kassen bekommen die Abrechnungen mit Kurzdiagnosen, damit geprueft werden kann, ob nicht verkehrt verschrieben wird. Es gibt z. B. Medikamente, die nur bei Tumorpatienten von der Kasse übernommen werden oder nur bei einer bestimmten Diagnose. Auf Antrag des Arztes KANN die Kasse im ersten Fall zahlen, im 2. Wird sie es vermutlich problemlos. Je nach Kasse.

Krankenhaus erfunden bekommt sie z. B. Nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?