Positiver Schwangerschaftstest mitten im Zyklus. Wie geht das?

2 Antworten

Es kann sein dass die Schwangerschaft ein Monat älter ist als du glaubst, da Blutungen am Anfang vorkommen können.

2

Danke für deine Antwort. Meine Frauenärztin meinte am Telefon ich solle mich melden wenn ich wieder eine blutung habe. Das sie dann nochmal nachschaut.

0

Naja, falschpositiv ist sehr selten. Wenn du einen positiven Test hast, wirst du wohl schwanger sein.

Meine Frauenärztin meinte am Telefon ich solle mich melden wenn ich wieder eine blutung habe. Das sie dann nochmal nachschaut.

Was ist denn das für ein Unsinn? Wenn du schwanger bist, wirst du neun Monate keine Blutung mehr haben.

Kann Antibiotika das Ergebnis eines Schwangerschaftstest verfälschen?

Hallo, uns zwar ist das so: ich habe im Dez letzen Jahres die Pille abgesetzt da mein Partner und ich beschlossen haben ein Kind zu bekommen. Jedoch musste ich von letzter Woche bis Montag das Antibiotika Clindasol 600 mg einnehmen. Ich hätte Samstag meine Periode bekommen sollen,heißt bin seit 4 Tagen überfällig.Habe auch 2 Schwangerschaftstests gemacht die beide schnell positiv anzeigen.Jedoch bin ich am zweifeln da ich mir nicht sicher bin ob das Antibiotika den Test beeinflusst und ich habe starke Unterleibsschmerzen,so als wenn die Mens jeden Moment kommen könnte. Habe auch schone einen Termin bei meinem FA aber jedoch erst morgen :( Kann es also möglich sein dass das Antibiotika das Ergebnis des Tests verfälscht oder beeinflusst haben könnte?

...zur Frage

Schwache Periode, negative Tests

Hallo:) Habe mal eine Frage! Ich hatte am 24. Juni meine Periode (mit der Pille) und dann am 1. Juli GV... War dann in der "theoretisch" 6. Woche beim FA wegen Unterleibsschmerzen (einen Tag zuvor machte ich bereits einen negativen ss-test). Dieser machte einen vaginalen Ultraschall und tastete ab...ohne befund! Sie schaute auch extra nach, ob eventuell eine Eileiterschwangerschaft vor liegt. Sie sah nichts. Habe dann trotzdem nochmal in der "theoretisch" 8. Woche einen Schwangerschaftstest von Clearblue gemacht. Dieser war negativ.

Am Sontag bekam ich dann wie immer meine Abbruchblutung! Diese fiel aber sehr viel schwächer aus als normal und ist auch jetzt schon zuende.

Kann ich von einer Schwangerschaft ausgehen oder mache ich mir zu viele sorgen? Wie sicher sind die Tests in der 6. bzw 8. Woche ? Kann man auf einem Ultraschall in der 6. Woche eine ss übersehen? Danke im vorraus!

...zur Frage

Angst vor Schwangerschaft - berechtigt?

Hallo zusammen,

lange habe ich mit mir gerungen, jetzt muss ich die Frage doch mal stellen.

Folgende Ausgangssituation: Ich bin 24 (Studentin), seit einem knappen Monat mit meinem Freund (Fernbeziehung) zusammen, wir verhüten mit Kondom, da für mich wegen Migräne mit Aura keine hormonelle Verhütung in Frage kommt.

Mein Zyklus ist sehr unregelmäßig, zuletzt 44, 28, 33 Tage. Aktuell stehe ich bei Zyklustag 29. Sex hatten wir zuletzt an den Zyklustagen 15 und 16, was ja ungefähr in die fruchtbare Zeit fallen müsste. Es gab keinen Verhütungsunfall o.Ä., allerdings mache ich mir trotzdem Sorgen, schwanger zu sein. Irgendetwas kann ja doch mal passieren... Vielleicht auch, weil wir erst so kurz zusammen sind?

Von Zyklustag 21 bis 24 hatte ich eine Zwischen-/Schmierblutung, das hatte ich vor drei Monaten schon einmal, dieses Mal sah es allerdings etwas anders aus. Zunächst leicht rosa, dann bräunlich, dann mit Schleim und Blut, gegen Ende sah es eher nach frischem Blut aus. Von der Stärke nicht so stark wie meine normale Periode, aber doch so, dass ich ein Tampon benötigte. Begleitet war diese Blutung von Bauchkrämpfen, die nicht ganz so stark waren, wie bei meiner Periode, aber doch an der Grenze zum Schmerzmittel.

Zwei Tage danach noch einmal abends eine leichte Schmierblutung, am Zyklustag 27 noch einmal leicht (jeweils bräunlich).

Normalerweise habe ich schon PMS-Symptome, lagere vermehrt Wasser ein. Im Moment spannt die Brust und im Bauch zwickt es auch, allerdings habe ich wohl im Internet zu viele Symptome aus der Frühschwangerschaft gelesen und steigere mich da momentan sehr rein. Ich habe auch schon versucht, einen FA-Termin zu erhalten, leider vor dem Wochenende jetzt vergeblich. Da ich mich wie gesagt auch schon sehr reinsteigere, habe ich Magenschmerzen, keinen Appetit und mir ist übel. Mein Bauch ist aufgebläht. Das kann ja nun zum einen psychisch sein, aber ebenso das Zeichen einer Schwangerschaft?

Für einen Schwangerschaftstest ist es ja eigentlich noch zu früh (oder?), habe heute morgen einen Frühtest gemacht, der war negativ. Weil es aber ja wie gesagt vermutlich noch zu früh ist, beruhigt mich das nicht wirklich.

War irgendjemand hier mal in einer vergleichbaren Situation und könnte mir vielleicht ein paar Tipps geben, wie ich das Wochenende halbwegs ohne Nervenzusammenbruch überstehen könnte?

Bin über Antworten jeglicher Art dankbar!

Liebe Grüße

...zur Frage

Histaminintoleranz - wer kennt sich aus?

Hallo zusammen!

Mir geht es nun schon seit über einem Jahr ziemlich schlecht. Ich habe nach fast jedem Essen sehr starke Darmgeräusche und "Blubbern" im Bauch. Ich sehe verschwommen und bin ständig müde. Hinzu kommen Migräneattacken, Hitzewallungen und sogenannte "Flushs" im Gesicht, je nachdem, was getrunken, oder gegessen habe. Früher hatte ich auch regelrechte Niesanfälle nach einigen Speisen, oder mitten in der Nacht. Zuerst wusste ich gar nicht, wie ich das einordnen sollte. Bis mir eine Bekannte von der Histaminintoleranz erzählte. Ich wandte mich also an verschiedene Ärzte. Die meisten konnten damit nichts anfangen. Schlussendlich veranlasste mein Lungenarzt eine Blutuntersuchung. Es wurden Allergene gegen Rotwein und Käse gefunden. Aber so 100% tig eindeutig war das Ergebnis nicht. Nun soll ich in die Uniklinik, um weitere Untersuchungen machen zu lassen. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich fühle mich meistens wirklich ziemlich schlecht und nicht mehr leistungsfähig. Gibt es da überhaupt Aussicht auf Besserung?

...zur Frage

Schwangerschaft versteckt?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin ziehmlich verwundert über meinen Körper. Ich hatte das Problem, dass ich seid September meine Regel nicht mehr hatte. Ich habe daraufhin durch ebenfals recht empfindliche Brüste einen Schwangerschaftstest gemacht welcher positiv war. Darauf hin ging ich zu einem Gyn der mir jedoch laut Ultraschall sagte ich sei zu 100% nicht Schwanger. Meine Regel sollte laut Arzt in den nächsten 2 - 3 Wochen auftreten. Jedoch geschah nichts. Darauf hin entschied ich mich zu einem anderen Arzt zu gehen. Habe jedoch vorher um sicher zu gehen weitere 2 Tests gemacht die Negativ aufiehlen. Der andere Arzt versicherte mir wieder ich sei nicht schwanger. Ich bekam eine Pflanzliche Tablette welche ich täglich einnehmen (bis Packung leer sind um die 60 Stck.)sollte um meinen Hormonkreislauf in schwung zu bekommen. Letzten Monat bekam ich dann meine Regel. Jedoch habe ich seid ich diese Tablette einnehme das Problem das ich seid her unten rum alles verengt ist. Mittlerweile nehme ich auch nur am Bauch zu. Bauch einziehen bekomme ich nicht mehr so weit wie sonst und ich habe genau dan etwas ziehen im bauch. Meine Brüste sind ebenfals größer und noch immer empfinglich.

kann es sein das ich Schwanger bin, jedoch die Schwangerschaft sag ich mal versteckt ist?

Danke für eure Hilfen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?