Polypen in der Gallenblase

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Solche Polypen haben das Potential bösartig werden zu KÖNNEN, müssen aber nicht. Ich habe auch einen Polypen in der Gallenblase und einen in der Bauchspeicheldrüse. Beides kleine, unter Beobachtung..aber ohne derzeitigen Handlungsbedarf. Da ich einen Hashimoto habe und der für verstärktes Polypen, Myom, Endometriosewachstum verantwortlich sein kann, bei schlechter Hormoneinstellung, sorge ich mich jetzt eher um eine richtige Schilddrüseneinstellung.

Curcuma (als Gewürz häufig ans Essen), Aspirirn (wenn ich mal Schmerzen habe) und Gänsefingerkraut (bei Magen-und Darmkrämpfe oder Mundschleimhautentzündungen) haben entzündungshemmende Wirkung und damit versuche ich meinen Magen-Darm-Trakt insgesamt positiv zu beeinflussen.

Was möchtest Du wissen?