pötzliches magenschmerzen

1 Antwort

Hallo! Wenn du so starke Schmerzen hast, dass du dich auf dem Boden kugelst, dann solltest du dringend deine Angst vor der Magenspiegelung überwinden! Denn das ist ja auch kein Zustand. Die Ärzte sollten schon dringend herausfinden, woher deine Schmerzen kommen, aber dazu muss eben diese Untersuchung sein.

Und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: es ist alles nur halb so schlimm! Man malt sich das in Gedanken alles viel schlimmer aus, und wenn man es hinter sich hat, denkt man "das war alles?" Mittlerweile empfinde ich die Magenspiegelung als Klacks, ich hatte alleine in diesem Jahr schon 5 Spiegelungen und in den letzten Jahren auch immer mal wieder welche. Allerdings bekomme ich dabei immer eine Vollnarkose (wegen anderer Besonderheiten).

Wenn du dich dann doch für eine Magenspiegelung entscheiden solltest, dann kannst du dem Arzt im Vorgespräch ruhig sagen, dass du Angst hast. Die Ärzte kennen sowas und können dich dann beruhigen. Du kannst dir vor der Spiegelung eine Spritze geben lassen, dass du einschläfst (leichte Schlaf-Narkose). Du bekommst dann von der Untersuchung gar nichts mit und wenn du wach wirst, wunderst du dich, dass schon alles vorbei ist.

Also gib dir einen Ruck und lass die Untersuchung machen! Und wenn die Ärzte dann vielleicht auch eine Ursache für deine Magenschmerzen finden und was dagegen tun können, dann ist dir doch am meisten damit geholfen!

Da du in einer anderen Frage geschrieben hast, dass du eine feste Zahnspange bekommen hast, gehe ich mal davon aus, dass du noch nicht ganz so alt bist. Dann sprich auch mit deinen Eltern über deine Angst. Mich wundert sowieso, dass die dir noch nicht zu der Untersuchung geraten haben. Du kannst sicher auch jemanden von deinen Eltern mit zu der Untersuchung nehmen, dass jemand bei dir sein kann.

Alles Gute! Du schaffst das!

Was möchtest Du wissen?