Pneumothorax-Alkomattest

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da stellt sich doch die Frage Warum? wurde denn ein Test gemacht? Denn es gehört nicht zum Standard das bei einem Unfall sofort ein Alkohol Test gemacht wird. Sollte es eine Berechtigung für einen Test vorgelegen haben (Alkoholfahne)wird man im Krankenhaus den Promille Wert im Blut testen und auch ein Drogentest durchführen.

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nur weil jemand verletzt ist, hat das noch lange keine negativen Auswirkungen auf derartige Tests. Wenn Alkohol getrunken wurde, ist das nachweisbar. Die Polizei wird das wohl gemacht haben, weil Dein Bekannter eine Fahne hatte. Vielleicht geht es hier um Versicherungsansprüche?? -- Nur zur Information: Er hätte diesen Test nicht machen müssen. Das wissen viele Leute nicht, dazu bedarf es einer richterlichen Anordnung. Wenn anläßlich eines derartigen Unfalls (er hat ja schließlich keine anderen Personen verletzt) die Polizei pusten lässt oder sogar anberaumt, dass eine Blutuntersuchung vorgenommen wird (wegen Alkohol- oder Drogenverdacht) ist das Amtsmissbrauch. Hier ein Link dazu, der uns alle interessieren sollte

http://www.motorblick.de/ratgeber/gesetzliches/alkoholtest-weshalb-sie-niemals-pusten-sollten/

lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pneumothorax verfälscht den Atemalkoholtest nicht. Bei juristischen Fragestellungen wird in aller Regel bei erhöhtem Atemalkohol zusätzlich eine Analyse im Blut vorgenommen, weil dieser Wert verlässlicher ist. Ob jemand bei einem Arbeitsunfall alkoholisiert war, spielt versicherungsrechtlich eine Rolle (Kostenträger der medizinischen Versorgung und ggf. auch Reha, Invalidisierung etc. ist hier die Berufsgenossenschaft, nicht die Krankenkasse).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?