Pneumi Injektion

2 Antworten

Ich habe heute gerade eine Auffrischimpfung gegen Pneumokokken bekommen,. Die Impfung wird Empfolen für Patienten über 60 Jahre und Risikopatienten, wie ich einer bin, (HerzOP), sie muss in meinem Fall alle 5 Jahre erneuert werden.

Sie sollte aber wirklich nur an Patienten die zu einer Risikogruppe gehören gemacht werden

Das Mittel wird in einen Muskel oder unter die Haut gespritzt. Es darf nicht in die Haut (intradermal) gegeben werden. Eine erneute Gabe bei Anwendern, die bereits eine Impfung erhalten haben, ist nicht empfehlenswert. Sie sollte nur bei Personen erfolgen, die einer hohen Pneumokokkenansteckungsgefahr ausgesetzt sind, deren letzte Impfung mehr als 5 Jahre her ist oder deren Antikörper-Anzahl stark zurückgegangen ist (z.B. bei nephrotischem Syndrom, Nierenversagen, Organeinpflanzung). Eine Wiederimpfung sollte außerdem bei Kindern unter 10 Jahren durchgeführt werden, die am nephrotischen Syndrom, Sichelzellanämie oder fehlender Milz leiden.

Hier kannst du noch mehr erfahren > http://www.netdoktor.at/medikamente/pneumo-23-vaccine-pasteur-merieux-fertigspritze-272746

Bitte um Triggerpoints Erklärung

Liebe Community,

suche dringend einen Fachmann/frau der/die mir die Triggerpoints erklären kann.habe schon wie wild gegoogelt,aber nur Englisch,Englisch...und die Übersetzungen schwer zu verstehen!

Also,ich habe seit einer Gartenarbeit vor 5.Wochen fürchterliche Schmerzen auf der rechten Seite zwischen HWS und Schulterblatt die so massiv waren das ich nachts nicht auf der Seite schlafen konnte.Sofern ich den Hals nicht durch eine Handtuchrolle abstützte zog sich ein massiver stechendender Schmerz über die ganze Seite.Am schlimmsten in der Kuhle zw.HWS und Schulter! Die Schmerzen blieben beständig über den Tag und machen auch massive Kopfschmerzen!Mein Schwindel ist wieder stärker geworden! Der Orthopäde meinte zuerst ich hätte Zug bekommen oder mich überanstrengt,da ich eine kaputte HWS habe(Arthrose,2.Bandscheibenvorfälleetc.) könhnte das Schmerzen machen.ich bekam eine Injektion(Quaddeln) und KG.meine Schmerzen haben sich etwas gelindert sind aber nicht weg.Letzten freitag war ich wieder beim Arzt,schilderte ihm alles und er untersuchte mich nochmal! Er redete vom Triggerpunkt E 16 und gab mir wieder eine Injektion(diesmal mit Cortison),weiter KG und eine Stosswellentherapie.Wenn in 3.Wochen keine Besserung soll ich nochmal in die Röhre!

Meine Frage,wer von Euch kann mir erklären wo und was der Triggerpunkt E 16 ist,und was er ausmacht? hat schon jemand Erfahrungen damit?

Ist das der Trapezmuskel?

Danke für Eure evt.Antworten!

AH

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?