Pneumi Injektion

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Mittel wird in einen Muskel oder unter die Haut gespritzt. Es darf nicht in die Haut (intradermal) gegeben werden. Eine erneute Gabe bei Anwendern, die bereits eine Impfung erhalten haben, ist nicht empfehlenswert. Sie sollte nur bei Personen erfolgen, die einer hohen Pneumokokkenansteckungsgefahr ausgesetzt sind, deren letzte Impfung mehr als 5 Jahre her ist oder deren Antikörper-Anzahl stark zurückgegangen ist (z.B. bei nephrotischem Syndrom, Nierenversagen, Organeinpflanzung). Eine Wiederimpfung sollte außerdem bei Kindern unter 10 Jahren durchgeführt werden, die am nephrotischen Syndrom, Sichelzellanämie oder fehlender Milz leiden.

Hier kannst du noch mehr erfahren > http://www.netdoktor.at/medikamente/pneumo-23-vaccine-pasteur-merieux-fertigspritze-272746

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe heute gerade eine Auffrischimpfung gegen Pneumokokken bekommen,. Die Impfung wird Empfolen für Patienten über 60 Jahre und Risikopatienten, wie ich einer bin, (HerzOP), sie muss in meinem Fall alle 5 Jahre erneuert werden.

Sie sollte aber wirklich nur an Patienten die zu einer Risikogruppe gehören gemacht werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vllt täusche ich mich ja, aber auch diese Frage (wie auch schon die Frage was denn passiert, wenn Luft in die Vene gespritzt wird) erscheint mir wie eine Hausaufgabe bei der du andere für dich arbeiten läßt. Gruß von polar66

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michlau
16.08.2013, 09:32

Sorry, aber ganz so ist es dann doch nicht.

Könnten Sie mir freundlicherweise sagen, wo und wie ich diese Informationen bekommen kann ?

Mit freundlichen Grüßen,

michlau.

0
Kommentar von michlau
16.08.2013, 10:20

Ja, eventuell Quellen nennen ?

Mit bestem Dank, michlau.

0

Was möchtest Du wissen?