Plötzlicher Kindstod, wie sorgt man vor?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es scheint, als ob viel auch mit der Matratze und der Schlaftemperatur zu tun hat.

Matratze: sollte schadstoffgeprüft und aus Markenproduktion sein, damit sie keine giftigen Ausdünstungen hat.

Schlaftemperatur: Nicht zu warm, deshalb sind die relativ dünnen Babyschlafsäcke ideal. Unter den dicken Bettdecken entsteht gerne ein Hitzestau und der kleine Kreislauf kann kollabieren.

Die nächtliche Raumtemperatur solllte bei Babies deshalb insgesamt nicht zu hoch sein.

Ausserdem sollte das Kind nicht auf dem Bauch schlafen.

Die in Deutschland gerne verwendeten "Nestchen", d.h. Umpolsterung des Gitterbettes von innen, sind in Holland übrigens verboten, da das Neugeborene dort mit dem Gesicht drin landen und ersticken kann. (Sie können sich ja noch nicht selbstständig wieder wegrollen.) Würde ich also auch erst bei etwas älteren Kindern verwenden.

Was möchtest Du wissen?