Plötzlicher Bluthochdruck

1 Antwort

Hallo Fusselfrosch!

Wenn Du Dich da so sehr hineinsteigerst, dann ist es kein Wunder, wenn der Blutdruck dann noch mehr ansteigt. Da ist die Langzeitmessung schon viel aussagekräfiger. Warte doch erst einmal alle Ergebnisse ab und besprich dann die nötigen Maßnahmen mit Deinem Arzt. Wenn Du sehr aufgeregt deswegen bist, kannst Du auch mal in diesen Tipp hineinsehen. Das kann Dir vielleicht über die erste Zeit hinweghelfen, ist aber natürlich keine Dauermaßnahme oder Therapie gegen den hohen Blutdruck!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/haben-sie-angst-vor-untersuchungen-operationen-arztbesuchen-etc

Wegen des notwendigen Abnehmens rate ich von allen Crash-Diäten dringend ab. Die bringen nur kurzfristigen Erfolg, provozieren Schmachtattacken und den gefürchteten Jojo-Effekt. Da hier nur 1 Link pro Antwort erlaubt ist, gebe ich Dir noch einen Tipp dazu als Ergänzung.

Alles Gute wünscht walesca

2
@walesca

Danke für den Tip, das werde ich mal ausprobieren! Das Crash Diäten nichts bringen weiß ich. Ich stelle gerade meine Ernährung komplett um. Wenig Fleisch, viel Gemüse und keine Süßigkeiten mehr. Ich esse abends jetzt statt Süßem eine Tüte Mini Möhrchen. Die sind nicht teuer und man hat was zu knabbern.

1
47
@Fusselfrosch

Na, so völlig auf Süßes zu verzichten, gelingt sicher auch nicht auf Dauer! Da ist es wirklich besser, diese einfach ab und zu mal in die sonstigen Mahlzeiten zu integrieren. Sonst drohen doch nur "Schmacht-Attacken nach Süßem"! Aber die sonstige Umstellung ist schon prima. Viel Erfolg damit! LG

0

Bluthochdruck, Husten und andere Beschwerden - was ist das?

Hallo zusammen, Ich bin 30 Jahre alt und bin vor zwei Monaten mit extremen brustschmerzen zum Arzt gegangen und der hat sofort ein EKG und bluttest gemacht, beides negativ. Bei mir würde hoher blutdruck fest gestellt (180/110) daraufhin habe ich ein beta blocker bekommen, dieser und weitere Medikamente habe ich alle nicht vertragen. Aktuelle nehme ich:HCT Dexcel 12.5 mg, amlodipin 10mg und Magnesium nr.7 Jeweils eine Tablette am morgen und Magnesium dreimal am tagDer Besuch beim Kardiologen war auch negativ und das Ergebnis vom 24 Std Blutdruck Messung ergab:Morgens 138 / 85 am Tag 158/90 nachts 119/69 Auch heute ist mein Blutdruck nicht unter 140 /88 gegangen obwohl ich heute nur zuhause war.Ich habe aber noch folgende andere Beschwerden die mein Arzt auf die Medikamente schiebt:Kopfschmerzen (stechen mehr mals am Tag, oder am Hinterkopf dauerhaft über min)Unwohlsein, husten, Schwindel, müde, sehstörung also verschwommen und immer wieder stechen in der brust oder ein brennen.

Folgende Randinformation: Nichtraucher, kein alk, Kein Übergewicht

...zur Frage

Bluthochdruck bei Blähungen und vor Stuhlgang

Ich nehme seit über 2 Monaten wegen einer Antrumgastritis Pantoprazol oder Nexium Mups (40 mg) und abends 150 mg Ranitic. Will demnächst reduzieren. Die Nebenwirkungen dieser PPIs sind bei mir geringer als bei Omeprazol, jedoch auch vorhanden: leichtes Unwohlsein, weicher Stuhl, Blähungen und negative Stimmungslage. Wache morgens mit starkem Herzklopfen auf und muss sofort zur Toilette: Stuhlgang. Danach wird es etwas besser. Durch die Blähungen steigt tagsüber mein Blutdruck und ich gerate in Unruhe. Laut Cardiologe ist mein Herz absolut ok, aber ich war jetzt schon 2x beim Notarzt wegen sehr hohem Blutdruck (über 200:110) und bekam Bayotensin. Kein Arzt kann einen Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Blähungen sehen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?