Plötzliche Panikattacken / Probleme beim einschlafen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke, dass das ein nervliches Problem ist und deine Psyche reagiert dann entsprechend.

Ich habe auch manchmal seltsame Symptome in der Phase zwischen Schlaf und Wachsein. Bei mir ist das Rückenmark der Auslöser, bzw. irgendwas was es einengt.

Ich würde dir empfehlen, vor dem Einschlafen, die Hände auf den Bauch zu legen und dann tief unter die Hände einatmen, etwas halten und dann die Luft ganz langsam aus den leichtgeöffneten Lippen wieder auslassen.

Du kannst dabei denken, beim Einatmen dehnen und den Bauch weit nach oben wölben und dann das Gefühl haben die Luft im ganzen Körper zu verteilen, beim Ausatmen entspannen und den Bauch ganz langsam zurücksinken lassen.

Wiederhole das mehrere Male und du wirst sehen, durch die Konzentration auf deine Atmung, das Dehnen und Nachgeben, entspannst du dich und kannst einschlafen.

Auch während der Busfahrt und immer, wenn es prenzlig wird solltest du diese Atemübungen machen. Sie beruhigen und entspannen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?