Plötzliche frost und schwitzattacken abends und nachts..

2 Antworten

Na ganz einfach - sie kämpft mit einem grippalen Infekt und hat nächtens Fieber. Davon kommen die Schübe von ganz kalt bis ziemlich heiss. Sie braucht Ruhe, Erholung und viel viel Tee. Dabei könntest du ihr helfen und ihr damit zeigen, dass du jederzeit für sie da bist. Wünsch ihr doch bitte gute Besserung von mir.

schwitze neuerdings nachts sehr stark

Hallo zusammen! Ich habe mal wieder eine Frage, mit der Hoffnung, hier einige Ratschläge oder Denkanstöße zu bekommen.

Vor 8 Wochen habe ich ja meine Jet-PEG bekommen (die endgültige, die jetzt auch funktioniert Anfang Februar) und vor 7 Wochen hatte ich eine Not-OP wegen einer 4-Quadranten-Peritonitis.

Seit dieser Zeit schwitze ich nachts teilweise sehr stark. Wenn ich zwischendurch mal wach werde, dann ist meist sogar mein Schlafanzug feucht geschwitzt. Komischerweise schwitze ich tagsüber so gut wie nie, da friere ich sogar eher.

Meine Blutwerte waren bei der letzten Kontrolle vor 3 Wochen alle gut (bis auf noch leicht erhöhte Entzündungswerte).

Jetzt ist es ja so, dass ich die Zusatznahrung über meine PEG nachts laufen lasse. Kann das ein Grund für das Schwitzen sein? Also weil der Körper/Stoffwechsel jetzt nachts auch arbeiten muss und die Kalorien (z.Zt. 750 kcal/Nacht) verarbeiten muss? Wäre das vielleicht eine Möglichkeit?

Bei einem Medikament, das ich seit der Not-OP noch nehmen muss, steht Schwitzen zwar im Beipackzettel, aber dieses Medikament nehme ich immer nur morgens. Kann es also nach meiner Vorstellung auch nicht sein, oder doch?

Ich werde sicher auch nächste Woche meinen Arzt bei meinem nächsten Kontrolltermin danach fragen, aber vielleicht habt ihr ja Ideen oder Ratschläge!?

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?