Plötzlich Schuppen - woran liegt das?

2 Antworten

Hi :) Bei mir ist es oft wenn gerade der Übergang von sommer zu Herbst oder von Winter zu Frühling ist.Ich bekomme sie dann meistens nach 1-2 Wochen wieder weg. Es könnte daran liegen, dass du dir deine Haare zu oft mit Shampoo wäscht das trocknet die Haare zu sehr aus und deswegen hat man dann Schuppen.Es würde vollkommen ausreichen wenn du dein Haar 2-3mal die Woche wäscht. Es gibt aber auch viele Methoden die Schuppen zu schnellst wie möglich los zu werden. Viele, wenn sie ihre Haare einschamponieren reiben mit den Fingernägeln auf die Kopfhaut, aber dadurch wird diese eigentlich nur mehr aufgeraut, also am Besten mit den fingerkuppen das Shampoo einmassieren. Es gibt viele Anti-Schuppenshampoos. Ich habe viele getestet und am meisten hat mir dieses hier von Guhl geholfen. http://www.amazon.de/gp/product/B004M1C9S4/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=drm05-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B004M1C9S4 Die Meisten benutzen wahrscheinlich HeadandShoulders aber ich finde das reiz die Kopfhaut zu sehr. Lg

Hallo betmann,

neben diesen Faktoren die Schuppen fördern könnten, stünde noch die Frage könnte es auch sein das Du einmal das Shampoo gewechselt hast aus welchen Gründen auch immer? Es gibt Menschen die auf gewisse Inhaltsstoffe nicht ganz so gut reagieren so z.B. auf Sodium Laureth Sulfate. Mit der Zeit reagiert die Kopfhaut sauer....

Ich möchte Dir jetzt nicht schreiben wo das Mittel sonst noch eingesetzt wird aber hier einmal etwas dazu http://www.beautyjunkies.de/forum/threads/7783-Sodium-Laureth-Sulfat.

Wenn man längere Zeit mit so etwas in Kontakt gekommen ist wird es natürlich nicht über Nacht besser. Ich habe mir ein Babyshampoo von B..... gekauft damit komme ich einigermaßen zurecht. Es juckt ja auch wenn die Kopfhaut zu trocken wird.

Das SLS ist auch in Duschgels usw. weil es äußerst Kostengünstig ist. Wenn ich in die Drogerie gehe sieht man das Frauen sehr oft nur der Duft interessiert - wenn man da einmal etwas genauer hinschaut (Inhaltsstoffliste) ist man der absolute Exot...

VG Stephan

Ich habe in einem Vierteljahr über die Hälfte meiner Haare verloren. Woran könnte das liegen (Schilddrüse scheidet aus)?

Ich habe innerhalb von 3 Monaten ungefähr 60% meiner Haare verloren. Schilddrüsenwerte sind ok. Was kann das sein? Die Ärzte finden keinen Grund dafür?

...zur Frage

Fettige Schuppen+Haarausfall?

Schon seit ca 5/6 Jahren leide ich unter Schuppen, es hat mich nie krass gestört da es fettige Schuppen sind und die meist keiner gesehen hat. Ich dusche jeden Tag, im Winter manchmal jeden zweiten, weil meine Haare extrem schnell fetten. Dazu kommt, dass sich in den letzten Jahren meine Haare an der Anzahl halbiert haben. Früher waren sie sehr zahlreich und voluminös, heute ist ein geflochtener Zopf so dick wie eine halbe Packung Spaghetti. Das schlimmste daran? Ich bin 14. Dadurch bin ich finanziell Vorallem ziemlich eingeschränkt. Ich war schon bei 2 Hautärzten und 3 Hausärzten. Hautärztin 1 meinte es liegt daran dass ich Veganerin bin und hat sich das Problem nicht einmal angeschaut und Cortison verschrieben. Hautarzt 2 sagt es liegt an der Pubertät da meine Blutwerte echt super sind. Die Hausärzte haben mir zig shampoos verschrieben, langsam habe ich echt keine Lust mehr. 5 Ärzte, zig Shampoos, Kuren ohne Ende. Länger als 2 Tage kann ich meine Haare nicht ungewaschen lassen, sonst kratzt es ohne Ende. Heute ist der 7. Tag ohne Haarwäsche, Kopfhaut blutig gekratzt, aber es bessert sich langsam was den Juckreitz angeht. Glaubt ihr ich soll mir die nächste Ferienwoche die Haare mal ausfetten lassen, oder denkt ihr es ist nicht die beste Idee? Schon einmal vielen dank, falls ihr euch den Text bis zum Ende durchgelesen habt.

...zur Frage

Schuppen fettige Haare schneller?

Mein Sohn macht gerade eine sehr schwierige Phase durch. Er ist mitten in der Pubertät. Seit ein paar Wochen habe ich nun festgestellt, dass seine Haare auch ziemlich schnell fetten. Zusätzlich hat er auch viele Schuppen. Ich habe schon versucht mit ihm zu reden und ihm auch ein Antischuppen-Shampoo gekauft. Kann das sein, dass fettige haare mehr schuppen?

...zur Frage

Kopfhaut juckt stark und ist schuppig

Hallo! Ich habe ein starkes Problem mit meiner Kopfhaut. Ich bin männlich und 20 Jahre alt.

Meine Kopfhaut ist schon seit längerem trocken und mittlerweile auch ziemlich schuppig. Wenn ich meine Haare kämme ist es sehr schlimm weil die ganzen Haare dann voll mit dem zeug ist und es kaum zu übersehen ist weil ich dunkles Haar habe. Schon allein wenn ich mit dem Finger nur an einer Stelle leicht reibe, wird es schon schuppig. Ich habe viele Anti-Schuppen Shampoos ausprobiert die aber nicht geholfen haben. Ich habe auch schon einen Termin vereinbart beim Hautarzt, dieser ist aber erst am 27. November weil es früher nicht geht. Bis dahin dauert es aber ja noch und ich bin auf der suche nach etwas womit ich bis zu diesem Termin etwas ruhe bekomme von dem Problem.

Bevor ich weiter klage möchte ich hinzufügen dass mein Haar oft mit Hitze belastet wird, da ich von Natur aus sehr Krause Haare hab und oft mit einem mini Glätteisen die Haare in Form bringen möchte, weil ich ansonsten keine andere Wahl habe sie zu stylen und nicht jeden Tag mit Mütze rumlaufen möchte. Ich bin mir bewusst das dies der Auslöser sein könnte.

Ich habe schon sämtliche Foren abgesucht um heraus zu finden welches Mittel bzw. Shampoo am besten gegen Trockene Kopfhaut/Schuppen hilft. Jedoch sagt jeder etwas anderes, und ich kann mich nicht entscheiden welches Mittel das beste ist. Ich würde gerne wissen ob mir BITTE jemand helfen kann und mir vorschlagen kann was ich anwenden könnte. Ich habe daran gedacht SebaMed Shampoo zu besorgen, aber habe auch wiederum gehört das es nicht gegen die trockenen Schuppen hilft.

Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Haarausfall und Haare brechen auf einmal ab - was tun?

seit 6 monaten habe ich haarausfall, meine haare sind jetzt auch sehr viel dünner geworden. Mein Hautarzt hat Eisenmangel diagnostiziert. Ich habe eisentabletten verschrieben bekommen und mache immernoch eine Meso-Therapie. Die Mesotherapie hat mir zuerst auch sehr geholfen, mein Haarausfall wurde weniger , aber seit einem Monat verliere ich wieder mehr Haare trotz Meso-Therapie. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Haare seit 3 Wochen immer abrrechen, immer wenn ich meine Haare kämme oder mitd er Hand durch mein Haar gehe habe ich immer abebrochene haare in meiner hand, also so kleine strähnen immer, das war früher nie so! Ich färbe immer meinen Ansatz und das war auch nie so! Ich glätte meine haare auch nicht und föhne sie auch nicht!

Bin am verwzeifeln was sol ich nur tun? bald habe ich keine haare mehr auf dem kopf .(

...zur Frage

6 monate Haarausfall?

seit 6 monaten habe ich Haarausfall, meine Haare sind jetzt auch sehr viel dünner geworden. Mein Hautarzt hat Eisenmangel diagnostiziert. Ich habe eisentabletten verschrieben bekommen und mache immernoch eine Meso-Therapie. Die Mesotherapie hat mir zuerst auch sehr geholfen, mein Haarausfall wurde weniger , aber seit einem Monat verliere ich wieder mehr Haare trotz Meso-Therapie. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Haare seit 3 Wochen immer abrrechen, immer wenn ich meine Haare kämme oder mitd er hand durch mein Haar gehe habe ich immer abebrochene haare in meiner Hand, also so kleine strähnen immer, das war früher nie so! Ich färbe immer meinen Ansatz und das war auch nie so! Ich glätte meine haare auch nicht und föhne sie auch nicht!

Das sind meine aktuellen Blutergebnisse, kann damit aber nicht so viel anfangen. Kann einer von euch mir bitte die werte genauer erklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?