Plötzlich hoher Blutdruck,Kopfschmerzen und Übelkeit,was tun?

5 Antworten

Was man viele Jahre beim Partner als "Macke" toleriert, z. B. dass er Ärzte meidet wie die Pest, kann irgendwann lebenswichtig werden. Bei Deiner Frau ist es so weit! Wenn sie diese "Zustände" nicht unverzüglich ärztlich abklären und behandeln lässt, ist der erste Schlaganfall nicht mehr fern.

Wenn Dir an Deiner Frau was liegt, sieh zu, dass sie zum Arzt geht, aber pronto...! Tipps, wie Du das schaffst, sind für uns hier schwer zu geben. Du weißt sicherlich am besten, worauf Deine Frau argumentmäßig am ehesten anspringt.

Geh mal davon aus, dass Deine Frau sehr genau weiß, dass bei ihr gesundheitlich etwas im Argen liegt - aber sie hat Angst vor dem Untersuchungsergebnis. Du musst unbedingt sanft, aber hartnäckig versuchen, dass sie diese Angst überwindet.

Alles Gute für Deine Frau!

dankesehr evistie, ja,sie hat panische Angst z.B. vor einer möglichen Spritze oder so..auch das eine versteckte Krankheit sag ich mal erkannt würde..  das ist das Problem.

0
@jo52m

Eine versteckte Krankheit hat man schon, egal ob sie diagnostiziert wird oder nicht. Nur wenn sie behandelt wird, überlebt man sie vielleicht eher. 

1

Ja da wäre schon mal ein Arztbesuch angesagt.Ich kann sie aber auch verstehen,ich gehe auch nur ungern zum Arzt.Als aber mein Blutdruck beim messen immer hoch war ,entschied ich mich doch für einen Arztbesuch.Nehme seither Tabletten ,aber dafür ist der Blutdruck jetzt normal.

Als ich mal 190/145 hatte habe ich mich hingelegt und die Luft angehalten.Das hat geholfen.Nach paar Minuten war dan 150/125.Und nach einer halben Stunde 130/82.Also leg dich hin und entspann dich. das hilft.

Damit wird die Grunderkrankung weder erkannt noch behandelt. Im übrigen fragt der Fragesteller nicht für sich, sondern für seine Frau!

5

Was möchtest Du wissen?