Plötzlich extrem langer Zyklus!?

3 Antworten

Mönchspfeffer ist sicher schon mal ein guter Ansatz, habe ich woanders hier im Forum auch schon mal empfohlen! Du musst aber bedenken, dass das Präparat, das du einnimmst (Tabletten? Tropfen?) sicher zwei, drei Zyklen brauchen wird, um eine Veränderung in deinem Körper zu bewirken - also nicht nach zwei Wochen aus Verzweiflung, dass sich nichts tut, das Handtuch werfen!

Ansonsten würde ich dir empfehlen, eventuell noch eine zweite Meinung von einem anderen Arzt/ einer anderen Ärztin einzuholen und einen Hormonstatus machen zu lassen, um sicher zu gehen, dass diesbezüglich bei dir alles in Ordnung ist.

Der Stress ist im Übrigen garantiert auch eher hinderlich für euren Kinderwunsch, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass dein Körper einfach noch etwas Zeit braucht, um sich nach so langer Zeit der Pilleneinnahme wieder in seinen natürlichen Rhythmus einzuspielen. Setzt euch selbst nicht so unter Druck, klärt die medizinischen Belange ab und macht weiter mit dem Mönchspfeffer. Was nimmst du da eigentlich genau ein? Agnofem oder ein anderes Mittel?

Informier Dich mal über die Wirkung der einzelnen Hormone.

  • Progesteron findest Du in Schafgarbe, das ist unsere stärkste einheimische Progesteronpflanze.

  • Östrogen ist reichlich vorhanden in Hefe (einfach täglich ein spielwürfelgroßes Bröckchen), und am stärksten wirkt Brennesselsamen (phytofit.de), noch besser mit rohem Eigelb (koch Dir ein weiches Ei oder Spiegelei).

Weitere Infos findest Du auf den Wechseljahresseiten - nicht erschrecken, aber die haben echt gute Infos!

http://www.antiaging-info.org/anti-aging-hormone.html

8 Monate nach der Pille sollte die Periode schon regelmäßig kommen. Wenn du richtig untergewichtig bist, dann kann das auch ein Grund für das Ausbleiben sein. Dann bildet der Körper nicht die nötigen Hormone, kann er gar nicht, woraus denn.

Wenn du bei deiner FÄ nicht zu frieden bisst, dich nicht richtig ernstgenommen fühlst, dann solltest du wechseln.

Gut verträgliche Pille für junge Mädchen?

Welche Pille ist den gut verträglich für junge Mädchen und Frauen, die ihren Zyklus noch nicht lange und nicht regelmäßig haben?

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis sich der Zyklus einpendelt, wenn man die Pille absetzt?

Habt ihr da "Erfahrungswerte"? Mein Zyklus war so mäßig regelmäßig, bevor ich die Pille genommen habe. Jetzt möchte ich gerne wissen, in welchem Zeitfenster sich mein Zyklus ohne die Hormone wieder einspielt.

...zur Frage

Reguliert die Pille wirklich den Zyklus?

Es heißt ja immer, dass die Pille den Zyklus reguliert, aber inwiefern tut sie das? Ich meine, man hat einen regelmäßigen Zyklus solange man sie nimmt, aber wenn man sie absetzt, dann hört das doch auch wieder auf oder nicht?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit "Progestan" von Dr.Kade?

Hallo, zu mir: ich bin 20 Jahre alt, habe mit 18 die Pille abgesetzt und seither keine Periode mehr. Nach bestimmt 20 Untersuchungen hat man bei mir außer einer leichten SD-unterfunktion keine auffälligen Sachen gefunden. Alle meine sonstigen Hormonwerte sind prima. War schon sowohl bei der Endo, also auch bei meiner FÄ und wurde von beiden von Kopf bis Fuß durchgecheckt :D. Wegen meiner Schilddrüse habe Ich Anfang Mai einen Termin, jedoch meinte meine Ärztin von der Endo, dass die SD zwar den Zyklus verlängern kann, aber nicht so krass, sodass ich sie wirklich zwei Jahre nicht mehr bekommen. Von meiner FÄ habe ich jetzt "progestan" von dr.kade verschrieben bekommen und soll abends eine Kapsel einnehmen, aber ich weiß nicht so recht wozu das jetzt gut sein soll. Habe außßerdem ein wenig Angst,da ich von der Pille damals fast eine Thrombose bekommen habe und mit linksseitigen Lähmungserscheinungen durch visuelle Migräne( im KH meinte man dass es wohl durch die Pille kam) und ich alleine wohne und ein wenig Angst habe das einzunehmen. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Keine Periode nach Absetzen der Pille - wieso?

Ich habe im Dezember letzten Jahres meine Pille abgesetzt ( Lamuna20). Im Mai hatte ich dann 1x meine Periode und seitdem nicht mehr. Ich leider seit dem Absetzen an Haarausfall auf dem Kopf- das Haarwachstum an den Beinen und im Gesicht ist stärker geworden. Zudem kommt ein aufgeblähtes Gefühl und gelegentlich Blähungen und Druckschmerz im /am Bauch vor. Schwangerschaftstest war negativ. Termin beim Frauenarzt habe ich erst nächsten Monat.

Weiß jemand Rat oder War sogar in einer ähnlichen Situation?

...zur Frage

Womit kann ich homöopatisch meinen Zyklus regulieren?

Ich hab schon immer einen unregelmäßigen Zyklus gehabt. An Anfang hieß es, das reguliere sich von allein. Dann mit der Pille wurde er ja zwangsläufig regelmäßig. Jetzt nehme ich zur Zeit aber keine Pille und mein Zyklus ist wieder ungegelmäßig. Kann ich da homöopatisch nachhelfen? Wenn ja wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?