Plattfuß - was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Am besten gehst du mal zu deinem Hausarzt oder zu einem Orthopäden. Dieser soll sich das Ausmaß deines Plattfußes ansehen. Dann kann er dir entsprechende Einlagen verschreiben, die das Fußgewölbe quasi ausgleichen.

Natürlich musst du dann beim Schuhkauf auch darauf achten, dass du die Einlagen in den Schuhen auch gut tragen kannst. Das heißt aber nicht, dass du nur noch "Gesundheitsschuhe" tragen musst. Es gibt auch sehr schöne, modische Schuhe, in die die Einlagen reinpassen.

Und bedenke bitte immer: ein Plattfuß ist eine Fehlstellung. Wenn du dauerhaft damit rumläufst, riskierst du langfritigere Schäden. Z.B. werden die Bänder an deinem Fuß falsch belastet und beansprucht, was zu Schmerzen und ggf. auch zu weiteren Fehlstellungen führen kann. Außerdem kann sich die Fehlhaltung später auch bis hoch auf die Wirbeläule auswirken. Und das solltest du auf jeden Fall vermeiden.

Viele Grüße und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auf jeden fall zum arzt und einlagen verschreiben lassen! keine angst, die dinger passen mittlerweile in sehr viele schuhe. lass dir aber bitte vernünftige einlagen beim orthopädieschuhmacher anfertigen. mein orthopäde wollte mich nötigen, eine teure ganganalyse machen zu lassen. ist natürlich eine igel-leistung und muss selbst gezahlt werden. die einlagen werden dann in irgendeinem labor angefertigt und sind ihr geld nicht wert, weil sie ziemlich schnell durchgelatscht sind. ich hatte vorher zum glück mit meiner krankenkasse gesprochen und hab ihm unmissverständlich klar gemacht, dass ich nur das rezept brauche. damit bin ich dann zum orthopädiegeschäft meiner wahl gegangen und wurde da sehr gut beraten. ich hab mir sogar in meine "arbeitsschuhe" (ich arbeite im büro) mit absatz eine einbettung machen lassen. das lohnt sich natürlich nur in einem hochwertigen schuh, der lange hält und den du lange tragen möchtest! zusätzlich solltest du übrigens deine fußmuskulatur trainieren. evtl. mal physiotherapie machen. es gibt ne menge übungen, die du zu hause machen kannst. abwechslung ist immer das beste für die füsse. viel barfuß laufen, öfter mal die schuhe wechseln ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gute nachricht: plattfüße lassen sich verbessern, weil es vereinfacht gesagt, ein problem der muskulatur und nicht der knochen ist. muskeln lassen sich trainieren.
1. lerne beim fuß-therapeuten, bei einem spiraldynamik-therapeuten oder in einem feldenkrais-seminar deine füße und ihre funktion kennen. dabei lernst du auch, was eigentlich die richtige fußstellung wäre.
2. keinesfalls ausschließlich passiv stützende einlagen tragen (die meisten von der kasse bezahlten einlagen sind passiv stützend), auch wenn die den schmerz wegnehmen. damit machst du die muskeln noch fauler = schlaffer.
3. trage so oft es geht ein bewegungs-fußbett wie z.b. das ergo pump footbed. habe das bei doc morris um unter euro 40 entdeckt. das hat mir wirklich geholfen.
4. tu deinen füßen keine weit ausgeschnittenen schuhe wie z.b. ballerinas an. kauf dir lieber hübsche sneakers, bei denen du das serienfußbett durch die bewegungs - fußbett - einlage ersetzt.
weil: der plattfuß selbst ist schon unangenehm, die daraus resultierenden folgen können das leben vermiesen.
viel erfolg und fuß-gesunde grüße clickaustria

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schuhe mit Gummizug halten sehr gut auch ohne Spannung im Fuß. Mit Plattfüßen sollte man möglichst immer Einlagen in den Schuhen tragen. Damit wird auch der Schmerz weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so wie es klingt, sind es kontrakte Plattfüße. Dafür gibt es drei verschiedene Empfehlungen: 1). keine Einlagen und nur Gymnastik - Ergebnis = kaum Veränderung

2). Besuch beim einfachen Kassenorthopäden und ein Paar "orthopädische Einlagen". Verschrieben wird das "medizinisch Notwendige" - im Regelfall sind das heute Weichschaumeinlagen oder bestenfalls Kork-Leder in einer Standartform. Diese Einlagen haben eine reine Stützfunktion und werden den Zustand wenn überhaupt nur unwesentlich ändern,- sprich die Fußgewölbe werden nicht aufgebaut. Da solche Einlagen nicht in jeden Schuh passen, finden junge Menschen die nicht so cool...

3). Wenn man als junger Mensch die Fußgewölbe auf Dauer in der natürlichen Form haben will, geht man zum Fußtherapeuten, der zunächst eine ganz ausführliche Statikuntersuchung anbietet und schaut, wie weit die Füße noch eigenständig bewegt werden. Darauf wird dann die Therapie aufgebaut, die neben den psychomotorischen Grundsätzen auch die Gymnastik und verschiedene Einlagen einsetzt, die dann die Füße korrigieren und später festigen. Diese biologische Methode wird auch von manchen Privatorthopäden angeboten. Man kann davon ausgehen, dass die Untersuchung beim Kassenarzt drei Minuten dauert und die beim Therapeuten zwischen 20 und 60 Minuten.

Die Einlagen werden ganz exakt nach dem Zustand der Füße und dem Soll angeformt (Handanfertigung ist keine Kassenleistung mehr,- private Krankenversicher übernehmen wegen der Erfolge die ganze Therapie).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiss es gbt besondere Ballerinas, die sazu geeignet sind, bin aber nicht sicher, probier mal hier http://www.cinderollo.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gesfsupport2
10.12.2011, 20:06

Liebe/r lavar,

Fagen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu verwendet werden, kommerzielle Produkte zu bewerben. Bitte schau diesbezüglich nochmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?