Pipi verkneifen trainierbar

2 Antworten

Einfach die Beckenbodenmuskulatur trainieren, immer wieder mal Muskeln anspannen wie wenn man verkneift, bis 10 zählen und locker lassen, wenn man dass mehrere mal pro Tag macht setzt man sich gute Voraussetzungen dass man auch mal verkneifen kann, wenns denn Notwendig ist ohne das ein Malheur passiert.

Trotzdem, wenn nicht unbedingt notwendig sollte man sich das Pipi nicht verkneifen.

Auch wenn sich das jetzt doof anhört, aber wenn es grad mal wieder pressiert, sprich mit Deiner Blase(Gedanklich) und sage/denke "einen Moment kannst Du noch warten"

Das Beckenbodentrainig solltest Du bei Profis absolvieren, denn der Beckenboden besteht aus 3 Muskelschichten. Und jede einzelne Schicht muss trainiert werden, damit es hilft. Einige Krankenkassen übernehmen auch die Kosten dafür.

Darmverschluss

Eine letze frage :P

Also ich war beim arzt und der meinte ich habe verstopfungen ich habe dann son C.. son schlau bekommen anhang oder so keine ahnung auf jeden fall musste ich dann aufs klo doch jetzt habe ich wieder verstopfungen und hab auch schon getrockenete pflaumen gegssen und alles doch nix passiert , kann es passieren das ich jetzt nen darmverschluss bekomme ? über nacht oder so ?

...zur Frage

Gesunde Tages Ernährung. Habt ihr Vorschläge? (Morgens, Mittags, Abends)

Liebe User!

Weil ich mich im moment nicht korrekt ernähre und mehr fettiges als Gesundes esse, wollte ich von euch mal wissen, ob ihr mir mal vielleicht sagen könnt wie man sich am im laufe des Tages gut ernährt. (Morgens, Mittags, Abends)

Ich habe schon viele Ernährungen vollzogen und das leider ohne Erfolg.

Wäre super wenn ihr mir was empfehlen könnt.

Lg

&danke

...zur Frage

Wie ist das bei anderen mit aufs Klo müssen?

Als Kind (manchmal heute noch) habe ich (bin männlich) in ständiger Angst gelebt, nicht rechtzeitig aufs Klo zu können. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, ich stehe mit dem Problem alleine da. In der Schule und zu Hause schienenen andere Leute nie ein Problem damit zu haben, wenn sie nicht aufs Klo können, aber ich habe ständig Angst davor gehabt, dass was in die Hose geht. Da gab es mal ein traumatisches Erlebnis für mich, da war ich acht Jahre alt, es war während einer Autofahrt. Ich musste ganz dringend, die ersten Tropfen waren schon in der Unterhose, und ich dachte, der ganze Rest kommt gleich hinter. Im letzten Augenblick habe ich es aufs Klo geschafft. Wenn ich damals wirklich in die Hose gemacht hätte, ich glaube, ich hätte mich umgebracht. Damit hätte ich nicht mehr leben können. Wie alt wart ihr, als ihr euch das letzte Mal in die Hose gemacht habt?

Vor einiger Zeit habe ich mal ausprobiert, wie lange ich ohne Klo auskomme. Ich bin eine Woche lang erst aufs Klo gegangen, als der erste Tropfen schon in der Unterhose war. Die Abstände variierten zwischen 6 und 18 Stunden, einmal hab ich 40 Stunden geschafft, und dann hab ich Durchfall gekriegt. Wie lange kommt ihr ohne Klo aus?

Während dieses Selbsttests habe ich auch irgendwie das Gefühl gehabt, dass ich gar nicht mehr weiß, wann ich aufs Klo muss, weil ich das nur noch so kenne, dass man zu bestimmten Zeiten aufs Klo geht, wenn es gerade in den Tagesablauf passt. Ich spüre dann immer was im Unterleib, aber ich weiß nicht, ob das aufs Klo müssen ist. Wie fühlt sich das bei euch an? Woher wisst ihr dann, wie lange das noch warten kann?

...zur Frage

Trotz 8 Stunden Schlaf müde?

Hallo,

ich schlafe unter der Woche von 22-6 Uhr bin aber auf Arbeit immer noch total müde. Und zwar nur an Tagen, an denen ich in der Nacht kurz aufgewacht bin, weil ich aufs Klo musste. Ich hab' mir jetzt auch angewöhnt ab 20Uhr nichts mehr zu trinken, um das zu vermeiden. Manchmal wach ich trotzdem auf und wenn ich dann aufs Klo gehe bin ich am nächsten Tag richtig platt. Ich hab' mir angewöhnt, wenn ich aufwachen sollte, einfach nicht aufs Klo zu gehen und direkt weiter zu schlafen, das ist zwar schon etwas besser, aber müde bin ich an solchen Tagen dann immer noch.

Wie gewöhn' ich mir dieses auf Klo gehen ab. Ich denke die Müdigkeit rührt daher...

Zu mir: lebe eigentlich sehr gesund - kein Alkhol - keine Zigaretten - kein Cafe oder Süßkramzeugs - jeden 2ten Tag 1 1/2 Stunden Krafttraining - trinke 4l Wasser am Tag

Habt ihr vielleicht noch Ideen? Dieser Zustand ist schon recht blöde :(

Gruß, Felix

...zur Frage

Druckschmerz Steissbein

Guten Tag, Ich habe seit ca 4 Monaten starke Steissbein Schmerzen. Zunehmend schmerzhafter von Monat zu Monat. Überwiegend schmerzt es, wenn ich länger als 10 Minuten gesessen habe. Während des Aufstehens habe ich dann starke Schmerzen. Die ersten 10 Schritte danach spüre ich den Schmerz weiter, dann lässt er nach. Auch wenn ich stark huste oder schwer heben muss, schmerzt es sehr. Ich habe den betreffenden Punkt am Steiß schon einmal abgetastet und schon bei minimalster Berührung tut es weh. Es ist keinerlei Rötung oder Schwellung zu sehen. Also eine Fistel kann ich ausschließen. Ich habe schon einige Beiträge zu diesem Thema gelesen und bin eigentlich zu dem Entschluss gekommen, keinen Arzt zu besuchen, da dieses Problem wohl einige Frauen betrifft und ich mich nicht lächerlich machen möchte bei einem Arzt. Nur leider wird es von Tag zu Tag schlimmer. Unter schmerzmedikation wird es auch nicht besser... Was vielleicht auch noch interessant wäre zu wissen: ich habe noch keine Geburt hinter mich gebracht und bin auch niemals auf mein Steiß gestürzt. Ich würde mich freuen, wenn Sie einen Tipp für meine weitere Vorgehensweise haben. Vielen Dank im voraus Isabell

...zur Frage

Erfahrung mit Betäubungscremes

Hallo zusammen,

ich habe in kleines, nennen wir es mal Problem. Ich bin mit meine Freundin nun schon seit fast 8 Monaten zusammen und eigentlich ist der Sex auch ganz gut, aber von Anfang an ist da das Problem, dass ich nicht zu lange durchhalte. Wir haben schon viel porbiert: intensiveres Vorspiel, mehrmals hintereinander und, und, und...hatt alles bisher nicht geholfen. Da ich normalerweise nicht der Typ bin, der gerne Medikamente nimmt, wenn ich nicht wirklich krank bin, habe ich ein bisschen das Internet druchsucht und bin auf "Betäubungs-Cremes" gestoßen:

http://www.orgasmus-hinauszoegern.de/ejakulation-mit-medikamenten-verzogern/

Habt ihr mit sowas schon einmal Erfahrungen gesammelt? Ich bin da relativ skeptisch aber wir würden es trotzdem gerne mal probieren. Oder habt ihr evtl. noch andere Vorschläge, wie ich das Problem in den Griff bekommen kann?!

Danke schonmal... =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?