Pilz Befall Speiseröhre nur bei Abwehrschwäche?

0 Antworten

HIV Angst/Test

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und leide seit ca. ende August dieses Jahres an der Angst HIV zu haben. Ich hatte bis zu diesem Augenblick keine Symptome und auch keine Angst! Auslöser dieser Angst war, als ich ein Lied von Queen im Radio gehört habe, ich habe sofort nach Freddy Mercury gegooglet und habe dann bei Wikipedia gelesen, dass er HIV hatte (Ich wusste das vorher schon, aber habe mich damit ehrlich gesagt nicht befasst!) Auf alle Fälle habe ich auf dem Link AIDS geklickt und habe ca. eine halbe Stunde nach HIV gegooglet und viele Beiträge und Nachrichten im Netz gelesen, danach war ich wie ausgewechselt, seit dem Augenblick, der schon ca. 4 Monate her war, habe ich Angst HIV zu haben, ich habe so viel gegooglet und bin jetzt schon totaler HIV und AIDS Experte. Manchmal bin ich ein par Tage beruhigt, doch dann von einer auf die andere Minute habe ich wieder tierische Angst, meine Eltern bemerken auch, dass ich Angst habe, weil ich ständig meine Lymphknoten abtaste, manchmal nichts sage usw. ich habe sogar vor dem Klo gehen Angst, und hoffe, dass ich keinen Durchfall bekomme, weil das ja auch ein Symptom ist. Ich weis auch, wie man HIV bekommt, ich habe früher z.B mit einigen Freunden Blutsbrüderschaft gemacht (ist alles schon 3-4 Jahre her) und denke immer, dass meine Freunde, mit denen ich das gemacht habe HIV positiv sind (was sie normalerweise nicht sind). Mein größter Traum wäre ein HIV Antikörpertest, aber wie kann ich den machen, ohne dass meine Eltern was davon mitbekommen???? Ich weiß, dass beim Gesundheitsamt kostenlose und anonyme Tests Angeboten werden, aber bei mir im Umkreis gibt es kein Gesundheitsamt! In ca. 1 1/2 Wochen habe ich die J1 Untersuchung beim Kinderarzt, ich möchte den Arzt um einen Test bitten, aber ich traue mich einfach nicht! Ich habe auch angst, dass meine Eltern was mitbekommen! Also jetzt meine konkrete Fragen: 1. Darf ich mit meinen 14 Jahren einen HIV Test machen lassen? 2. Würden meine Eltern was davon mitbekommen? (z.B Testergebnis per Post)? 3. Wie sieht es mit dem finanziellen aus, bezahlt es die Kasse, muss ich es überweisen (Das würden meine Eltern mitbekommen), oder kann ich Vorort Bar bezahlen (Das wäre mein größter Wunsch)! 4. Wie kommt das Testergebniss??? Per Post, denn das würden meine Eltern erfahren. Kann ich das Testergebnis auch per e-mail anfordern???????? Bitte helft mir, ich zittere jetzt am ganzen Körper!

...zur Frage

Mundsoor bleibt - welche Auslöser neben HIV gäbe es noch?

War heute wieder beim HNO-Arzt, weil meine Pilzinfektion im Mund nicht weggeht. Ich hatte noch nie eine Pilzinfektion, außer als Baby mal. (Hab aber gelesen, dass da häufiger vorkommt).

Leider lese ich auch immer nur, dass so eine Candidose ein häufiges Begleitsympton von HIV ist und ich arbeite als MFA (Ausbildung) in der Urologie. Dieser Fakt macht das ganze nicht besser.

Ich war schon mal beim Gesundheitsamt (vor gut 2 Monaten), der Test war negativ, aber man sollte ja immer einen zweiten machen zur Absicherung (was ich jetzt bald beim Betriebsarzt machen werde). Ich fühle mich einfach total komisch, ich spüre, dass irgendwas nicht stimmt.

Ich hatte auch für gut 2 Wochen komische Taubheitsgefühle in einem Bein, in letzter Zeit habe ich echt komische Symptome, auch Schluckbeschwerden und Kloß im Hals Gefühl..Ich hatte keinen ungeschützten GV, aber hab mich mal sehr oberflächlich an ner Kanüle gestochen und hatte auch so öfters frische Kratzer an der Hand, wo ich auch oft nicht mehr wusste, wo die jetzt herkommen.

Diese Pilzinfektion im Mund wurmt mich einfach am meisten... Das passiert ja an sich nur, wenn das Immunsystem im Keller ist. Gibt es irgendwelche anderen Ursache für eine Pilzinfektion AUßER dieses dumme HIV...Ich nehme zB durchgehend die Pille, esse sehr gern Süßes und trinke für mein Leben gerne Cola...Kann das da was mit zu tun haben...

Wieso habe ich auf einmal diesen Pilz bekommen =(( Wünscht mir Glück beim zweiten Test

...zur Frage

Leider habe ich starke Magensäureprobleme und bin zu Omeprazol verdonnert worden. Welche Alternativen dazu gibt es?

leider machen diese mittel abhängig - weil nach absetzen dieser blocker noch mehr säure produziert wird. und die nebenwirkung sind ja wirklich schlimm, bzw. ´treten nicht so selten auf: z.b. kalziummangel der zum knochénbruch - Hüfte, armegelenke (so steht es im beipack von omeprazol) führen kann.....

kennt jemand eine nicht so belastende alternative?? Talcid?? oder naturheilmittel?

danke

Ja, ich hatte eine magenspiegelung, und man hat eine gastritis mit angegriffener magenschleimhaut fest gestellt und angegriffene speiseröhre; es ist kein heliobakter.

(Halte einen schlimmen Anfall von chillipastenbroten für den wahrscheinlichen Auslöser für diese gastritis . auch meinen geliebten Kaffee morgens und nachmittags hab ich abstellen müssen.)

Reflux, vor allem nachts, der oft kratzhals und auch schon rachenentzündung ausgelöst hat.

hab die omeprazol abgesetzt, weil ich glaube die gastritis ist wieder besser. eigentlich hab ich aber immer sodbrennen. bei bananen wird schon besser. aber ich weiß wirklich nicht was ich noch essen soll, damit sich die Säureproduktion wieder runterfährt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?