Pille: Was tun für optimalen Schutz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die Pille im Gegensatz zu früher weniger Wirkstoff enthält, sollte man sich bei der Einnahme nach Möglichkeit an die Vorgaben halten um eine bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Lies bitte den Beipackzettel und versuch dich an die Angaben zu halten, dann bist du so optimal wie möglich geschützt. Falls du allerdings eine regelmäßige Einnahme nicht gewährleisten kannst, solltest du dich für eine andere Methode entscheiden. Hier sind Vergleiche:

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Verhuetung/Sicherheit+Notfall/Welche-Verhuetungsmethode-ist-a-233.html

Ist ein bisschen schwierig, also an und für sich weiß die pille nicht ob nun 12 stunden vorbei sind oder nur 11 Stunden und 30 Minuten. Der Hormonspiegel in deinem Körper muss halt auf dem richtigen Level sein. Deshalb solltest du in der "gefährlichen" 2. Woche und eigentlich schon auf eine genau Einnahme achten!

Die "moderne Pille" hat immer weniger Hormone und ist daher auch immer besser verträglich. Sie sollte täglich möglichst zeitgleich eingenommen werden um einen gleichbleibenden Hormonspiegel zu halten. Ob man den SPielraum gleich mit 12 Stunden ausreizen muss, weiss ich nicht, aber ich bin sicher, dass es nicht auf 2,3 oder 4 Stunden ankommt. Ich empfehle immer, den Handy-Wecker (ein Handy hat doch - fast - jeder) zu stellen. Dann kann man die Einnahme eigentlich nicht vergessen.

Was möchtest Du wissen?