pille ohne nebenwirkung depression

2 Antworten

Hallo leony, zur qlaira kann ich dir leider nichts sagen, aber ich habe jahrelang die biviol genommen. Ich hatte eigentlich keine großartigen Nebenwirkungen. Nur muss man das halt immer selbst ausprobieren, denn jede Frau reagiert auf jede Pille unterschiedlich. Die kostet allerdings bissl mehr als normal, aber mir war es das wert.

versuch es mal mit der Pille "Maxim" das ist die nachfolgerin von Valette und noch ziemlich unbekant da sie erst ganz neu auf dem Markt ist . Ich bin davon weder Dick geworden (Brüste sind nur gewachsen) ich habe keine Stimmungsschwankungen und etc. Sie hilft außerdem gegen Pickelchen (: - Geh einfach mal zum FA und lass dich nochmal beraten .Die Maxim kann ich dir sehr empfehlen ..

Unfruchtbar wegen SD-Krankheit / Pille? Keine Menstruation!

Hallo, zusammen! Ich mache mir riesengroße Sorgen. Ich fange mal von vorne an: Seit meinem 15. Lebensjahr nehme ich die Pille. Ich hatte früher immer meine Menstruation, regelmäßig und immer ca. 3 Tage lang. Zuerst habe ich die Leios genommen, aufgrund von Gewichtszunahme dann auf die Yasminelle gewechselt. Im Jahr 2007 wurde bei mir Hashimoto festgestellt und ich bekam L-Thyroxin. Meine Periode kam weiterhin, jedoch nur sehr kurz und sehr gering. Seit ca. 2008 bekomme ich gar keine Periode mehr- der Frauenarzt sagte, dass das eine Nebenwirkung der Pille und ganz normal sei, mein Nuklearmediziner schob es auf die Schilddrüsenkrankheit und dass dies aber nichts Schlimmeres zu bedeuten habe, da es normal sei und die Einstellung länger dauern könnte. Dann bekam ich im August 2012 für einen Tag lang meine Periode und war überglücklich, weil ich mich endlich wieder als Frau gefühlt habe. Im November 2012 wurde bei mir eine Schilddrüsenüberfunktion infolge Morbus Basedow festgestellt- ich bekam zunächst Metoprolol undThiamazol- nach einem halben Jahr schließlich in Kombination mit L-Thyroxin. Ich habe mir eine Zweitmeinung vom Endokrinologen eingeholt- alle Blutwerte waren ok und auch dieser sah keinen Anlass zur Besorgnis. Ich dachte dann, dass es eventuell an der Pille liegt- und wechselte im Juni 2013 wieder zur Leios. Seitdem ist es mit der Libido wieder steil aufwärts gegangen, jedoch immer noch keine Periode. In der Zeit, in der ich eigentlich meine Periode bekommen sollte (Pillenpause), bekomme ich auch weiterhin alle sonstigen Symptome- Migräne, viele Pickel und entzündete Haut und Gereiztheit. Aber- keine Blutung. Ich fühle mich sehr schlecht, weil ich doch so gerne Kinder haben möchte. Ich bin nun 25 Jahre alt, nehme täglich einen halben Betablocker (Metoprolol) und alle zwei Tage L-Thyroxin25 sowie Thiamazol 2,5. Ich schleiche die Schilddrüsenmedikamente nun also so langsam aus. Abends nehme ich die Leios. Ich habe wirklich Angst, unfruchtbar zu sein... da kann doch etwas nicht stimmen? Keine Menstruation = kein Eisprung, oder? Als ich mit meinen Sorgen zu meinem Frauenarzt kam, wurde ich nur belächelt mit der Aussage, dass das nicht für Unfruchtbarkeit steht. Könnt ihr mir vielleicht helfen und mich aufklären, bzw. mir Ratschläge geben? Ohne Kinder wäre mein Leben einfach nicht erfüllt Ich danke euch schon einmal im Voraus dafür, dass ihr euch meinem Problem annehmt und sende euch liebe Grüße

...zur Frage

verhütungs für den mann ohne kondom ?`

hallo

meine frau bekommt von ihrer pille immer kreislaufprobleme und gewichtszunahme. und andere verhütungs mittelbekommt sie von ihrer frauenärztin nicht.

kondome sind wir beide nicht so der freund von. welche möglichkeiten gibt es für mich als mann zur verhütung ? ich hab was von heißem wasser oder papayasamen gehört.

...zur Frage

Hautausschlag von Valette? Lösung Qlaira?

Hallo, ich bin 24 Jahre alt und habe über 8 Jahre die Pille Valette genommen. Im letzten Jahr im Langzeitzyklus (4 mon. am Stück) dann habe ich vor 1,5 Jahren einen schlimmen Hautausschlag bekommen. Ganz viele kleine flüssigkeitsgefüllte Bläschen im Gesicht. Habe daraufhin 1 Jahr lang auf alle Kosmetika verzichtet und nur noch eine Waschlotion aus der Apotheke verwendet. Keine Besserung. Bin von Hautarzt zu Hautarzt gerannt. Habe alle möglichen Cortison und Antibiotikacremes bekommen, aber niemanden hat die Ursache für den Ausschlag interessiert!!! Dann bin ich darauf gekommen, dass es mit der Pille zusammen hängen könnte. Habe die Valette dann vier Monate abgesetzt. Auch hier keine wirkliche Verbesserung. Hatte aber vermehrten Ausschlag nachdem ich meine Regel hatte. Jetzt habe ich Qlaira verschrieben bekommen. Nehme sie aber erst seit ein 3 Wochen. Der Ausschlag ist besser geworden. Dafür habe ich jetzt mehr Pickel. Liegt das an der grundsätzlichen Hormonumstellung und es muss sich erst einpendeln? Hat jemand Erfahrungen was Qlaira und Haut angeht? Mir wurde vom FA sogar schon Diane35 angeboten, aber auf diesen Hormonhammer wollte ich mich dann doch nicht einlassen. Zumal ich eine Langzeitlösung suche. Wer hat ähnliche Beschwerden? Bin schon echt verzweifelelt weil ich jetzt schon seit fast zwei Jahren darunter leide und einfach keine Lösung finde, Riene

...zur Frage

geeignete pille bei migräne

hallo liebe ratgeber!

habe leider das problem das ich die pille ''yaz'' nicht mehr bekomme da es probleme mit der krankenkasse gibt anscheinend hat die aok irgendwelche verträge nicht mehr.

nun suche ich nach alternativen pillen die für migräne patienten geeignet sind. bin mir der yaz gut zurrecht gekommen. vorher hatte ich aida und qlaira diese waren nicht für mich geeignet.momentan nehme ich keine pille möchte aber mit der nächsten periode wieder anfangen.

finde leider nur wenig hilfreiche seiten im internet.

habt ihr damit erfahrungen gemacht bzw könnt ihr mir etwas empfehlen?

vielen dank ich freue mich auf eure beiträge !

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Qlaira?

Ist Qlaira eine milde Pille zur Verhütung mit wenig Nebenwirkung?

...zur Frage

Pille falsch eingenommen. wann bin ich wieder geschützt ?

Ich nehme die Pille eig nicht zu Verhütung sondern für einen geregelten Zyklus. Jetzt habe ich in der 3. woche eine Pille vergessen und ohne nachzudenken am nächsten tag 2 genommen. am tag nachdem ich 2 genommen habe, hab ich die letzte pille in der packung genommen und normal 7 tage pause gemacht und mit der neuen schachtel angefangen. mittlerweile bin ich bei der 5. pille in der neuen schachtel und mich würde interessieren inwiefern isch mein einnahmefehler auf den meinen schutz auswirkt ? bzw ab wann ich wieder normal geschützt bin ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?