Pille nehmen gegen Akne in der Pubertät?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie immer kommt es darauf an. Natürlich hat die Pille Nebenwirkungen, aber trotzdem nehmen Sie mehrere Millionen Frauen weltweit. Wenn Du verhüten möchtest und dann mit der "richtigen Pille" deine Akne noch in den Griff bekommst - super. Die PIllen die Dir der Hautarzt gegen Akne verschreiben kann haben meistens deutlich drastischere Nebenwirkungen. Sprich doch mal mit deinem Hautarzt über das Thema und wenn er Dir eine antibiotische Salbe verschreibt, frag ihn nach einer mit Nadifloxacin. Das ist der einzige Stoff der keine Wahnsinnsresistenzraten hat. Wenn er Dir was anderes gibt läufst Du Gefahr, dass nach zwei Monaten alle Bakterien resistent sind und Du mit der Behandlung von vorne anfangen musst. Viel Erfolg

Schlechte Haut durch die Pille?

Hallo,

ich bin 16 habe Anfang Januar 2018 die Pille Maxim angefangen zu nehmen, die für besser Haut sorgen soll. Meine Haut war nicht sehr schlecht aber auch nicht sehr gut. Durch die Pille hätte ich das Gefühl leichte Akne zu bekommen und es wurde immer schlimmer. Nach 2Monaten und 3 Wochen habe ich zur Madinette 30 gewechselt. Jetzt ist meine Haut noch unreiner geworden und die Akne ist stärker geworden. Meine Gynokologin möchte mir jetzt eine Pille die nicht für bessere Haut sorgen soll verschreiben und meinte, dass es sein kann dass die Haut dadurch aber wieder gut ist. Ich überlege dies zu machen, da die Akne schon das Selbstbewusstsein ankrreift. Ich frage mich jedoch ob das dann wieder eine Hormonumstellung ist und die Akne nochmal schlimmer wird oder ob das sich bald einpendelt und nur ist, da ich die Pille seit ca 4 Monaten erst nehme. Was würden sie tun oder mir empfehlen? 

Vielen Dank 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?