Pille nehmen gegen Akne in der Pubertät?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie immer kommt es darauf an. Natürlich hat die Pille Nebenwirkungen, aber trotzdem nehmen Sie mehrere Millionen Frauen weltweit. Wenn Du verhüten möchtest und dann mit der "richtigen Pille" deine Akne noch in den Griff bekommst - super. Die PIllen die Dir der Hautarzt gegen Akne verschreiben kann haben meistens deutlich drastischere Nebenwirkungen. Sprich doch mal mit deinem Hautarzt über das Thema und wenn er Dir eine antibiotische Salbe verschreibt, frag ihn nach einer mit Nadifloxacin. Das ist der einzige Stoff der keine Wahnsinnsresistenzraten hat. Wenn er Dir was anderes gibt läufst Du Gefahr, dass nach zwei Monaten alle Bakterien resistent sind und Du mit der Behandlung von vorne anfangen musst. Viel Erfolg

Hi Talisman, möchtest du die Pille nur wegen der Akne nehmen? Davon würde ich eher abraten, wenn du eben noch nicht vor hast Geschlechtsverkehr zu haben oder einen Partner hast. ;-)

Dein Hautarzt kann dir bei Akne auch so Tabletten verschreiben und du "musst" nicht die Pille nehmen. Diese Tabletten sind eben speziell auf das Akne-problem abgestimmt.

Überleg es dir, welche Bedürfnisse du hast, aber nur wegen der Akne würde ich die Pille nicht nehmen, vor allem wenn du noch etwas jünger bist! Hoffe ich konnte dir helfen, gruß vivian

Pille oder Hormonersatztherapie-Unterschied???

Die Pille will mir FA nicht mehr verschreiben. Wegen Mitte 40. Aber eine Hormonersatzsache bekäme ich sofort. Leider hatte ich es beim letzten Besuch vergessen zu fragen. Ob nun Pille (die auch verhütet) oder andere Hormone als Tablette, Pflaster oder Gel, in beiden sind doch Hormone drin. Und z. B. diese Tablette Angelique soll auch verhütend sein. Warum also nicht weiter eine leichte Pille wie die Yasmin nehmen?

...zur Frage

Sind Hormone sehr schädlich für den Körper?

Momentan entscheiden sich sehr viele meiner Freundinnen für eine hormonfreie Verhütung. Sie wollen ihren Körper wieder richtig spüren. Ist es richtig, dass Hormone den Körper stark belasten? Ich verhüte seit 10 Jahren mit der Pille und fühle mich sehr gut dabei. Sind Hormone wirklich schädlich und ich habe nur noch nichts davon gemerkt, weil sich mein Körper so an die Hormone gewöhnt hat?

...zur Frage

Sollte man Pille absetzen, wenn man Medikamente nimmt?

Wenn man zum Beispiel Antibiotika verschrieben bekommt, wäre es dann sinnvoll die Pille abzusetzen, weil der Schutz der Pille ja eh nicht mehr gegeben wäre? Somit könnte man den Körper auch noch vor der Belastung der Hormone schützen, oder?

...zur Frage

Was kann ich tun bei Akne nach Absetzen der Pille?

Ich habe vor etwa 6 Monaten die Pille abgesetzt. Wollte die Hormone nicht mehr. Jetzt hab ich schrecklich unreine Haut und neige zu Pusteln besonders an Stirn un Schläfen. Ich versuche schon mir nicht mehr ins Gesicht zu fassen und nicht unnötig Bakterien ins Gesicht zu schmieren. Selbst in der Pubertät hatte ich nicht so viele Pickel. Muss ich jetzt damit leben oder geht das wieder vorbei oder kann ich sonst was dagegen tun?

...zur Frage

Pille absetzen - welche Auswirkungen kann das haben?

Ich möchte die Pille nicht mehr nehmen, ich fühle mich einfach nicht mehr wohl damit. Ich nehme sie schon seit etwa 12 Jahren, seit der Pubertät. Ich habe etwas "Angst" davor was danach passieren kann. Eine Freundin hat nach dem Absetzen schlimme Akne bekommen und dann wieder mit der Pille angefangen. Was für Probleme können noch auftauchen?

...zur Frage

regelblutungen?

Ich habe ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb ich nur die mini Pille nehmen darf.

ich nehme es für meine Stärken regelschmerzen die ich seit 4 Jahren stark habe aber in der letzten Zeit hat es sich krass verschlächtert ich habe immer häufiger meine Tage eigentlich schon alle 5-10 Tage mit Übelkeit Durchfall und allem drum und dran😒

meine Frauenärztin meinte sie kann für mich nichts tun ich setzte die Pille ab oder ich nehme sie weiter. es wäre meine Entscheidung ,ich nehme die Pille seit 6 Monaten nur um meine regelschmerzen im Griff zu bekommen ,es ist etwas besser geworden aber nur minimal , ich habe zu genommen und meine Brüste schmerzen durchgehend und trotzdem bin ich sehr eingeschränkt in meinem Alltag ,da ich meine Tage immer 7-10 Tage habe

außerdem leide ich auch immer an schmerzen beim Stuhlgang aber das nimmt meine Frauenärztin nicht ernst. Ich habe es auch schon mit Naturheilkunde probiert mit Magnesium Tabletten und Schmerzmittel helfen auch nicht mehr da ich immer zu einer höheren Dosierung greifen muss

kann mir einer weiterhelfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?