Frage von pftz123, 643

Pickelproblem trotz vorwiegend basischer Ernährung, frischem Wasser, Sport. Ursachen?

Trotz vorwiegend basicher Ernährung(kein Fisch & Fleisch, keine Kuhmilch, sehr selten Käse, ab und zu Teigwaren und Brot aus Vollkorn), gefiltertem Leitungswasser und Quellwasser aus dem Handel, vielen Spaziergängen and frischer Luft und reichlich Sport ..

..sprießen bei mir seit etwas mehr als einem Jahr die Pickel. Kleine Talgpickelchen im Gesicht, Gesäß und li. Oberschenkel. Hauptsächlich beschränkt sich das allerdings auf das Gesicht. Die Wangen sind vorallem betroffen.

Pflegeprodukte als Ursache? Ich nehme mir nun vor auf Feuchtigkeitscreme zu verzichten und mir pH neutrales Duschgel und Shampoo zu kaufen.

Ich wechsele Bettzeug und Handtücher in regelmäßigen Abständen

ALLES was es zu beachten gibt habe ich bereits getan und nicht shat einen Effekt auf das entstehen der Pickel.

Ich bin durch meine Jugendzeit absolut Pickelfrei, mit absolut makelloer Haut gegangen. Trockene Haut begleitet mich schon immer, war aber nie ein großes Problem für mich.

                       U R S A C H E N F O R S C H U N G ???????
Antwort
von Winherby, 483

Da kann es einige Gründe geben.

Vielleicht solltrest Du ein Wort in der Frage gegen ein anderes austauschen: "Trotz" tauschen gegen "wegen". Die mögliche Antwort ergibt sich dann automatisch.

Jetzt höre ich allerdings die Vegetarier & Veganer  "aufschreien". Doch es ist nunmal so, dass der Mensch als Allesfresser konzipiert ist. Wer sich in Anatomie und Physiologie auskennt der weiss, unser gesamter Verdauungapparat beweist dies. Auch sind einige der essenziellen Vitalstoffe nur in Fleisch zu finden. (Das Geschrei wird lauter, aber ich kann es nicht ändern) Wir dürfen nur nicht viel Fleisch essen und wir sollten  ausschließlich Ökofleisch essen, und auch das nur 2 x die Woche, und keinerlei Wurst und Pökel-/Räucherschinken, dann hätten wir auch weniger Krankheiten der Wohlstandsgesellschaft.  Milch weglassen ist gut (wir sind ja keine Kälbchen), aber weiterverarbeitete Milch ist eher unbedenklich, wegen der dann fehlenden Laktose, z. B. in Hartkäse. Geh mal auf http://www.photography-sf.de/paleo-ernahrungsform-low-carb-prinzip/, vielleicht sagt Dir diese Form der Speisepläne zu.

Du bist in einem Alter, wo Du die Hormonumstellung der Pubertät hinter Dir gelassen hast.  Auch diese spez. Hormone haben Auswirkung auf die Haut. Eventuel kann Dir etwas Östrogen und Progesteron helfen. Dazu brauchst Du nur tgl. etwas Hefe knabbern (Bier willste ja wohl nicht).

Mich würde nun noch verstärkt interessieren, ob es sich um Eiterpickelchen, um Komedone, oder um diese rötl. Erhebungchen handelt. Der Begriff Pickel ist da etwas zu unscharf, wird unterschiedlich angewendet. Ein Bild wäre da sehr hilfreich.

An Deiner Stelle würde ich da erstmal garnix drauf schmieren, auch kein "hochwertiges" (=teueres?) Pflegeprodukt. Zum Reinigen der Haut lasse ich an meine (hochempfindliche) Haut nur Wasser und Aleppo-Seife. Und zwar die Aleppo-Seife mit dem Öl des Kreuzkümmels (es gibt da unterschiedliche Seifenzusammensetzungen). Die Seife mit dem Kreuzkümmelöl ist die beste und pflegendste Seife. Da braucht man auch nach dem Duschen /Baden keine Pflegelotionen. Damit komme ich seit Jahren am Besten zurecht, sonst juckt die Haut und eine Art von Schuppenflechte kommt durch. Die ganzen eher kosmetischen Seifen und Lotionen sind für unsere Problemhäute aller Art höchst ungeeignet.

Eine Frage wäre noch zu klären, und zwar ob Du gut oder schlecht durchblutete Haut hast. Wer schlecht durchblutete Haut hat kann sich mit kaltem (Wasser) Abklatschen oder mit eine ganz weichen Bürste eine sanfte Hautmassage durchführen.

Auch eine Serie Lymphdrainage für den Kopf kann das Hautbild erheblich verbessern. Das kann Dir evtl. ein Hautarzt auf Rezept verordnen.


Kommentar von pftz123 ,

Es sind Pickelechen mit roter Erhebung und weißem Häuptchen. Die treten vollkommen unabhängig von dem was ich zu mir nehme auf. Ich habe mich zu den Inhaltsstoffen der zwei Pflegeprodukte, feuchtigskeitscreme und shampoo/duschgel, schlau gemacht und dazu nichts negatives gefunden, eher im Gegenteil. Kann natürlich trotzdem sein, dass ich auf irgendein Extrakt oder Öl aus den Pflanzen mit den Pickel reagiere.

Kann man Aleppo Seife für den Körper ,Gesicht und die Haare nutzen, trotz trockener Haut ? Da würde ich gerne mehr erfahren.

Ich habe eher sehr gut durchblutete Haut. Meine Wangen röten sich beim Joggen beispielsweise immer. Ich mache häufiger Wechselduschen und möchte in Zukunft eher dazu übergehem, max. lauwarm zu duschen. Scheint die Haut wohl weniger "aufzuquellen".

Kommentar von Winherby ,

Ja, die Alepposeife nehme ich seit Jahren für Haut und Haare. Die mit dem Kreuzkümmel war für mich bisher die Beste, ich glaub ich habe alle durchprobiert. Die Seife ist für sich allein gesehen leider nicht so ganz preiswert, aber wenn Du mal die Kosten für Duschgels und Haarshampoos, - die Du dann ja nicht mehr brauchst -,  mal gegenrechnest, kommst Du doch günstig weg.

Und ja , sie ist auch, oder besser gerade,  für trockene Haut geeignet, so z.B. für meine zu Psoriasis neigende Haut. Alepposeife hat sehr gute rückfettende natürliche Substanzen, nicht zuletzt das Kreuzkümmelöl. Das ganze andere Duschzeug, mit Ph-neutral und tralala, hat bei mir immer zu juckender Haut geführt.

Rote Erhebung mit weissem Haupt deutet auf eine Infektion mit
Staphylokkoken hin (Staphylococcus aureus).

Diese Bakterien sitzen dann meist in den Haarfolikeln, und dem Haarausgang. Das weisse Häuptchen ist eine Ansammlung weisser Blutkörperchen, die zuvor versucht haben den Krankheitserreger zu töten und ihn dann aus dem Körper heraus befördern. Hast Du Diabetes mellitus? Bei diesen Menschen kommt dieses Bakterium in der Haut deutl. öfter vor. Besonders der Bartbereich ist häufige Problemzone, es kann aber auch andere behaarte Partien betreffen, wo die Haare einer Reizung ausgesetzt sind. Rasieren ist eine prima Möglichkeit, aber auch Reibung an Wäsche. Die Nassrasur mit guter Klinge ist meist schonender zur Haut als die E-Rasur.

Tipp bevor Du deswegen zum Arzt läufst: Desinfiziere die betroffenen Hautpartien mehrmals tgl. mit einem guten Haut-Desinfektionsmittel aus der Apotheke. Ich habe früher, als ich im Krankenhaz gearbeitet hatte, meine Haut mehrmals mit >Sterilium< eingerieben. Das half mir damals gegen mein Pickelproblem, da war ich erst 18 und hatte noch Reste von Pubertätshaut. Dabei sollte Dir die Trockenheit der Haut erst mal zweitrangig sein. Wenn es dann nach einigen Tagen keinerlei Ansatz zu Wirkung zeigt, tut das Mittel noch gute Dienste bei offenen Verletzungen, damit sich nichts entzündet, solch ein Desinfektionsspray haben wir für alle Fälle immer im Haus. Falls Dir das wg. der trockenen Haut nicht geheuer ist dann kannst Du Dich auch mit antiseptischen Cremes behandeln, z. B. mit Linola® Sept. Das kann der Dermatologe verordnen. Gute Besserung




Kommentar von pftz123 ,

Ich habe mich bezüglich der Alepposeife mal informiert. Hört sich sehr gut an...werde ich mir mal besorgen und hoffe auf baldige Besserung

Danke für den Tipp!

Kommentar von Winherby ,

Gern geschehen. Ja nimm die Seife zwecks Körperreinigung und Pflege. Aber die Empfehlung, die betr. Stellen zu mehrmals tgl. zu desinfizieren, wird gegen die Pickelbildung noch mehr bringen. LG

Antwort
von elliellen, 357

Hallo!

Ich glaube, das was du hast sind keine Pickel oder unreine Haut, sondern die sogenannten Milien. Das sind kleine weiße Hügelchen auf der Haut, die vorwiegend unter dem Auge entstehen.

Versuche es mal mit Seesandpeelings, am besten einmal wöchendlich. Damit werden überschüssige Hautschüppchen und Talg gut entfernt, sodass Milien keine Chance haben.

Kommentar von pftz123 ,

Danke für deine Meinung, aber nein, es sind keine Milien, sondern normale Pickel auf trockener Haut.

Antwort
von Guest300, 352

Ist es eventuell eine Form der Akne ? Warst du deshalb schon mal beim Hautarzt ? Denn falls es eine Form der Anne sein sollte, bringt dir deine frische Luft leider auch nicht viel. 

Zu dem Thema Fleisch Verzicht, ich war die letzten Jahre auch Vegetarier und habe da auch unreine Haut bekommen, da mir viele Minerale gefehlthaben und mein imunsystem ziemlich durcheinander war. Also Versuch es mal mit Fleisch essen oder Mineralien die im Fleisch enthalten sind und dir nun fehlen. 

Kommentar von pftz123 ,

Nein, laut Hautarzt liegt keine Akne Krankheit vor. Am störendsten sind ehrlich gesagt auch die Pickelmale und roten Flecken die übrig bleiben.

Ich habe keinerlei Mangel and Nährstoffen etc. Das bestätigte eine Vollblutanalyse im letzten Jahr

Kommentar von Guest300 ,

Wenn du schon beim Hautarzt warst, hat er keinerlei Tipps oder eventuell Cremes die dir weiterhelfen könnten ? 

Kommentar von pftz123 ,

Er hatte eine Creme vorgeschlagen, die ich mir in der Apotheke besorgen sollte. Ansonsten kam noch der Ratschlag Fruchtsäurepeeling. Ist mir aber alles zu teuer und aufwendig...Ein User gab mir den Hinweis Alepposeife. Das werde ich mal versuchen!

Antwort
von abbel, 348

Eine Ursache von Hautunreinheiten können vor allem (neben der Ernährung) auch Stressfaktoren sein. Vielleicht machst du dir mit der gesunden Ernährung ja auch zu viel Stress? ;-) Du schreibst seit über einem Jahr hast du diese Pickel. Was war denn vor einem Jahr??

Hast du schon mal eine Heilerde-Kur, also innerlich eingenommen, gemacht? Heilerde absorbiert Abbauprodukte im Darm und kann so zu einem geklärten Hautbild verhelfen.

Kommentar von pftz123 ,

Eigentlich gar nichts, außer Medikamente die ich wegen meinem Ergussim Kniegelenk nehmen sollte. Traumel und Pankreazym glaaube ich. Es war immer alles in bester Ordnung vorher.

Heilerde versuchte ch mal äußerlich, trocknet aber sehr die Haut aus. Nichts für mich, da ich sowieso schon trockene Haut habe. Abgesehen davon habe ich eine ziemlich rege und gesunde Verdauung. 2x tgl Stuhl im Durchschnitt & 2-4 x tgl Urinieren. Da bin ich sehr froh drum.

Ein User hat mir Alepposefe empfholen. Das werde ich mal testen und hoffe auf baldige Besserung

Danke

Kommentar von abbel ,

Das Problem bei cremes, salben und seifen ist, dass sie von außen aufgebracht werden und im besten Fall die Pickel damit unterdrücken, dabei jedoch die Ursache nicht beheben. Die Giftstoffe, die dein Körper momentan über die Haut ausscheidet sind deswegen immer noch da und können dann an anderer Stelle Schaden anrichten. Eine Überlastung des Darmes kannst du leider nicht mit Seife beheben. Trotzdem viel Erfolg.

Antwort
von JS151994, 294

Guten Tag, 

Ich habe auch seeeehr schlechte Haut bzw hatte mir hat sehr gut folgende Routine geholfen : morgens abends Neutrogena Waschlotion danach dass Antimitesser Gesichtswasser und die Neutrogena Creme.

Die Haut ist super weich gewworden und die Pickel sind kaum noch vorhanden :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten