Pickeliger Babypo?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Deine Sorgen sind nicht so ganz unberechtigt! Spreche mit Deiner Schwester und laßt abklären beim Kinderarzt ob es sich um einen Windelausschlag(tritt überall dort auf wo Urin hinkommt)handelt,oder ob es evt. sogar die Windel nicht verträgt(wechseln),oder ob es nicht doch schon eine Windeldermatitis( muß behandelt werden)ist ??? Alles Gute!

Normalerweise ist die Haut eines Babys unendlich glatt und zart.

Bei meinem Sohn stellten wir damals auch Pickel am Po fest. Ängstlich, wie ungelernte Eltern beim ersten Kind nun mal sind: hin zum Arzt. Der murmelte was von Cortisonsalbe und dann sehn wir mal. ist doch egal, ob er später mal weiß am Po bleibt!

Ungläubige Blicke und sofort den Arzt gewechselt.

Der neue Arzt riet uns zunächst, andere Windeln auszuprobieren, manchmal vertragen die Babys bestimmte Marken nicht. Half aber nichts

Dann schlug er eine Auslaßdiät vor. Meine Frau stillte noch und sollte 6 Nahrungsmittel zu sich nehmen und jede Woche eines durch ein anderes ersetzen, z.B. Banane statt Kartoffel.

Es war eine harte Zeit für meine Frau, aber wir fanden auf diese Weise heraus, dass der Junior allergisch auf Kuhmilchprodukte und Fische reagierte.

Also ließ meine Frau diese Nahrungsmittel weg und die Haut vom Junior wurde wieder wunderbar - siehe oben.

Woran kann es liegen, dass der Po picklig ist? Das haben Babies schon mal, vll. etwas lange nass gelegen? So etwas kann man prima mit Puder oder Penaten-Creme behandeln. Oder: Woran kann es liegen, dass Du Dir mehr Sorgen machst als Deine Schwester? Hat Deine Schwester schon Kinder? Dann hat sie wahrscheinlich schon Erfahrung. Oder sie hat in einen Vorbereitungskurs gelernt, wie ein pickeliger Po zu behandeln ist. In der Regel ist das nichts Schlimmes. Wenn es Dir hilft, sprich doch einfach mal mit Deiner Schwester über das "Problem".

Was möchtest Du wissen?