Pickel in der Pubertät als Junge (16): Wie bekomme ich sie weg?

5 Antworten

Hi :) na das ist wohl in der Pupertät leider ziemlich normal und so sonderlich viel kann man da auch nicht gegen tun. Bin jetzt selbst 19 und hatte früher auch einige Pickel im Gesicht, die aber mittlerweile deutlich weniger geworden sind. Musst leider einfach Geduld haben. 

Gibt natürlich viel Hausmittelchen wie Gesichtsmasken oder Zahnpasta. Wobei ich da sagen muss, dass da eigentlich kaum etwas wirklich hilft. Versuch es vielleicht mal mit Heilerde. Sieht zwar doof aus, wenn man es aufträgt, war aber das einzige, wo ich sagen würde, dass es mir zumindest ein bisschen geholfen hat (aber keine Wunder erwarten). Ansonsten möglichst wenig mit den Fingern ins Gesicht fassen. Wünsche dir auf jeden Fall viel Geduld mit deinen Pickeln :) vielleicht findest du ja etwas, was dir hilft. 

LG anigreen 

Du musst nicht geduldig warten - es gibt genügend hochwirksame Produkte gegen Unreinheiten. Am besten lässt du die hartnäckigen Pickel profesionell von der Kosmetikerin ausreinigen. Man selbst kommt an diese Unterlagerungen schlecht heran.



""Wie bekomme ich sie weg?""

Durch geduldiges Warten.

""Und kann jemand mir ein komplett set empfehelen für die gesichtsreinigung""

Wasser und (nicht mal täglich) ein wenig unparfümierte Flüssigseife oder Babybad. Was Dir Hersteller teuer zu Gesichtsreinigung anbieten, leert nur Deinen Geldbeutel. Einen Versuch wären vielleicht Teebaumprodukte wert. Sie entfetten die Haut.

Massageöl auf dem Rücken nicht vertragen - nach 2 Monaten immer noch Pickel!?!?

Hallo,

es ist jetzt ca. 8 Wochen her, seit ich das letzte Mal massiert wurde. Bei den letzten beiden Massageterminen wurde das Öl schon weggelassen, da sich (höchstwahrscheinlich) davon kleine Pickelchen gebildet hatten. Die Pickel bin ich bis heute nicht losgeworden, ich habe mittlerweile relativ große, die wehtun (teeiils auch eitern) und um welche die Haut gerötet ist. Ich hatte vorher nie Pickel auf dem Rücken, also muss es meiner Meinung nach mit dem Massageöl zusammen hängen, da es genau zu der Zeit angefangen hat.

Nun wollte ich mal nachhören: Kann es sein, dass eine allergische Reaktion/Unverträglichkeit so lange andauert und sich sogar verschlimmert?

In der Apotheke wurde mir Fenistil Hydrochort Creme/Gel (mit Cortison, 'gegen mäßigstarke Hautentzündungen') empfohlen, das hat aber nichts gebracht. Bevor ich für das nächste unnütze Mittelchen Geld rauswerfe, wollte ich mein Glück mal hier versuchen. Zinksalbe oder ähnliches ist doch so weit ich weiß eher bei "dauerhaften" Pickeln hilfreich, in der Pubertät, oder halt bei vereinzelten Pickeln im Gesicht, oder?

Ich würde ja zum Hautarzt gehen, aber hier in der Umgebung gibt es leider nur einen, bei dem man NICHT mindestens 4 Monate auf nen Termin warten muss, aber dieser ist ehrlich gesagt für den A****... :-( Wenn weiterhin nichts hilft bleibt mir natürlich nix anderes übrig, aber bei dem Ruf und auch meinen eigenen Erfahrungen könnte ich wohl auch genauso gut auf gut Glück irgendwelche Salben etc. ausprobieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?