Pickel im Erwachsenenalter

3 Antworten

Ursache für eine Spätakne ist üblicherweise eine Überempfindlichkeit der Talgdrüsen gegenüber dem männlichen Geschlechtshormon. Aber auch Hormonschwankungen, beispielsweise durch das Absetzen der Pille, zu fette Ernährung, mangelhafte Hautpflege und Stress kommen als Auslöser in Frage, ebenso wie bestimmte Medikamente (Nebenwirkungen). Grundsätzlich empfehlen Hautärzte Mitesser oder Pickel nicht selbst auszudrücken. Denn dies kann die Entzündungen verschlimmern und zu schweren Narben führen. Bereits vorhandene Narben können mit Peelings oder einem Laser behandelt werden. Bei der Behandlung der Akne können Betroffene selbst viel dafür tun, dass sich die Beschwerden bessern - oder zumindest nicht verschlimmern. Wichtig ist zunächst eine effektive aber milde Hautreinigung, damit die Talgdrüsen nicht verstopfen. Auch ein regelmäßiger Besuch bei einer Kosmetikerin zur "Ausreinigen" ist empfehlenswert. Bei der Ernährung gilt: nicht zuviel Fettes und Süßes essen, dann verschlimmert sich die Akne nicht. (vgl. http://vollekanne.zdf.de/ZDFde/inhalt/29/0,1872,8074013,00.html?dr=1)

Ah ok, ich wusste gar nicht, dass es so etwas wie "Spätakne" gibt. Vielen Dank! Können Hautärzte denn überhaupt herausfinden, woher die Pickel "kommen"?

0

Wichtig ist die richtige, Reinigung, so meine Erfahrungen. Es liegt mit steigendem Alter weniger an den Hormonen, und mehr an den Talgdrüsen, bzw. der Hautpflege. Ich habe hier ein gutes Video gefunden, dort wird gut erklärt, welche Reinigung nötig ist.

http://www.youtube.com/watch?v=3dKqPKmAJz0&feature=relmfu

Hallo Denkblockade, ich würde Dir empfehlen dieses Video zumindest nicht mehr als "gutes Video" zu bezeichnen und auch die Erklärungen sind eher zweifelhaft. Die Zusammensetzung des Menschlichen Schweißes gleichzusetzen mit Urin ist aberwitzig. Auch die „Waschvorschriften“ sind absurd. Gesichtsreinigung sollte ganz einfach NUR gründlich mit frischem Wasser und wenigstens morgens, tagsüber nach Schweißausbrüchen oder Verschmutzungen und abends vor dem zu Bett gehen erfolgen. Gruß Gerhard

0
@Mgerhard1

Ich habe auch Spätakne und Reinigung (weder alle möglichen Produkte noch bei der Kosmetikerin) nutzt da überhaupt nichts. Bei mir gibts eindeutig hormonelle Zusammenhänge (Zyklus) und die Pickel sind ja nicht oberflächlich, sondern liegen (bei mir zumindest) tief in der Haut. Da kommt man mit der Reinigung gar nicht hin.

0

Hallo Susiso, ich finde es schön, daß Du auf diesem Weg versuchst, Deinem Freund zu helfen. Es stimmt sehr wohl, daß eine Spätakne für Betroffene sehr belastend sein kann. Es sind auch schon einige sehr gute Ratschläge erteilt worden. Dem möchte ich vielleicht noch hinzufügen, daß Dein Freund sehr gute Chancen hat seine Spätakne los zu werden oder zumindest in einem erträglichen Rahmen zu halten. Da wäre einmal zu beachten, daß die beste Hautpflege die von innen ist. Das heißt: ausreichend trinken, gesunde Ernährung (Obst, Gemüse, Salate, möglichst viel als Rohkost, immer ganz frisch zubereitet). Reduzierung von Nahrungsgiftstoffen (Bio-Produkte konsumieren), Vermeidung von Nikotin (auch Passivrauchen vermeiden). Tierische Fette durch hochwertige pflanzliche Fette ersetzen. Bei der äußeren Pflege und Reinigung keine scharfen, säurehaltigen Pflegemittel benutzen, auch keine auslaugenden Seifen. Täglich wenigstens einmal schwitzen (Sport) mit anschließender Reinigung mit klarem Wasser. Ansonsten viel Bewegung in frischer Luft. Es ist aber auch durchaus möglich, daß bereits eine einzige Maßnahme, nämlich Fleisch und Fleischwaren aus der Ernährung zu verbannen, zum erwünschten Resultat führt. Übrigens die Behauptung Schweiß hätte die gleiche Zusammensetzung wie Urin ist gelinde ausgedrückt ein Witz, kannst Du vergessen. Aus Zeitgründen, und es ist ja auch nicht Bestandteil Deiner Frage, kann und will ich jetzt nicht weiter drauf eingehe. Ich wünsche Deinem Freund eine gute Besserung und Euch alles Gute!

Gerhard

Seit Akne-Behandlung schlimmere Haut als je zuvor?

Ich bin wirklich verzweifelt.. ^^"

Ich bin 15 Jahre alt und habe schon seit ein paar Jahren mit Akne zu kämpfen. Seit einem Jahr ist es aber sehr schlimm geworden, also war ich vor ca. 3 Wochen endlich beim Hautarzt, nachdem vor 3 Jahren 2 Behandlungen vom Hautarzt fehlschlugen.

Die Ärztin riet mir zu einem Reinigungsschaum aus der Apotheke, den ich 2-mal täglich benutzen soll und verschrieb mir die Creme 'Dipalen', die ich 1-mal täglich, vorzugsweise abends, auf die betroffenen Stellen dünn auftragen soll. Seit ungefähr einem Monat schminke ich mich nicht mehr (da ich Sommerferien habe, ist das kein großes Problem) und benutze alles, wie es mir gesagt wurde. Zudem benutze ich eine nicht komedogene Feuchtigkeits-Creme, die mir die Ärztin empfohlen hat, wobei sie meinte, eine Creme wäre nicht nötig.

Jedenfalls dachte ich am Anfang, eine kleine Besserung zu erkennen, aber dann verschlimmerte sich alles. Mittlerweile sehe ich so schlimm aus, dass ich mich nicht freiwillig auf die Straße trauen würde. Meine Haut ist total schuppig und voller Pickel,auch großer, entzündeter. Ich bekomme Pickel, wo ich sonst "pickelfrei" war und allgemein war meine Haut besser, als ich mich noch fast jeden Tag mit Schminke zugekleistert habe.

Erst im September habe ich den Kontrolltermin unf ich weiß nicht weiter. Anfang August beginnt die Schule wieder und ich bezweifele, dass sich bis dahin etwas verbessern wird.

So ;'D Ich hoffe, das hat sich jemand durchgelesen. Meine Fragen jetzt: ist diese Reaktion vielleicht erstmal 'normal'? Hat jemand Erfahrung mit diesem Wirkstoff? Oder soll ich die Behandlung vorzeitig selbstständig abbrechen? Die Wartezeiten für einen Termin bei meinem Hautarzt sind recht lang, also 'einfach mal vorbeischneien ' ist nicht möglich :'D Aber ich möchte auch nicht mit diesem schrecklichen Gesicht in die Schule gehen ~.~

Danke für jede Antwort :3

...zur Frage

Ist das Akne, ein Pilz oder was anderes..?

Hallo,

in meiner letzten Frage habe ich schon beschrieben, wie meine Haut im Gesicht zurzeit ist.

Hier nochmal kurz zusammengefasst: sie juckt, ich hab Pickel die jucken, sie wird extrem fettig, und hat so komische schuppige Stellen, die einfach nicht weggehen wollen. Ab und zu Quaddeln, die nur ein paar Minuten da sind.. Außerdem wird sie schnell rot.. Aber Rosazea ist es eher nicht, glaube ich, habe nämlich nicht diese typischen Äderchen.. Und das Problem habe ich bereits seit über 2 Monaten.

Ich hatte schon versucht ein Bild von meiner Haut zu machen, aber man hat es nie so gut gesehen.. Habe aber jetzt ein Bild im Internet gefunden, das meiner Haut recht ähnlich sieht.

Was meint ihr was das sein könnte? Ich hab vor allem Pickel auf den Wangen.. Ich war bereits bei SECHS!!! Ärzten. Und die konnten mir alle nicht weiterhelfen, haben es entweder klein geredet, oder mir Kortison verschrieben, und eine Ärztin hat mir ernsthaft eine Aknecreme verschrieben, die hoch dosiert ist, obwohl ich empfindliche!! , schuppige Haut habe. Sie meinte nur, dass die Schuppen dann schlimmer werden (wow..) und hat mich fast schon gezwungen zum Kosmetiker eine Etage tiefer zu gehen... Kam mir eher so vor, als war sie nur nach Geld aus, denn das Kosmetikstudio gehört zu ihrer Praxis. Ich hatte ihr auch von den Quaddeln erzählt.. Da meinte sie nur "ja, keine Ahnung, das kann ich Ihnen nicht sagen, warum Sie das haben."

Ist es nicht ihre Aufgabe als Ärztin, der Ursache auf den Grund zu gehen? Ich bin schockiert und enttäuscht von den Ärzten, wirklich. Außer von meinem Hausarzt, er hatte mein Blut untersucht (Schilddrüse, Vitamine, Entzündungswerte, Leber, Blutzucker) aber alles war in Ordnung. Er meinte, dann ist er auch machtlos und ich wäre bei Hautärzten besser beraten.. Aber die nehmen mich nicht ernst.

Die Aknecreme hatte ich mir übrigens besorgt, allerdings milder dosiert. Aber sie hat meine Haut verbrannt...

Bitte helft mir, ich hoffe, dass jemand mir sagen kann, was mit meiner Haut los ist. Ich bin schon raus aus der Pubertät, habe nie Probleme mit Pickeln gehabt, habe nie die Pille genommen.. Ich weiß einfach nicht, was gerade los ist.

Hier sieht man die Schuppen ganz gut neben der Lippe.. Bei mir sind sie auch vor allem dort, die Schuppen gehen bei mir seitlich auch hoch bis zu den Schläfen. Die Pickel sind bei mir nicht so zahlreich und eher nicht rot, aber die Größe kommt hin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?