Pickel am Hals, Gelenk-, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Launisch...was ist mit mir los

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

was soll mit dir los sein ? Du bist in den Wechseljahren im übrigen Herzlich Willkommen:)Sollten deine Symptome weiterhin so schlecht sein könnte dir ein Antidepressiva helfen.dazu müsstest du zum Neurologen /Psychiater und deine Beschwerden schildern,hört sich alles nach einer Depression an. Vorrausgesetzt alle Befunde sind in Ordnung beim Hausarzt. Und der "Pickel"wird ja untersucht ,wenn es etwas gravierendes wäre ,dann hätte dein Hausarzt schon reagiert und die Sprechstundenhile sicherlich auch.Sollte es dir denoch keine Ruhe lassen,kannst du ja auch in eine Klinik fahren mit einer Hautabteilung (Dermatologie).

LG bobbys

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo babe, wenn Du noch vier Wochen warten musst, bis Du das Deinem Hautarzt zeigen kannst, würde ich an Deiner Stelle vorab zum Hausarzt gehen. Was mich irritiert, ist die Tatsache, dass die Stelle um einiges größer geworden ist, von Deinen Symptomen mal ganz zu schweigen. Ein Furunkel schließe ich allerdings auch aus, das würde Dir sehr starke Schmerzen bereiten. Vielleicht wurdest Du gestochen oder es handelt sich um einen Spinnenbiß? Ich hoffe für Dich, dass auch Dein HA Dir erstmal eine Diagnose stellen kann bzw. weiß, wie man das behandeln könnte. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babe46
24.01.2014, 12:08

ich war heute beim hautarzt...auf privatrechnung!! vielleicht gut?! er vermutet zeckenbiss. jetzt muss ich aber bis montag warten, damit es anhand einer blutentnahme geklärt werden kann

0

Lies mal, was ich in meinem Tipp unter Neurodermitis geschrieben habe, das paßt genau auf Dich! Bei Hyperhidrose hilft B1, zu B-Mangel allgemein paßt das Launische, die Konzentrationsprobleme, die Schlaflosigkeit, die Hautprobleme mit dem Pickel.

Die Schmerzen beim Luftholen liegen vermutlich eher im orthopädischen Bereich, bei mir war es der Übergang von der knorpelnen zur knöchernen Rippe. Der Arzt hat die Rippe nach hinten verfolgt und aucf den Wirbel daran gedrückt, der tat furchtbar weh. Schlechte Haltung und Verkrampfung beim Arbeiten am Schreibtisch (dazu paßt wiederum Magnesiummangel, weil man das sehr die Muskeln verkrampft, ist auch für Stress und Adrenalin wichtig).

Du soltest Dich mal um Zufuhr von Mg und Vit B kümmern. Das Buch, das ich empfohlen habe, ist sehr gut. Man lernt sehr viel davon. Vielleicht besorgst Du es Dir mal. Ich schicke keinen Link, weil der Support schon meckert, daß ich zuviele gleiche schicke - ich bin halt so begeistert von diesen einfachen Methoden, schlimme Beschwerden zu heilen! ;-)

LG Hooks

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
die starken kopfschmerzen, gelenkschmerzen ... bekomme schlecht luft und habe das gefühl, dass der schleim festhängt. schmerzen beim luftholen und leichte schmerzen in der herz gegend.

Das passt zu Infektion mit Borreliose durch einen Zecken- bzw. Insektenbiss; es könnte aber auch eine Gürtelrose sein. Das wird ja der Hautparzt feststellen

konzentrationsprobleme, schlaflosigkeit, nächtliches schwitzen, launenhaft

Das passt eher zu einer Hormonumstellung durch Beginn der Wechseljahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?