Physiotherapie: bei manueller Therapie Wirbelsäule eingerenkt - jetzt Schmerzen beim Kopfdrehen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Mathilda,

in der Regel geht man zu so etwas zu einem Chiropraktiker. Wenn man solche "Probleme" öfters einmal hat sollte man einmal zu einem Orthopäden gehen Denn dann ist die Möglichkeit groß das ein anderes Problem dahinter steckt.

Natürlich liest und hört man dann so etwas ungern

http://www.rbb-online.de/kontraste/ueber_den_tag_hinaus/gesundheit/der_riskante_ruck.html (oder .ndr.de/ratgeber/gesundheit/nacken107.html).

VG Stephan

Eine manuelle Therapie hat auch Nebenwirkungen. Häufige Nebenwirkung, Muskelkater, kurzzeitige Schmerzzunahme oder ein blauer Fleck. Schmerzlinderung sollte nach 48 Stunden eintreten.

Vom chiropraktischen krx-krx-Einrenken halte ich gar nichts. (Es soll aber auch sanfte chiropraktische Methoden geben.) - Ich „steh“ auf die sanfte und zugleich tiefgreifende Behandlungsmethode Osteopathie.

Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne. Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird.

Als ich mit einem Schleudertrauma in der ganzen Wirbelsäule bei "meiner" Osteopathin war, lag ich während den Behandlungen auf dem Rücken, Kopf normal mit Nase nach oben. - Die Balance der Wirbelsäule wiederherzustellen mit zur Seite liegendem Kopf finde ich auch seltsam.

(Zur Osteopathie gleich mehr.)

.

Wenn der Körper aus der Balance gekommen ist, ist an verschiedene mögliche Schwachstellen im Halteapparat zu denken.

Denke deshalb auch an das Kiefergelenk - google mit

rückenschmerzen kiefergelenk

denn wenn mit dem Kiefergelenk etwas nicht stimmt, wirkt sich das oft auf den gesamten Halteapparat des Körpers aus, unter anderem mit der Folge von Schmerzen im "Halteapparat". - Lies bitte sorgfältig die Infos.

Hier eine sehr gute Beschreibung der Zusammenhänge von Lexi77:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/rueckenschmerzen-durch-falsches-kauen-beissen#answer136322

cyracus 01.02.2015, 11:38

Und lies die Infos auf dieser Seite, denn bei Fußschmerzen, Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Wirbelsäulenschmerzen muss man auch immer an die gesunde Statik der Füße denken:

http://www.fussgesundheit.info/

1
cyracus 01.02.2015, 11:39

Google mit

rückenschmerzen osteopathie NetDoktor

und klick dort auch die anderen Infos an.

Und google mit

wirbelsäule bandscheiben osteopathie

und klick Dich geduldig durch die Infos. - Lies auch in den gezeigten Foren, in denen von Erfahrungen berichtet wird.

.

Hier habe ich von Erfahrungen mit osteopathischer Behandlung geschrieben:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/spinemed-methode

(Lass Dich nicht von der Fragestellung irritieren.)

Als die Ärzte nicht mehr weiterwussten, sollten meine Schwester an der Wirbelsäule operiert werden. Nach ein paar Behandlungen bei einer Osteopathin mit "Goldenen Händen" war von Operation keine Rede mehr.

Auch auf Begleitthemen, durch die Probleme mit der Wirbelsäule verursacht werden können, gehe ich in meiner dreiteiligen Antwort ein.

1
cyracus 01.02.2015, 11:40

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie von walesca (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. So um fünf Jahre sollten es sein. - Ich empfehle, mit einem Osteopathen / Osteopathin (die auch Krankengymnasten sind) Kontakt aufzunehmen für ein informelles Erstgespräch, in dem Du Deine Fragen stellst, auch zu den Kosten. Dieses Erstgespräch sollte nicht am Telefon, sondern in der Praxis stattfinden.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googeln mit osteopathie und die eigene Krankenkasse hinzufügen, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden. (Auch wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, mach mit dem Osteopathen / Osteopathin ein Erstgespräch in der Praxis.)

1
cyracus 01.02.2015, 11:41

Alles an und in unserem Körper ist mit Haut umgeben, also auch jedes Organ, jeder Knochen, jedes Blutgefäß usw., die Faszien genannt werden. Sämtliche Faszien sind irgendwie miteinander verbunden. Also wenn Du zum Beispiel Dein Knie anhebst, verlagern sich ganz leicht sämtliche Faszien bis hin zum Kopf - das ist in einem kleinen Bruchteil vom Millimeterbereich, was gleichzeitig sehr wirkungsvoll ist.

Osteopathen arbeiten viel mit den Faszien. Was Faszien sind und wie sie Beschwerden machen können, erfährst Du in dieser Dokumentation

Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken

http://www.youtube.com/watch?v=l-54tCnMlsU

1
cyracus 01.02.2015, 11:44

Vielen hilft auch bei Rückenschmerzen, wenn sie die Muskeln trainieren. - Google dazu mit

kieser rückenschmerzen

und lies die Infos. Das ist möglicherweise - in Absprache mit dem Dich behandelnden Arzt - nach einer osteopathischen Behandlung empfehlenswert.

.

Und wenn Du gerne tanzt und Spaß an Bauchtanz hast: Auch das kann - ebenfalls in Absprache mit dem behandelnden Arzt - sehr gut bei Rückenschmerzen helfen. Die Muskulatur wird dadurch gestärkt und geschmeidiger. Tanze dann aber nicht zu Hause, sondern unter einer guten Anleitung in einer kleinen Gruppe - das macht mehr Spaß, und die Trainerin sollte auch bezüglich Gesundheit was drauf haben.

Auf YouTube (google so) kannst Du Dir viele gute Videos ansehen, gib einfach Bauchtanz in die Suchzeile ein. - Hier ist ein sehr schöner Ausschnitt von einem Tanz:

http://www.youtube.com/watch?v=oq9I2Iu9jyM

Auch schöne Videos mit bauchtanzenden Männern gibt es auf YouTube. Gib dazu in die Suchzeile ein

bauchtanz männer

1

das ziehen ist normal. wenn die blockaden gelöst werden müssen sich die muskelne rst wieder "umstellen" da ja durch die blockaden die muskeln einen anderen tonus haben (fehlhaltung,muskuläre dysbalancen)

Ingrid1959 31.01.2015, 13:25

danke für die Antwort. Aber ist es auch normal, dass man in der Physiotherapie mit dem Kopf schief liegt? Also in Bauchlage und der Kopf ist zur Seite abgelegt? Ich dachte, es ist immer besser, wenn die Nase u Kopf nach unten zeigen. Und das Resultat habe ich jetzt ja. Es zieht ja nicht direkt an der Wirbelsäule, wo sie eingeruchst hat, sondern oben an der Schulter und am Nacken - genau die Seite, zu der ich meinen Kopf gedreht habe in der Liegeposition. Es ist quasi jetzt, als wenn meine HWS blockiert ist, weil mein Kopf nicht gerade war bei der Behandlung. Aber das ist da scheinbar auch nicht möglich, weil sie kein Loch in der Liege hat für den Kopf :-/

0
dustywoman88 31.01.2015, 18:24
@Ingrid1959

ich liege da auch immer mitm kopf zu seite..seite ist abhängig davon auf welcher seite was "einrenken" möchte. du kannst sie ja mal fragen nach den schmerzen.

0
Ingrid1959 31.01.2015, 19:11
@dustywoman88

Hallo dustywoman, naja, mit einrenken meine ich, dass sie die Wirbelsäule praktisch mobilisiert (also das ist dann ja mittig, direkt auf die Wirbelsäule übt sie Druck aus). Mir fällt jetzt nur der Fachbegriff dazu nicht ein.

0
dustywoman88 31.01.2015, 20:42
@Ingrid1959

ja ich weiss was du meinst. deswegen hab ich " einrenken" mit anführungszeichen geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?