Pflegestufe beantragt,wie verhalten bei Begutachtung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Parameter für die Zuteilung einer Pflegestufe sind weniger die bestehenden Krankheiten als vielmehr der für die Pflege notwendige Zeitaufwand. Trotzdem solltest Du natürlich alle Befunde bereithalten und der Gutachterin "für die Akte" aushändigen.

Während der Begutachtung können ungewollt Fehler gemacht werden, die zu einer Ablehnung führen. Einer davon wäre das - verständliche - Bestreben Deines Mannes, zu zeigen, "was er noch alles kann".

Für einige Wochen ein "Pflegetagebuch" zu führen, kann hilfreich sein. Darin können auch kleine, aber notwendige Handreichungen vermerkt werden, die einem womöglich gar nicht einfallen, wenn man aus dem Stehgreif berichten soll, wobei der Pflegling Hilfe benötigt. Für den morgigen Besuch nutzt Dir dieser Tipp nicht mehr, trotzdem solltest Du unverzüglich damit anfangen (Muster gibt es im Internet), um es dann wenigstens zusammen mit dem Widerspruch (bei eventueller Ablehnung einer Pflegestufe) einreichen zu können.

Im Internet gibt es zahlreiche Portale, die Tipps für die Beantragung einer Pflegestufe geben. Eines davon habe ich mal rausgesucht:

http://www.pflege-durch-angehoerige.de/2013/11/20/pflegestufe-beantragen-aber-richtig-teil-2/

Es ist möglich, dass Dir diese Tipps bis morgen nicht mehr nutzen. Aber Du kannst ja "nachbessern", denn auf eine eventuelle Ablehnung kannst (und solltest Du unbedingt!) Widerspruch einlegen.

Auf jeden Fall drücke ich Dir und Deinem Mann für morgen alle verfügbaren Daumen! :o)

"Die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen unterscheidet man in die so genannte Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung. Besteht nur  Hilfebedarf bei der hauswirtschaftlichen Versorgung, reicht das für eine Pflegestufe nicht aus.

Zur Grundpflege gehören:

im Bereich der Körperpflege das Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege, Kämmen, Rasieren und die Toilettenbenutzung,im Bereich der Ernährung die mundgerechte Zubereitung der Nahrung, sowie Hilfestellungen beim Essen und Trinken,im Bereich der Mobilität werden das selbständige Aufstehen und Zu-Bett-Gehen, das An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen und das Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung bewertet.

Zur hauswirtschaftlichen Versorgung gehören Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen, Wechseln und Waschen von Wäsche und Kleidung, sowie Heizen. Mehrfach wöchentlicher Hilfebedarf bei der hauswirtschaftlichen Versorgung ist immer erforderlich.

...

Erhebliche Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe 1)

Erheblich Pflegebedürftig ist, wer neben der hauswirtschaftlichen Versorgung außerdem bei der Grundpflege für wenigstens zwei der oben genannten Verrichtungen mindestens einmal täglich fremder Hilfe bedarf. Täglich müssen insgesamt mindestens 90 Minuten Hilfebedarf erreicht werden. Davon müssen mehr als 45 Minuten für die Grundpflege aufgewendet werden."

http://thema-pflege.de/pflegestufe/


6

Danke für die Übersicht. Uns steht das Gleiche in ein paar Tagen bevor. Da kann ich schon einmal vorfühlen.

0

Vielleicht noch ein kleiner Tip am Rande, denn alles wichtige wurde schon gesagt, laß die Wohnuñg ruhig ein wenig unordentlich aussehen, denn damals bei meinen Eltern wurde das Schlafzimmer  Bad und Küche mit begutachtet. Viel Glück und LG 

Ich kann nur unterstützen, was evestie geschrieben hat. Oft wollen die Patienten zeigen, was sie noch alles können, aber sie sollten lieber zeigen und zum Ausdruck bringen, was sie alles nicht mehr können. Ich musste meine Mutter, die fast nichts mehr gesehen hat, auch instruieren und habe ihr begreiflich gemacht, dass davon die Leistung der Kasse abhängt und das hat sie dann auch begriffen und ihr wurde die Pflegestufe 2 zuerkannt. Also lieber untertreiben, als übertreiben, denn im Alltag sind die Kräfte schnell aufgebraucht! Viel Erfolg!

Choleriker, wie verhält man sich am besten?

Mein Mann ist sehr cholerisch zur Zeit. Wenn er sich dann erstmal wieder abgeregt hat, tut es ihm leid. Ich weiß nur immer nicht, ob es besser ist, sich still zu verhalten und abzuwarten oder ob man sich mal professionelle Hilfe holen sollte, weil es mich schon ganz schön stresst.

...zur Frage

Spritzen Blutabnahme

Hallo zusammen Mein Neffe leidet an einer merkwürdigen Phobie. Sobald ein Arzt, Krankenschwester bei Ihm Blut abnehmen möchte verliert er sein Bewussstsein. Nun steht eine dringende OP im Knie bei Ihm an und sein Verhalten ist dem entsprechend. Was kann man da machen? Er ist 25, sonst ein völlig normaler junger Mann.

...zur Frage

Wer legt die Pflegestufen fest?

Hallo,

also ich hab nun von unserem Altenheim erfahren, dass meine Mama (mit der ich lange keinen Kontakt hatte) Pflegestufe 2 ist. Aber wer legt das fest?

Die Krankenkasse? Das Altenheim? Der Pfleger? Ich mein wenn es das Altenheim macht, dann können die noch nahezu beliebig abzocken?

...zur Frage

folgen hirnblutung über linken auge

meine schwägering wurde gestern mit gehirnblutung auf die intensiv gelegt und soll heute operiert werden. laut meinen bruder befindet sich die blutung auf vorderkopf mittig und sie hat beeinträchtigung mit dem linken auge, wie sehendie spätfolgen bzw was kann uns erwarten

...zur Frage

Zusatzrente aus Pflegetätigkeit

Wenn jemand eine Angehörige in Pflegestufe 2 pflegt und betreut, zahlt die Krankenkasse an die Rentenversicherung einen Monatsbeitrag für die spaetere Rente des Pflegenden. Frage Wieviel Monate muss man pflegen um diese Rente, dann ab z.B.58 Jahren oder 60 Jahren , wenn man in Vorruhestand bzw,. Altersrente geht, ein Rest-Lebenslang zu erhalten. Oder wird die Zusatzrente von der Grundrente abgezogen, wie z.B. eine eigene Privatrente. Danke, MfG

...zur Frage

wann bekommt man ein Pflegebett und wo muß kann man das beantragen ?

Mein Vater ist pflegebedürftigdie Pflegestufe wurde beantragt und als der Mdk sich zum Hausbesuch angesagt hatte und ich ihn auf ein Pflegebett ansprach, sagte mir die freundliche Dame vom Mdk das es nur ein Pflegebett gibt wenn der Bedürftige im Bett auch gepflegt wird, früher wäre das anders gewesen! Meine Frage wann bekommt man für eine zu pflegende Person ein Pflegebett, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?