Pflegekraft aus Osteuropa - wer hat Erfahrung?

3 Antworten

Ich hab ganz schlimme Sachen von rumänischen Pflegekräften gehört und viel Positives von Polinen. Allerdings hatten wir Pech mit unserer Agentur, weshalb wir jetzt leider wieder auf der Suche sind. Bin für alle Vorschläge und Empfehlungen mehr als offen.

hallo totalschaden,

wir haben auch eine Pflegekraft aus Polen und das schon seit 2 jahren. Einziger Nachteil ist es war nicht immer die gleiche Person, denn die werden ab und zu mal gewechselt. Nichtsdestotrotz kann ich unsere Agentur (http://www.actiovita.de) weiterempfehlen. Wir sind dort hingegangen, da diese eine der wenigen Agenturen ist die von Stiftung Warentest gut getestet wurden und ich Warentest vertraue.

bevor man sich für eine Agentur oder Pflegerin entscheidet, sollte man sich genau informieren und alle möglichkeiten abwägen. Oftmals ist die Unterbringung in einem Heim oder betreuten Wohnen gar nicht so schlecht. Solltet ihr zu Hause pflegen wollen, dann empfiehlt sich auf jeden Fall die Betreuung durch einen ambulaten Pflegedienst oder gar eine 24 h Betreuung im Haus.

Nur was tun mit dem schlechten Gewissen? Bei uns hatte sich die Frage mit einem Pflegeheim auch gestellt aber für uns hat sich das dann wie "Abschieben" angefühlt...

0
@Sternschnuppe88

Das schlechte Gewissen spielt auf jeden Fall eine Rolle und ich denke fast jeder Pflegende steht früher oder später vor diesem Komflikt. Am besten ist es sicher mit dem Pflegebedüprftigen offen darüber zu sprechen sofern das noch möglich ist.

0
@Mariechen77

Manchmal muss man auch an sich selbst denken auch wenn das hart ist. Es bringt ja nichts sich völlig für den anderen aufzugeben...

0
@Sternschnuppe88

Ich finde nicht, dass du da ein schlechtes Gewissen haben musst. ist ja dann für alle am besten so. Diese Entscheidung trifft man ja nicht leichtfertig...

0
@sunnyday

Das stimmt aber wir wollen dann doch so lange "zu Hause" pflegen wie möglich. Mal kucken wie lange das noch geht. Bislang funktioniert es mit unserer polnischen Pflegekraft ganz gut. 

0
@Sternschnuppe88

Mach dir bloß kein schlechtes Gewissen, nur weil du eine Frau bist, musst du dich nicht aufopfern für alle

1
@saguaro

Leider ist es aber in unserer Gesellschaft so: du bist sofort eine schlechte Tocher/Ehefrau/Schwester/Mutter, wenn du nicht dein ganzes Leben nach der Familie richtest und die Männer können ruhig weiterarbeiten auch wenn sie weniger verdienen!

0
@Sternschnuppe88

Wir haben uns auch für eine Pflegekraft aus Polen entschieden...ich bin der Meinung, man muss kein schlechtes Gewissen haben. Beruf und Pflege der Angehörigen lassen sich nicht immer unter einen Hut bringen. Meine Familie und ich sind froh, uns über die Agentur Jacura eine Pflegekraft geholt zu haben; so sind wir uns sicher, dass meine Mutter gut aufgehoben ist und fachkundig betreut ist, wenn wir nicht vor Ort sein können.

LG Janina

0

Was möchtest Du wissen?