Pflegekasse der BKK vor Ort zahlt Pflegegeld seit Monaten unpünktlich

1 Antwort

Hallo Gerhard,

ich kann deinen Unmut verstehen.Meine Erfahrungen mit der Pflegekasse sind fast identisch.Dabei handelt es sich nicht um die BKK. Du pflegst deine Frau selber,also ohne Zuhilfenahme eines Pflegedienstes oder ähnlichem,ist das richtig? Die PK sagte zu mir,das in so einem Fall das Pflegegeld immer am Anfang des Monats überwiesen wird.Mit ca 5 Tagen Laufzeit,je nach Bankverbindung,muß man schon rechnen.Von daher ist der 5. oder 6. des Monats noch ok.Aber am 18. das ist doch schon reichlich spät.Ob dafür Tageszinsen berechnet werden können,kann ich dir nicht sagen,aber ich denke,das eher nicht der Fall sein wird. Für die Befreiung der Medikamentenzuzahlung ist die Krankenkasse zuständig und nicht die Pflegekasse.Warum die Befreiung jedoch noch nicht schriftlich bei euch vorliegt und das obwohl der zuviel gezahlte Beitrag schon erstattet worden ist,ist für mich auch unverständlich.Ich denke,da wird nur erneutes Nachfragen helfen.

Ob es nun Schikane oder böse Absicht ist,kann ich dir nicht sagen,denn ich glaube trotz allem immer noch an das Gute im Menschen.Es gibt immer mehr Pflegebedürftige,der Zeitraum für Begutachtung usw. wird immer enger gesetzt und das bei gleichbleibenden Personal.Überlastung wird eher die Ursache sein.Trotzdem hast du das Recht dich zu beschweren.

Alles Gute für dich und deine Frau

LG

Was möchtest Du wissen?