Pflegekasse der BKK vor Ort zahlt Pflegegeld seit Monaten unpünktlich

1 Antwort

Hallo Gerhard,

ich kann deinen Unmut verstehen.Meine Erfahrungen mit der Pflegekasse sind fast identisch.Dabei handelt es sich nicht um die BKK. Du pflegst deine Frau selber,also ohne Zuhilfenahme eines Pflegedienstes oder ähnlichem,ist das richtig? Die PK sagte zu mir,das in so einem Fall das Pflegegeld immer am Anfang des Monats überwiesen wird.Mit ca 5 Tagen Laufzeit,je nach Bankverbindung,muß man schon rechnen.Von daher ist der 5. oder 6. des Monats noch ok.Aber am 18. das ist doch schon reichlich spät.Ob dafür Tageszinsen berechnet werden können,kann ich dir nicht sagen,aber ich denke,das eher nicht der Fall sein wird. Für die Befreiung der Medikamentenzuzahlung ist die Krankenkasse zuständig und nicht die Pflegekasse.Warum die Befreiung jedoch noch nicht schriftlich bei euch vorliegt und das obwohl der zuviel gezahlte Beitrag schon erstattet worden ist,ist für mich auch unverständlich.Ich denke,da wird nur erneutes Nachfragen helfen.

Ob es nun Schikane oder böse Absicht ist,kann ich dir nicht sagen,denn ich glaube trotz allem immer noch an das Gute im Menschen.Es gibt immer mehr Pflegebedürftige,der Zeitraum für Begutachtung usw. wird immer enger gesetzt und das bei gleichbleibenden Personal.Überlastung wird eher die Ursache sein.Trotzdem hast du das Recht dich zu beschweren.

Alles Gute für dich und deine Frau

LG

Schwangerschaft trotz kurzer 2. Zyklushälfte

Wir versuchen seit kurzer Zeit schwanger zu werden. Meine 2. Zyklushälfte ist mit 10-11 Tagen relativ kurz denke ich. Habe mal gehört, dass diese 2. Hälfte 14 Tage dauern sollte, damit eine Schwangerschaft klappt. Meine Fragen sind jetzt folgende: Stimmt das? Und wenn ja, gibt es etwas, um die Länge zu beeinflussen? Habe erst Ende des Monats einen Gyn.Termin, deswegen wäre ich für Tipps dankbar.

...zur Frage

Demenzartige Symptome bei Depressionen- durch zuviel Medikamente noch schlimmer... ?

Guten Tag,

wie ist das können die Angehörigen verlangen das man genau hinsieht bevor man eine Diagnose (Demenz) hier bei einem Nachbarn stellt. Er nimmt nicht gerade wenig Medikamente. Es gibt eine so genannte Priscus-Liste von Medikamenten die für Senioren weniger geegnet sind! http://priscus.net/download/PRISCUS-Liste_PRISCUS-TP3_2011.pdf

Kann es sein das es Demenzartige Symptome bei einer Depression gibt (falls z.B. eine Dissoziativen Störung) dazu gehört und die durch Medikamentennebenwirkungen noch verstärkt werden könnte?

(Ja und so u.U. eine falsche Diagnose gestellt wird? Sprich man bei den Medikamenten genauer hinsieht )

Danke VG Stephan

...zur Frage

Können sich meine Eltern weigern die Medikamente zu bezahlen?

Ich bin momentan ein bisschen verwirrt und bräuchte euren Rat. Ich war leztens beim Hautarzt und habe unteranderem 6 verschiedene Medikamente für unterschiedliche Sachen verschrieben bekommen. Nun weigern sich meine Eltern aber die zu bezahlen, weil sie meinen das wäre nicht notwendig und zu teuer. Dürfen das meine Eltern denn? Ich bräuchte die Medikamente nämlich eigentlich schon. (Geht unteranderem um eine schlimme Akne und der ich auch echt leide) Noch ein paar Fakten zu mir: Ich bin 18 Jahre alt und wohne wie gesagt bei meinen Eltern, hab momentan keine berufliche oder schulische Beschäftigung.(Bin gerade fertig geworden) Verdiene also kein Geld und bin privat versichert mit einer hohen Selbstbeteiligung. Heißt meine Eltern müss selbst bezahlen, was im Jahr unter 2000€ liegt. Können mir meine Eltern die Medikamente einfach verwehren?

...zur Frage

Pantoprazol-Actavis protect 20mg

Habe vor einiger Zeit mal gefragt, was so gegen Sodbrennen hilft, da ich ihn zu der Zeit täglich hatte, was sich aber so gegeben hatte...

Jedenfalls hat mir dann jemand Pantoprazol empfohlen.. Mein Freund ist dann für mich in die Apo, und hat mir Pantoprazol-Actavis protect 20mg mitgebracht. (Da fällt mir grad ein, ich glaube mir wurd etwas anderes empfohlen, hattend ie aber nicht da...) Jedenfalls hat ers dann mitgebracht, und ich neige dazu mir übertrieben Sorgen zu machen, und alles genaustens durch zu lesen...

Als ichd ann gelesen hatte, das man die Tabletten nicht unter 18 nehmen darf, war ich skeptisch, und habe sie nicht genommen. Ich bin zwar 17 (in einem Monat 18) aber irgendwie hatte ich dann bedenken und fragte mich WARUM?

Nun wollt ich mal hier fragen, warum dise Tabletten erst ab 18 sind, und ob sie für mich geeignet sind, weil jetzt habe ich nicht mehr täglich Sodbrennen, sondern nur gelegentlich.

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Herz Prolaps und Rythmusstörungnr

Also meine Mutter hat ein 3mm grosses Loch im herz. Darum hat sie sehr oft herzrythmusstörungen und herzstolpern. Dann denkt sie immer dass sie gerade stirbt..und ich habe dann auch panik und dann wird mir oft schwarz vor augen und ich denke selber ich sterbe gerade. Immer dieser Kreislauf. was kann meiner Mutter helfen? Irgendwelche Pflanzen? oder andere Hausmittel? Medikamente lehnt sie ab. Sie raucht nicht, trinkt nicht, trinkt keinen kaffee, hat aber übergewicht. Die rythmusstörungen hatte sie schon seit dem jugendalter. ich bin erst 18 und meine Schwester 13. Helft bitte.

...zur Frage

Nicht akzeptierter Krankentag?

Hallo liebe Community, Ich habe ein Problem mit meiner Krankenkasse ! Ich hatte am 29.02 einen Termin im Helios Klinikum wegen einer Septumplastik, ab 03.03 hat mein Arzt mir eine Krankschreibung vom 28.02 bis 17.03 ausgestellt da ich an dem Tag vor dem KH- Termin nicht auf Arbeit gegangen bin.

Anderthalb Wochen nach der Operation meldet sich meine Krankenkasse und fragt mich warum ich an den Tag nicht arbeiten war..?! Eventuell habe ich Vorbereitungen für meinen KH- Aufenthalt getroffen !

Ihre Antwort ,,Wir können diesen Tag nicht akzeptieren! Sie müssen das mit ihren Arbeitgeber klären"

Sicherlich renn ich zu meinen Arbeitgeber und binde ihn auf die Nase das ich jetzt dummerweise einen Fehltag habe ?.. ne , dass akzeptiere ich nicht ! Es war immerhin die Entscheidung von meinem Arzt, und immerhin zahle ich jeden Monats in die Kasse ein.. Warum so ein Verhalten ?

Andere rennen zum Arzt, lassen sich für 2 Wochen ohne Untersuchung und Krankheit krank schreiben um sich vor Maßnahmen zu drucken und bei mir so ein gezeter ?!

Kann mir das bitte jemand erläutern, und was kann ich in dieser Situation machen ?

Danke im voraus !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?