Pflege daheim oder Altersheim?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Meine Oma ist sehr krank und braucht daher rund um die Uhr Pflege und Betreuung.

Diese Aussage ist zu unspezifisch, denn krank und krank kann so Vielerlei sein.

Die Tagespflege für daheim kenne ich nicht. Ich kenne das nur für Menschen die noch soweit rüstig sind, dass sie ganztags aus dem Haus können, ein Fahrdienst holt sie morgens, und in eine Gemeinschaft "Gleichgesinnter" integriert werden können. Dazu müssen sie selbstständig essen und trinken können, sowie Toilettengänge selbstständig erledigen.

Falls das nicht möglich ist, ist eine 24h-Betreuung die bessere Wahl. Aber auch da kommt es sehr auf den Grad und die Art der Erkrankung an. Denn die 24h-Hilfen sind in aller Regel keine ausgebildeten Krankenschwestern, sondern eig. nur Gesellschaftsdamen gegen die Einsamkeit, sowie für den kompletten Haushalt zuständig. Zusätzlich ist die Hilfe beim Be-/Entkleiden dabei, sowie Hilfe bei der Körperhygiene.

Sind med. Tätigkeiten notwendig wie Wundpflege, Verbandswechsel, korrekte Medikation, Umlagern bei Bettlägerigkeit, tgl. Infusion anlegen, etc., dann muss für diese Arbeiten zusätzlich auch noch ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen werden. Für die 24h-Hilfe ist ein eigenes Zimmer zur Verfügung zu stellen, die Entlohnung geht bei ca 2000€ los, zusätzlich die Reisekosten für An-und Abfahrt, die meist nach Polen. Deutsche 24h-Hilfen kosten ca. das Doppelte.

Sind noch mehr med. Pflegedienste als die o. g. nötig, dann kommt mMn nur ein Pflegeheim in Betracht, denn die Versorgung zu Hause ist dann kaum zu gewährleisten, vor allem bei auftretenden Notfallsituationen. Angehörige sind meist bald überfordert und machen sich selbst dabei kaputt, körperlich wie seelisch.

Die Oma braucht wohl in jedem der o. g. Beispiele finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse, zumindest hat sie Anspruch drauf, - in welcher Höhe entscheidet der MDK der Pflegekasse. Den Antrag auf diese Pflegeleistung stellen meist die nächsten Angehörigen bei der Pflegekasse, geht meist online. VG

6

Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung, das hilft mir sehr weiter!

1
43
@Monacco

Gerne geschehen, wenn noch Fragen auftauchen her damit.

Übrigens: Wenn Deine Schwester die Pflegeleistungen an der Oma durchführt, hat sie Anspruch auf die Sozialleistungen durch die Pflegekasse. Sie hat also Anspruch auf entsprechende Zahlung in die Krankenversicherung, Pflegeversicherung und für die Altersrente. Damit ist sie dann z. B. für den Fall, dass sie auf dem Weg zur Oma verunfallt, gesetzlich abgesichert. Und die Arbeit bei Omma wird durch entsprechend etwas höhere Rente später belohnt. Den Antrag kann die Schwester online downloaden , ausfüllen und per Briefpost hinschicken zur Pflegekasse.

Danke für die Bewertung, LG

0

Hallo Monacco,

eine Tagespflege zu Hause gibt es meines Wissens nicht. Aber eventuell wäre eine 24 Stunden Pflege daheim eine Alternative. Über die Modalitäten kann ich dir leider keine Auskunft geben. Hat deine Oma einen Pflegegrad? Ist sie bettlägerig? Habt ihr einen Pflegedienst?

Ich habe meine Eltern 14 Jahre gepflegt. Mein Vater hatte Demenz und war nur die letzten 9 Monate seines Lebens im Heim und ich muss sagen, es war für ihn eine schöne ( letzte ) Zeit.

Es kommt auch darauf an, ob deine Oma sich mit einem Heim arrangieren kann oder lieber den Lebensabend daheim verbringen möchte bzw. kann. Ich verstehe, das du deinen Job nicht aufgeben möchtest. Vielleicht ist es aber möglich die Arbeitszeit zu verringern. Aber du musst es gerne machen, für deine Oma und nicht aus Pflichtgefühl. Pflege kostet Zeit Kraft und das eigene Leben bleibt auf der Spur. Frust aus eigener Unzufriedenheit kann sich leicht auf die zu pflegende Person umschlagen, ohne das man es selber will. Über das sollte man sich im Voraus klar sein. Man kann nicht in die Zukunft sehen und weiss nicht wie lange diese Pflege dauern wird. Es kann ein Monat, ein Jahr oder auch noch viele Jahre sein.

Ich kann dir die Entscheidung nicht abnehmen. Finde es super, das du deine Oma nicht alleine lässt und ihr im Alter wo alles schwerer wird beistehst.

LG und alles Gute!

6

Vielen Dank für deine Antwort.

Meine Oma hat Pflegestufe 2 und möchte selbst nicht in ein Heim. Was ich auch gut verstehen kann, das würde ich wohl auch nicht wollen.

Einen Pflegedienst haben wir bisher noch nicht, da meine Schwester momentan noch die Pflege übernimmt wenn ich arbeiten bin.

Müsste ich so eine 24 Stunden Pflege komplett alleine bezahlen oder wird das von der Krankenkasse übernommen?

1
43
@Monacco

Pfelegestufe jibbet nicht mehr. Die ehem. Pflegestufe zwei ist jetzt Pflegegrad drei, soweit ich weiß.

1
30
@Monacco

Die Krankenkasse ist da völlig unbeteiligt. Hier ist der Ansprechpartner die Pflegekasse. Soweit ich weiß, beteiligt sich die Pflegekasse nicht an den Kosten einer 24 Stunden Betreuung. Aber ihr könntet das Pflegegeld, was nicht zweckgebunden ist, dafür aufwenden, um zumindest einen Teilbetrag zu kompensieren. Der Rest müsste dann aus eigener Tasche finanziert werden.

Erkundige dich bitte erst einmal ganz unverbindlich bei der Pflegekasse deiner Oma, welche Möglichkeiten bestehen und vor allem welche finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden können. Manchmal tun sich da ganz andere Alternativen auf, an die man bisher nicht gedacht hat.

Hier noch ein Link

https://www.pflege-durch-angehoerige.de/2014/12/09/ploetzlich-pflegefall-checkliste-was-ist-zu-tun-und-wer-hilft-weiter/

Vielleicht helfen dir die Informationen ein wenig weiter.

2
30
@Winherby

Das stimmt aus Pflegestufe 2 wurde Pflegegrad 3 nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz....

2
6
@sonne123

Super vielen Dank, dann werd ich bei der Pflegekasse mal anrufen und mich erkundigen.

3
30
@Monacco

Ich wünsche dir viel Glück und wenn du möchtest, kannst du gerne wieder schreiben.

2

Hilft Ghassoul bei Seborrhoischem Ekzem?

Mein Bruder ist furchbar mit einem Seborrhoischen Ekzem gestraft. Die Kopfhaut, das Gesicht und die Ohren sind betroffen. Am Kopf ist es besonders schlimm. Alle medizinischen Versuche der Linderung sind bislang fehlgeschlagen. Eine Zeit hat Head&Shoulders geholfen, auch im Gesicht. Jetzt wird es wieder schlimmer. Ich habe mir Ghassoul nur so zum Spaß gekauft, um mal eine Maske zu machen. Da es ja so naturbelassen ist, kann es vielleicht auch bei solchen Ekzemen helfen?

...zur Frage

Anti-Aging Produkte - wer benutzt sie?

Hallo Ihr,

ich habe eine Frage zu den ganzen erhältlichen Anti-Aging Produkten. Gibt es irgendwelche, die ihr mir empfehlen könnt? Mir wurde neulich gesagt, dass ich besser schon jetzt damit anfangen sollte :) Also habe ich beschlossen, es wenigstens einmal auszuprobieren. Von Freunden wurde mir die Produkte von Nivea empfohlen. Was sagt ihr zu denen? Ich hab mich mal auf der Internetseite http://www.nivea.de/Produkte/campaigns/ext/de-DE/gesichtspflege/cellular-anti-age/produkt-range umgesehen und es gibt ja unwahrscheinlich viele Produkte! Wie wählt man die richtigen aus? Ich brauche, laut Bekannten von mir, etwas für die Augen, aber ich würde gern einfach eine Creme kaufen, die für das Gesicht ist. Irgendwelche Empfehlungen?

...zur Frage

Töchter pflegen ihre Mutter nicht ausreichend

Sorry für die lange Geschichte, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Meine Schwiegermutter hat im Hauses meines Mannes lebenslanges Wohnrecht und als sie im September vorigen Jahres pflegebedürftig wurde, habe ich die Pflege übernommen (Stufe 1 + Demenz). Im August dieses Jahres hat sie für längere Zeit im Krankenhaus gelegen weil sie sich konstant die Haut aufkratzt und dadurch eine Blutvergiftung bekam. Während des Kh Aufenthaltes bekam sie durch die Blutvergiftung eine Niereninsuffizienz, Herzversagen und Wasser in der Lunge. Insgesamt war sie 7 Wochen im Krankenhaus. Nach Ihrer Entlassung kam sie noch 3 Wochen in die Kurzzeitpflege um sich zu erholen. Die Ärzte im Krankenhaus waren der Meinung, das sie am besten im Seniorenheim aufgehoben wäre, da sie durch ihren schlechten Gesundheitszustand und die zunehmende Demenz nicht mehr alleine Zuhause bleiben sollte. (Mein Mann und ich sind beide Vollzeit im Schichtdienst incl. Wochenende berufstätig) Wir haben das Problem sowohl mit ihr als auch mit ihren Kindern besprochen und eigentlich wurde beschlossen, dass sie in dem Heim, in dem sie zur Kurzzeitpflege war, auch bleiben sollte. Mein Mann und ich haben diese 3 Wochen genutzt um mal Urlaub zu machen, was ja sonst nicht möglich war. Während dieses Urlaubs haben nun ihre Töchter beschlossen, das ihre Mutter doch nicht im Heim bleiben bräuchte und haben sie kurzerhand wieder bei uns ins Haus gebracht. Gleichzeitig haben sie bei der Krankenkasse die Pflege selber übernommen. Mir würde gesagt, ich hätte mich nie richtig um ihre Mutter gekümmert und sie nur ausgenommen. Jetzt kommt morgens der Pflegedienst um ihr die Stützstrumpfhose anzuziehen und geht sie in die Tagespflege. Ab und zu (2-3-mal pro Woche) kommt eine der Töchter mal vorbei. Die Damen schaffen es noch nicht einmal um abends anzurufen um zu fragen wie es ihr geht. Jetzt ist es so, das die Mutter eigentlich nicht alleine zuhause sein darf (MDK sagt sie muss unter Aufsicht sein). In den letzten 2 Monaten ist es schon mehrfach vorgekommen, das sich am Wochenende niemand um sie kümmert. Sie kann nicht mehr selber kochen und hat jetzt schon 2 x am Wochenende kein Essen bekommen, da es scheinbar keine ihrer 3 Töchter schafft, ihr etwas zu bringen oder sie mal zu sich zu holen. Ich habe gleich am Anfang angeboten, wenn es mal so sein sollte, das "niemand Zeit hat" sollen sie mir Bescheid sagen und sie kann bei uns mitessen, wenn wir nicht arbeiten müssen. Aber keiner sagt was und es kommt einfach niemand. Ebenso fühlt sich niemand dafür verantwortlich, zu sorgen, dass sie ihre Medikamente nimmt oder ob und wer ihr die Stützstrumpfhose auszieht. Alleine kann sie das nicht. Ich möchte gern wissen, ob ich da nicht was unternehmen kann, damit besser für sie gesorgt wird. Sie tut mir einfach nur leid. Ich hoffe, das mir hier jemand Rat geben kann.

...zur Frage

Druckstelle am Rücken vom Liegen - Was tun???

Meine Frau hat eine kleine Druckstelle am Rücken genau an der Stelle wo die Wirbelkörper hervorstehen. Die Haut ist dort gerötet und wund. Was soll ich machen??? Soll ich ein Pflaster darauf kleben????

...zur Frage

wegen depressionen krankgeschrieben lange urlaub gebucht in die türkei darf ich ?

37 jahre in der Pflege vollzeit gearbeitet seit den 16.1.2014 neuen job angefangen aber von 40 std.auf 25 std.runtergegangen auch im heim jetzt völlig erschöpft krank geschrieben wegen depressionen erschöpfung

...zur Frage

Haben Zähne die Fähigkeit zur Selbstheilung?

Die Frage zielt auf die "Lebendigkeit" der Zähne. Sind sie wie Knochen und also ein lebendes Gebilde, das ein Leben lang versorgt wird oder sind sie totes Gewebe, das mittels Zahnhygiene möglichst lange konserviert werden muss? Immerhin sagte mein Zahnarzt mal was von der Möglichkeit einer Remineralisierung: Kleine Löcher könnten durch Zugabe von minaralhaltigen Zahnpasten remineralisiert werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?