Pflaster für Kinder vor der Impfung?

4 Antworten

Die Impfe selbst ist meist schnell überstanden. Oft ist es nur die Angst, die ungewohnte Umgebung und dann noch so eine Spritze. Ich hatte als Kind sehr viel Angst davor, erst seit meiner Thrombose und ich richtige Spritzen kennengelernt habe, ist meine Angst verschwunden. Wenn man sich schneidet oder sticht, tut das viel mehr weh, nur weiß man es eben nicht, dass es gleich passiert. Sage ihm einfach, es ist notwendig und er soll tapfer sein. Anschließend lobst du ihn, wie groß er schon ist. Das ist viel besser, als ein Pflaster.

Oft haben die Kinderärzte für solche Situationen auch die passenden "Trostpflaster" für die kleinen Helden vorrätig! LG

0

Eine Stunde vor der Impfung bzw. der Blutentnahme sollte das emla- Pflaster auf die entsprechende Injektionsstelle aufgeklebt. Die Injektionsstelle sollte aber vorher beim Arzt oder der Sprechstundenhilfe erfragt werden. Aber ich glaube den kleinen Picks hält dein Kleiner auch ohne so ein Pflaster aus.

Alles Gute von rulamann

Aber ich glaube den kleinen Picks hält dein Kleiner auch ohne so ein Pflaster aus.

das glaube ich aber wohl auch...... Bei uns gab es auch keine "Pflaster" und ich bin immerhin - trotz aller Impfungen 5x Jahre geworden....... ;-)

2

ja, die heißen emla-pflaster. die benutzt man auch vor OPs, damit man den Einstich der Kanüle nicht spürt

Was möchtest Du wissen?