Pflanzliche mittel gegen Spannungzustände

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest auf jeden Fall mal Medikamentös eingestellt werden, damit du erst mal deinen Alltag einigermaßen normal bewältigen kannst. Eine Tiefenpsychologie halte ich persönlich nicht für angebracht. Du solltest eine Verhaltenstherapie machen. Desweiterem wäre eine Psychosomatische Reha ein wichtiger Punkt, denn dort erlernst du Entspannungstechniken und auch eine Menge über deine Erkrankung und den Ursachen. Du solltest dir im klaren sein,das in deiner Situation keine pflanzlichen Mittelchen mehr angezeigt sind.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja ein ein wirksames, pflanzliches Mittel suchst, kann ich dir sehr "Lasea"- Kapseln empfehlen. Die beinhalten Lavendelöl und wurden mir von einer Psychologin gegen Anspannungs- und Unruhezustände empfohlen. Ich nehme sie seit knapp 3 Wochen und meine auch, etwas ausgeglichener zu sein. Die volle Wirkung soll aber erst nach ungefähr 6 Wochen der Einnahme einsetzen. Lasea ist etwas teurer und gerade zu Beginn stößt man hin und wieder mit Lavendelgeschmack auf;) Das steht auch in der Packungsbeilage. Beides nehme ich aber gerne in Kauf, wenn sie helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben der hier schon angesprochenen Meditadion würde mir noch Autosugestion einfallen. Auch dafür gibt es CD´s wo z.B. das Liegen auf einer schönen Blumenwiese als entspannende Situation beschrieben wird. Man muß sich natürlich darauf einlassen.

Ich höre solche CD´s immer im Bett liegend und schlafe dann fast dabei ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Wolki! Vielleicht hilft Dir eine Gesprächstherapie beim Psychotherapeuten weiter. Wenn die Symptome stärker werden, muss es seine Gründe dafür geben. Auf jeden Fall ist eine medikamentöse Behandlung sinnvoll aber auch eine Gesprächs- und Verhaltenstherapie. Ich konnte so vor einigen Jahren meine Depressionen so überwinden. Du scheinst massive Probleme zu haben und Dir mangelt es an Eigenliebe, deswegen die Suizidgedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sorry das ich lange nicht da war aber mir ging es nicht gut. Es gibt was neues ,ich fange am 16.9. eine Verhaltentherapie an erst mal tagesklinisch zur Probe .Medikamentös bin ich eingestellt trotz dem habe ich eine schwere depressive Episode.So das war das neuste LG Wolki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo wolki, Du bist wirklich bedauernswert... :( Am besten du suchst dir mal eine Therapeutin oder einen Therapeut, der/dem du wirklich voll und ganz vertraust und erzählst ihm/ihr alles! Besorge dir mal Neem-Tee. Der entspannt sehr gut und hilft auch noch dem Immunsystem. Ansonsten versuche mal eine so genannte solunate-Kur und Meditationsübungen. Gute Besserung und viel Glück! Deine millionearth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von millionearth
09.08.2013, 22:08

Guter Tipp zum meditieren von mir(nutze ich bei Stress o Ängsten): "selbsthypnose-träumen am Strand" von Herbert Stöble auf Youtube. Solunate Nr. 14 hilft dir, dich entspannen zu können, Vorfallem abends beim einschlafen...

0

Johanniskraut ist bei Schtimmungstiefe zu empfehlen, Als Öl, oder Tinktur, tee... Allerding, wenn Du hormonell verhütest (Bzw bei oralen kontrazeptiva) aufpassen, Johanniskraut kann die Wirkung aufheben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hakko danke für die schnelle antworten ,man hat mich schon mehrfach versucht einzustellen mal hat es eine zeit lang angehalten die symptome kamen zurück und meiseten verstärkt . eine pschotherapeutische therapie habe ich gemacht und bei der reha war ich auch vor zwei jahren aber habe das nicht in griff, ich gehe ansonsten regelmäßig zum yoga es ist aber sommerpause und fängt im september wieder an. die symptome werden immer stärker gehe nach dem frühstück walking und einkaufen um mich abzulenken ich habe das gefühl durch zudrehen. könnte nur noch heulen .habe die nacht nicht schlafen können mir tut alles an muskeln weh ,ich weiß nicht was ich tun soll. am montag gehe ich zu meiner neurologin. lg wolki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?