Pfeiffersches Drüsenfieber - Fragen über Fragen

4 Antworten

Ich glaube nicht, dass es Pfeiffersches Drüsenfieber ist, denn das geht immer mit hohem Fieber einher und es steigt immer weiter und lässt sich auch mit allgemeinen Mitteln kaum senken. Diese Flecken könnten auch für Scharlach stehen. Aber wenn du in der Notaufnahme warst und sie dich wieder gehen lassen haben, ist es auch keine schlimme oder ansteckende Krankheit. Lass das Internet, es verunsichert dich nur. Gehe am Montag zum Arzt und lass dich untersuchen, der sagt dir auch ob du arbeiten gehen kannst oder nicht.

ich hatte Fieber, allerdings ist das schon wieder weg.

Die Flecken werden bei Wärme mehr und schlimmer. Der Arzt sagte auch Scharlach, allerdings hatte ich das schon und außerdem habe ich keine Halsschmerzen.

0
@jessicaalina

Das Fieber geht bei Drüsenfieber nicht so einfach wieder weg. Warte ab und lass dich untersuchen!

0

Hallo Jessica,

Du weist Eppstein Barr Viren gehören zu den Herpesviren. Diese Viren machen Menschen zu schaffen wenn ihr Immunsystem gerade schwer am kämpfen ist. Du schreibst nun von eine Mandelvereiterung, Schnupfen usw..

Nun was Du hast etwas zum Thema Tumor gelesen aber danach steht - Das Risiko, nach einem Pfeifferschen Drüsenfieber an einem Tumor zu erkranken, ist aber dennoch äußerst gering“

Es ist so das ca. 95 Prozent der Bevölkerung diesen Virus in sich tragen. Auch Dein Freund kann schon als Kind daran erkrankt sein. In den meisten Fällen verläuft die Infektion so harmlos, dass sie nicht von einem leichten grippalen Infekt unterschieden werden kann und daher oft nicht erkannt wird. In wenigen Fällen kann man sich selbst durch niesen infizieren.

Du solltest nun neben den Medikamenten unbedingt Dein Immunsystem stärken!

Der Hautausschlag wird nach dem absetzen der Antibiotika mit großer Wahrscheinlichkeit wieder verschwinden!

Obst z.B. Kiwi , Orangen, Sanddorn, Granberrys Hagebutten und Gemüse wie Brokkoli , Porree und Co und rote Beete aber auch Paprika (rot). Die genannten haben sehr viele Vitamine usw. sind aber z.T. verarbeitet. Aber natürlich auch Zitrone oder Holunderbeersaft, Sanddornaft usw. sind gut bei Erkältungen.

Gut für das Immunsystem sind z.B. auch* Meerrettich, Ingwer,Thymian * Knoblauch, (möglichst roh) aber auch Chili Wenn Kinder z.B. keinen Meerrettich mögen im Ketchup kann man schon ein wenig verstecken.

http://jumk.de/hausmittel/erkaeltung.shtml

Nun Kiwi (einzeln ca. 025 ct ) und Cranberries (200g ca. 1,80 €) gibt es günstig ! Nun und Ingwer möglichst roh evtl. in einen Salat. Auch Meerrettich ist in dem Fall gut! Also Freund losschicken und Obstsalat machen odgl.. Kiwi ist eine richtige Vitaminbombe.

Ja und man kann dies so ..das man dies auch schlucken kann wenn der Hals weh tut. Ob hier eine Hühnersuppe etwas bringt...? Falls ihr eine Fruchtpresse habt so ein frisch gepresster Saft ist etwas Feines! Ich nehme noch dazu Vitamin D3 Tabletten weil im Winter.....

Auch richtig ausschlafen ist in solch einem Fall wichtig.

Gute Besserung Stephan

Mach Dir mal nicht so viele Gedanken. Der Hautausschlag kann vom Antiviotikum kommen. Das habe ich schon oft gehabt und ist eine allergische Reaktion, deshalb der extreme Juckreiz. Das Pfeiffersche Drüsenfieber hat mein Sohn mit 18 auch gehabt, nicht umsonst nennt man es auch die "Kusskrankheit", weil dieser Übertragungsweg der häufigste ist. Die meisten wissen es gar nicht, dass sie das EppsteinBarr-Virus in sich tragen und damit muss der andere Partner auch nicht erkrankt sein. Bei der Blutuntersuchung wird man feststellen, um was es sich handelt, sind es Streptokokken oder ist das EB-Virus. Das was im Internet über die Entstehung eines Tumors durch das Virus steht, vergiss es einfach. Irgend wann wird man einmal den Verdacht gehabt haben, dass das sein könnte. Du wirst Dich noch ein paar Tage gedulden müssen bis Du wieder völlig fit bist, aber es wird...ganz sicher.

genau so ist es und nun nicht die Kuh strubbelig machen,sondern erstmal abwarten welcher Erreger festgestellt wird.LG

1

Antibiotikas bei Pfeiffersches Drüsenfieber?

Hallo ich habe Pfeiffersches Drüsenfieber. Mein Arzt hat mich vorhin angerufen und mir das mitgeteilt. Vor 2 Tagen war ich in der Praxis zur Untersuchung. Wird Pfeiffersches Drüsenfieber mit Antibiotika behandelt? Sind das Bakterien, Viren oder was?

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber durch Alkoholkonsum deutlich verschlimmert?

Moin ich habe jetzt seit bald 3 Monaten Pfeiffersches Drüsenfieber. Es wurde bei mir fast sofort diagnostiziert und innerhalb 2 wochen so schlimm, dass ich eine Woche ins Krankenhaus musste, wo ich am Tropf hang... Als ich dann entlassen wurde und ich mich gestärkt hatte und es mir langsam echt besser ging, habe ich es nicht mehr lassen können und bin endlich mal wieder zu nem Abend mit Freunden gegangen. Leider habe ich dort etwas getrunken. Am nächsten Tag ging es mir echt schlecht, obwohl ich kaum etwas getrunken hatte. Das war vor gut 1 1/2 Monaten. In den schulischen Sommerferien hsbe ich nun erfolglos versucht den Scheiß loszuwerden, noch gesündere Ernährung und Darmflora aufbau.( durch ein Antibiotikum gegen sekundäre Erkrankungen

...zur Frage

HIV nach 2 Monaten?

Hallo ich hatte am 14 juli 16 oralsex mit einer Prostitutirten. ca 1 Woche später hatte ich eine angina die ca 3 wochen anhielt(sie wurde mit amoxicillin 1000 behandelt ) .habe ab august eine neue Freundin mit der ich Geschützen verkehr hatte . Habe vor ca 2 wochen eine hiv schnelltest gemacht der negativ war. Sie hatte vor 1 1 /2 wochen laut artz pfeiffersches drüsenfieber.( eitrige mandeln sonst keine Symptome) es wurde kein blut sondern nur auf dem rachen geschoben das es das ist.jetzt habe ich dieselben nur kratzen im hals und eitrige mandeln. Habe jetzt im netz gelesen das sowas auf eine hiv infektion hinweisen kann. Das es vieleicht kein pfeiffersches drüsenfieber ist sondern auch eventuell eine hiv infektion.

Könnt ihr mir helfen

Lg rheinmainer

...zur Frage

Lymphadenitis-Was kann man tun?

Bei wurde wurde heute eine Lymphadenitis festgestellt, also Entzündung der Lymphknoten am Hals. Dies soll ja nur ein Symptom und keine Krankheit an sich sein (war letzte Woche erkältet und auch beim Hausarzt; meine Schwester hatte bzw.hat noch Pfeiffersches Drüsenfieber und wir waren die letzten Wochen viel zusammen). Ich dachte nun auch an Drüsenfieber, obwohl ich das vor 8 Jahren (mit 15 Jahren) schonmal hatte und dabei auch die Mandeln vereitert und so doll geschwollen waren dass ich nichts mehr schlucken konnte (Essen). Diesmal habe ich jedoch nur starke Schluckschmerzen und ab und zu stechende Schmerzen in den Halslymphknoten. Und auch so generell neige ich dazu, schnell Angina zu bekommen (manchmal waren es 3-4 mal pro Jahr, in letzter Zeit eher nur 1 mal pro Jahr), die ich allerdings immer ohne Medikamente auskuriere. Der HNO-Arzt wollte mir nun heute Antibiotika verordnen obwohl bekannt ist dass ich keine AB`s vertrage. Morgen muss ich zur Blutabnahme und frage mich ob es nun doch Drüsenfieber sein könnte.

Hin wie her: Wenn ich das AB nicht einnehme, welche Möglichkeiten habe ich diese Entzündung mit anderen Medikamenten/Maßnahmen auskurieren zu können? Und könnt ihr mir einige Erfahrungen zu dieser Lymphadenitis berichten?

...zur Frage

pfeiffersches drüsenfieber oder doch was ernstes? Leukämie?

Hallo! Ich weiss das mir ein Arzt mehr helfen kann und ich bekomme am Dienstag die ersten Bluterergebnisse, dennoch würde ich hier gerne schon mal meine Geschichte schildern und Meinungen einholen. ich habe sehr viele Symptome! Zum Beispiel Übelkeit, Schwindel, niedrigen Blutdruck, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, halsschmerzen, Lymphknoten tut weh und Rückenschmerzen. Ich habe eine nierenbeckenentzündung, eine blasenentzündung, mein Frauenarzt hat unabhängig davon eine Woche vorher eine gebärmutterentzündung und eine Entzündung im bauch festgestellt. Meine Leber und meine Milz sind vergrößert. Meine Hausärztin vermutet fast pfeifferisches Drüsenfieber, aber ich habe selber im Internet ein bisschen recherchiert und bin auf Leukämie gestoßen. Auch da waren die Symptome ähnlich. Kla ihr könnt mir keine Diagnose geben, aber vielleicht hattet ihr es auch bzw. könnt mir sagen was es sein könnte Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?