Pfeiffersche Drüsenfieber - HILFE!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Gurudertipps!

Bitte nimm diese Infektion nicht auf die leichte Schulter! Sie wird leider immer wieder verharmlost! Die Symptome können durchaus auch später noch auftauchen und auch nach langer Pause immer wieder in Schüben auftreten. (Meine Nichte hat seit vielen Jahren damit zu kämpfen, da es bei ihr schon chronisch geworden ist. Dadurch ist sie fast schon erwerbsunfähig geworden!) Auch das gibt es. Daher möchte ich Dir diesen Tipp ganz besonders empfehlen, um so einer Entwicklung vorzubeugen!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/pfeiffersches-druesenfieber-ebv-infektion-welche-medikamente-gibt-es-dagegen

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gurudertipps,

das pfeiffersche Drüsenfieber kann sehr unterschiedlich verlaufen. Z.B. weisen Kleinkinder häufig nur leichte Symptome auf, wie etwa eine leichte Erkältung oder aber das pfeiffersche Drüsenfieber bleibt gänzlich unerkannt. Meistens sind bei jungen Menschen die Symptome mehr ausgeprägt. Muss aber nicht. Wer einmal zdas Drüsenfieber hatte, bekommt es in der Regel nicht mehr. Jedoch kann das Virus reaktiviert werden, ohne das irgendwelche Symtome auftreten. Wäre das der Fall z.B., dann würde dein Blutbild für ein pfeiffersches Drüsenfieber sprechen, aber du würdest ohne Symptome bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?