Pfeifferisches Drüsenfieber- Probleme mit Zahnfleisch und Zunge????

2 Antworten

Hallo liebewolke, ich denke, dass Dein Abwehrsystem durch die bestehende Krankheit stark geschwächt ist und Du deshalb zusätzlich jetzt mit anderen Erkrankungen belastet bist. Habe bei Wikipedia nachgelesen, dass es bei Pfeifferschem Drüsenfieber in 10 Prozent der Fälle zusätzlich zu einem bakteriellen Infekt kommen kann, der dann evtl. mit Antibiotika behandelt werden muss. Nimm das nicht auf die leichte Schulter. Ich würde an Deiner Stelle auf alle Fälle nochmal beim Arzt - evtl. HNO - vorstellig werden. Du solltest aber vorab auf alle Fälle sagen, dass du PD hast. Das ist hoch ansteckend. Vielleicht hast Du ja einen Hausarzt, der zu Dir nach Hause kommen kann. Würde ich für das Beste halten. Ich wünsche Dir auf alle Fälle gute Besserung. Gerda

Zäher Schleim im Hals/Globus Gefühl?

Hallo,

Ich habe nun schon seit einiger Zeit mit zähem Schleim und immer trockenem Mund zu kämpfen...

Ich hatte Anfang Januar das pfeiferische Drüsenfieber und war auch seitdem schon bei unzähligen Ärzten wegen meinem Hals in Behandlung, aber immer ohne Erfolg.

Ich habe ständig das Gefühl mir steckt etwas im Hals/Rachen, habe zähen Schleim im Mund und Hals und dazu noch eine weiß beigelegt Zunge und ab und zu Sodbrennen... Wenn ich mich anstrenge bekomme ich den Schleim hoch, dann ist es kurzzeitig besser! Ich wurde schon auf Pilz und Soor behandelt, ohne Erfolg... Proben meines Zungenbelags ergaben auch nichts. Medis gegen Heuschnupfen habe ich auch schon bekommen und die Schilddrüsen wurden auch gründlich untersucht...

Mittlerweile kratzt das alles an meinem Nervenkostüm.. Was tun oder was sind die nächsten Schritte!? Hat jemand Erfahrung oder kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?